brauch ich

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maiden, 4. September 2004.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

    http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,316505,00.html

    Wenn ich mit meinem Golf2 CL Baujahr 86 mit 345 Km/h in die Planken hau, gehts mir hinterher nicht so gut. Und dem Michael seine Karosserie ist bloß aus Plastik mit bissel Faserzeuchs drin.

    Ich hab richtiges Blech.
    Echt blöd, eh.
     
  2. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Mal wieder zuviel „Radkäppchen und der böse Golf“ gelesen? :klimper:
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    nööö, warum?
     
  4. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Zurück von den sicheren F1-Boliden zu unseren Blechhaufen: So seht ein Opel Zafira nach Baumkontakt bei geschätzten 150 km/h aus (s. u.).

    Wie es der Zufall will, vor einer Stunde fotografiert: Auto total zerstört. Die beiden Insassen tot. Die armen Teufel waren vermutlich schon letzte Nacht in einen Gründstreifen mit Büschen und Bäumen gerauscht. Erst im Hellen hatte ein Zeuge die Schneise entdeckt. Die beiden jungen Männer waren schon kalt - hoffentlich war alles schnell gegangen.

    Wird Zeit, dass die Auto-Industrie in punkto Fahrzeugsicherheit mal ein bisschen was aus dem Rennwagenbau in die Serienproduktion übernimmt. Manch einer würde die Mehrkosten sicher in Kauf nehmen. (Ich weiß - das Raser-Problem wird damit natürlich auch nicht gelöst.)
     
  5. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

  6. suj

    suj sammelt pixel.

    seht ihr, "bloß aus Plastik" ist gar nicht mal schlecht :cool: :D :)
     
  7. turik

    turik New Member

    mmf: Da hätte auch eine bessere Crashprävention nichts genutzt.

    Die Formel1-Fahrer stecken in Kohlefasersärgen, in denen sie zwar geschützt sind, aber sich kaum bewegen können. Unsere Oma hat keine Chance, da rein zu kommen.

    Das Beste ist halt schon, möglichst umsichtig/vorausschauend zu fahren, Fahrtrainings zu besuchen und immer das nötige Glück dabei zu haben.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ein eingebautes Akoholmeßsystem im Fahrzeug, welches einen Wegfahsperrmechanismus in Gang setzt , falls ein Insasse Alkohol intus hat, würde durchaus genügen um die vielen Unfälle im Straßenverkehr reduzieren zu können.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Es werden in übermüdetem Zustand mehr Unfälle verursacht als in betrunkenem.
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Trinkt man weil man Müde ist oder ist man müde weil man ordentlich was auf die Glocke gegossen hat.

    Übermüdet oder Betrunken.

    Die Zustände ähneln sich wohl.

    Zumindest schweifen die Gedanken in beiden Gemütslagen weit ab vom realen Geschehen hin zu überaus interessanten introvertierten Gedankenspielen.
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    aha, was aber, wenn der Beifahrer gesoffen hat und stinkt?
    Oder was, wenn der Beifahrer nüchtern ist aber bläst weil er keinen Führerschein hat und der besoffene Fahrer unbedingt seine Künste unter Beweis stellen will?

    Dat klappt nicht.

    Gestern kam in den Nachrichten, daß ein 18-jähriger drei Wochen nach seiner bestandenen Führerscheinprüfung mit seinem einen Tag zuvor zugelassenen neuen 300-PS-starken BMW in den Tod raste. Zwei Mitfahrer hat er mitgenommen.

    Ich plädiere dafür, daß Fahranfänger nur Fahrzeuge bis 50 PS fahren dürfen. Nach der Probezeit von drei Jahren dürfen sie dann stärkere Fahrzeuge fahren.
    Außerdem: wer während der Probezeit alkoholisiert fährt, bekommt Führerscheinentzug auf mindestens 5 Jahre.
     
  12. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    @ turik

    Deine Oma soll ja auch nicht Grand Prix fahren. Man könnte die Innenzelle ja auf zwei mal zwei Meter vergrößern. Dann passt auch die Toblerone-Nasch-Oma rein. ;)

    @ gratefulmac

    Gute Idee! Wenn die Fahrer schon kein Hirn mehr haben, muss wenigstens das Auto mitdenken.

    @ Convenant

    Gut, dann wird der Alcomat am Lenkrad mit einem Totmannknopf kombiniert, der alle 30 s gedrückt werden muss.
     
  13. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bei Nichtdrücken wird das Auto gesprengt.
     
  14. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Ich glaube, das ist genau die Innovationsfähigkeit, von der unser Kanzler so häufig spricht ... Weitermachen! :crazy:
     
  15. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>aha, was aber, wenn der Beifahrer gesoffen hat und stinkt?
    Oder was, wenn der Beifahrer nüchtern ist aber bläst weil er keinen Führerschein hat und der besoffene Fahrer unbedingt seine Künste unter Beweis stellen will?
    <<

    maiden;

    ist doch logisch.
    Niemand. absolut niemand darf dann mit Alkohol in der Birne im Auto sitzen.
    Solln se doch die Bahn nehmen.

    -
    apropos "mitdenkende Systeme"

    im BMW kann man eine Funktion aktivieren die "aktiver Tempomat" genannt wird.
    Dieses Teil funktioniert so, das immer der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug eingehalten wird.
    Das bedeutet, das in dem Augenblick wo der Vordermann sein Tempo reduziert , dein Wagen selbständig auch mitabbremst.

    Ist ja eigentlich ne ganz kluge Sache, nur wird dir jeder Drängler in deinen von Dir vorprogrammierten Abstand hineinspringen und Dich damit runterbremsen.
    Irgendwann kommt dein Automobil auf Tempo Null.

    -
    Meiner Meinung hilft nur ein klarer Kopf im Straßenverkehr und jede noch so gut gemeinte Fahrhilfe kann dies nicht ersetzen.
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    naja, wenn ein Vater seine Tochter und deren alkoholisierte neue Bekanntschaft von der Disko abholt weil die doch tatsächlich so viel Vernunft haben, nicht selbst zu fahren, dann bleibt das Auto stehen. Ist wohl keine gute Lösung.

    Jep, der Abstandshalter bringt nix, wenn ein anderer sich in die Lücke setzt. Und ein klarer Kopf ist immer das beste, aber da habe ich auch nur wenig Hoffnung. Man weiß aus Untersuchungen, daß Autofahrer um so riskanter fahren, je mehr Sicherheitseinrichtungen ihr Fahrzeug aufweist und je mehr Sicherheit es vermittelt. Da geht der Schuß ein bissel nach hinten los.
     
  17. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>naja, wenn ein Vater seine Tochter und deren alkoholisierte neue Bekanntschaft von der Disko abholt <<

    Situationen kann man immer schön zusammenkonstruieren.

    Dann sag ich mal:

    Dann wird die Landjugend es lernen müssen mit dem saufen aufzuhören oder aber mit dem Fahrrad von der Dorfdisco nach Hause radeln.
     

Diese Seite empfehlen