Boxen in die Wand?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Tambo, 14. Februar 2005.

  1. Tambo

    Tambo New Member

    Malne Frage an die Akkustiker:

    Möchte die Boxen, ähhm Lautsprecher der Stereoanlage in die Wand verbauen, da ich die Dinger vom Aussehen her- ned mag.
    Das geht natürlich rein technisch, z.b. mit nem Kasten rund herum, und Kabel in der Wand drinnen; nun zur Frage:

    Was bringt das akkustisch mit sich - ev. eine Verschlechterung der Soundqualität?
     
  2. Krikri

    Krikri New Member

    kreischende und amoklaufende nachbarn.

    der bass tönt für die etwas intensiver.
     
  3. schnitz

    schnitz Member

    Auf jeden Fall eine deutliche Anhebung der Bässe und damit Verfälschung der Klangeigenschaften der Box.
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    Klar, da die Boxen ja "frei schwingend" konstruiert sind. Das Gehäuse dient ja auch der Schallwiedergabe. Wenn du das jetzt in die Wand baust, ist das so, als würdest du sie in ne Wolldecke einpacken. Vor allem die Basswiedergabe dürfte gegen Null tendieren.
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    Wieso Anhebung? gerade die tiefen Frequenzen werden doch übers Gehäuse oder "Bassrohre" (meist auf der Rückseite) abgestrahlt...:confused:
     
  6. Tambo

    Tambo New Member

    Ja wattdennu :confused:
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

  8. Macci

    Macci ausgewandert.

  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    Auf jeden Fall klingts besch***!!!
     
  10. bambuu

    bambuu New Member

    und musste mal was reparieren, kannste die ganze Wand aufspitzen....
     
  11. Macsilencer

    Macsilencer New Member

    Da solltest du darauf achten eine Drei-Wy box zu erhalten und einen separaten Subwoofer

    und mit sicherheit ein eigenes Haus...da die wohnungen ja in der regel nebeneinander verbaut werden und du die nachbarn störn würdest

    sonst vom Ton her das Prinzip ist eigendlich gleich...nur dass du halt die Boxen in der Wand hast und nicht auf die Wand gehängt...wenn du eine Teerwolle einsetzt in dem ganzen Holzramen dann würde der Ton sogar besser...da der Ton nur in eine richtung kann
     
  12. Tambo

    Tambo New Member

    Hmm, das ganze dient ja nur der Küchenbeschallung ( Im Wohnzimmer sind die ja bereits im "Bücher-sideboard" versteckt..

    und Nachbarswände grenzen auch ned dran.....

    Welchen weissen Stoff stoll ich dann noch vorspannen?
     
  13. schnitz

    schnitz Member

    Gerade für tiefe Frequenzen fungiert das Boxengehäuse als Resonator, somit strahlt die Box in alle Richtungen. Steht eine Box in einem Abstand zu einer reflektierenden Fläche, also einer Wand, ist das Ergebnis, daß dein Ohr erreicht, eine Mischung aus Direkt- und reflektiertem Schall. Für eine durchschnittliche Entfernung von einer Wand ist die gemeine Box sozusagen „eingestellt“. Baust du sie jetzt in eine Ecke oder gar „in die Wand“, wird dieses Ergebnis verfälscht.

    …Im Bassbereich jedoch sind es gerade die Raummoden, die zu zu schwacher oder aber auch zu dröhnender Basswiedergabe führen können. Wie müssen nun Aufstellungsort des Subwoofers und Hörplatz im Raum angeordnet werden, damit eine homogene ausgewogene Basswiedergabe erzielt wird?
    Die Beantwortung dieser Frage ist leicht, wenn Sie sich vergegenwärtigen, dass der Subwoofer der Entstehungsort für Schallwellen im Bassbereich ist. Stehende Wellen können nun optimal angeregt werden, wenn Sie den Subwoofer in ein Maximum der Raummoden stellen. Die zugehörige Frequenz der Raummode erfährt dann eine starke Betonung. Bei einem ordentlich konstruierten Subwoofer, der alle Bassfrequenzen gleichmäßig wiedergibt, kommt es aufgrund dieser schmalbandigen Frequenzüberhöhung zu dröhnender Wiedergabe. Je intensiver die Anregung der einzelnen Raummode und je mehr Einzelmoden angeregt werden, desto stärker dröhnt Ihr Woofer. Hüten Sie sich daher vor einer Eckaufstellung des Subwoofers! Hier regen Sie automatisch sämtliche Raummoden an. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hören Sie einen dumpf dröhnenden und wenig differenzierten Bass. Die Eckaufstellung eignet sich im Grunde nur für Lautsprecher, die so gut wie überhaupt keinen Bass produzieren. In diesem Fall führen die Raummoden zu fülligerer, allerdings auch undifferenzierterer Basswiedergabe.

    http://www.heimkino-technik.de/heimkino_dvd_info_id-17-2.html

    (Bezieht sich hier zwar auf Subwoofer, ist aber vergleichbar.)
    --
    Jetzt lese ich gerade: Küche. Da ist es vielleicht nicht so wichtig.
    ;=)
     
  14. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wenn Du die Dinger tatsächlich in die Wand einbaust, können Deine Nachbarn diese Wand als Vibrator nutzen. Einfach die Genitalien gegen die Wand pressen.

    :party:
     
  15. ab

    ab New Member

    Meine Vorredner haben das Wesentliche bereits gesagt. Aber: Kommt natürlich auf die Qualität der zu verbauenden Box an. Wenn's eine 3 Mark füffzich Box vom Mediamarkt oder Lidlexpress ist und Du eh vor allem das Brutzeln und Zischen in Pfannen und Töpfen hörst, dann kann's eigentlich egal sein. Zisch, brutzel, dröhn.


    ab
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Tambo, es gibt spezielle Boxensysteme für den Wandverbau. hab ich neulich in der Glotze mal gesehen.
    Denk aber auch an Deine Nachbarn.
     
  17. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

  18. Tambo

    Tambo New Member

    Tja, was für Asoziationen diese einfache Frage auslöst :D

    will weder die Nachbarn auf die Palme bringen, noch das ultimative *homedeLuxeentertainementfullsurrounding* sonder einfach die Boxen ned anschauen müssen....

    Alternative: sie in den Schränken (mit Plexitüren) zu verstauen

    :rolleyes:
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Stell doch nen bunt angemalten Blumentopf drüber. ;-)
     
  20. Tambo

    Tambo New Member

    Ja, sowas wie die Kef Ci...von SpringAir, hat die jemand laufen?

    was bedeuten denn die Angaben ?

    > Es handelt sich um einen Breitbandlausprecher, Übertragungsbereich 60-16000 Hz. Das Chassis hat einen Wirkungsgrad von 89 dB und ist für eine Verstärkerleistung von 10-80 Watt empfohlen. Außenabmessungen: 220x220 mm. Erforderliche Größe des Lochausschnittes: 203x203 mm. Impedanz 8 Ohm.<
     

Diese Seite empfehlen