Brauche dringend Hilfe bei Objektiv-Wahl für Canon EOS 20d

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Semmelberg, 26. Januar 2005.

  1. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Hallo Forum!

    Als Neuling in der digitalen Spiegelreflex-Fotografie bin ich dringend auf die Meinung von Fachleuten in Bezug auf die richtige Objektivwahl angewiesen.

    Meine Kamera ist die Canon EOS 20d.

    Das (Weitwinkel-)Objektiv sollte eine Zoom-Funktion bieten und für den Einsatz auf Konzerten geeignet sein (also selbst bei ausgeschaltetem Blitz, evtl. schwierigen Lichtverhältnissen und reichlich Bewegung auf der Bühne gestochen scharfe Bilder liefern.)

    Ich habe mich ausgiebig auf diversen Websites über Objektive informiert die mein Geldbeutel zulassen und muss mich jetzt zwischen zwei Objektiven entscheiden. Genau hierzu bin ich auf Eure Hilfe angewiesen da man (oder zumindest ich) die beiden Objektive nicht wirklich miteinander vergleichen kann.

    Objektiv 1)
    Canon EF 24-70 mm 1:2,8L USM
    Im Vergleich relativ lichtstark durch feste Brennweite (allerdings ohne die neue Image-Stabilisator-Technologie).

    oder

    Objektiv 2)
    Canon EF-S 17-85 mm 1:4-5,6 IS USM
    Nicht so lichtstark wie Objektiv 1), dafür aber mit Image Stabilisator.


    Genau das ist der Punkt den ich nicht einschätzen kann. Ist es sinnvoller ein lichstärkeres Objektiv ohne Image-Stabilisator zu kaufen oder empfiehlt sich in meinem Fall eher Objektiv 2) mit Image-Stabilisator, dafür geringerer Lichstärke.

    Für aufschlussreiche Tipps bin ich sehr dankbar!

    MfG, Semmelberg
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    ich habe das 24-70er f 2.8 und das ist eine 1A optik, hat aber dafür auch seinen preis, den es aber wert ist. eine gute linse ist immer das a und o für gute daten.

    ob ein zoom, dass von 17mm, also extremen weitwinkel bis zu leichtem tele geht von der optik her so hochwertig sein kann wie ein 24-70er wage ich zu bezweifeln. daran wird auch eine blende f 4 oder f 5.6 nicht allzu viel ändern. preislich gibt es da sicher auch einen grossen unterschied und das wird auch seinen grund haben.

    die ef-s serie ist doch speziell für die prosumer diginkipsen entwickelt, d.h. auf einer vollen KB chipgrösse sind sie gar nicht einsetzbar. das wäre ein faktor der zu berücksichtigen ist, falls du später mal einen body mit 1,3 oder sogar ohne faktor benutzen willst.

    ich benutze sie mit der 1D mark II und da arbeitet sie wunderbar. auf der D10, die ich vorher nutze , gab es bei schlechten lichtverhältnissen manchmal autofocus probleme, was aber an der schlechteren focus matrix der 10D liegt. es sind viel weniger messpunkte vorhanden und sie misst meiner erfahrung nach nicht so genau wie die der mark II. ob das bei der D20 geändert wurde weiss ich nicht.

    wie viel der image stabilizer bring ist schwer zu sagen. das braucht man eher bei langen teles, also jenseits der 100mm. durch das geringe gewicht der 17-85er linse ist die gefahr zu verwackeln auch grösser als wenn du so einen brocken wie das 24-70er drauf hast.

    ich würde das bei einem händler ausprobieren.
     
  3. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    vielen dank! hast mir viel weitergeholfen!
    werd das genau so machen.

    Danke nochmal für die ausführliche Antwort!
     
  4. Mac-0-mat

    Mac-0-mat New Member

    Die besten Objektive für deine Kamera:

    EF-S 17-85 IS USM
    EF 100-400 L IS
    EF 80-200 USM
    EF 100 Makro
    Tamron 180 DI Makro
    Zörk Macroscope 1
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    Aha. Wie kommst du denn auf diese nette Liste? :eek:
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    das EF 100 Macro ist gut. beim rest würde ich auch gerne wissen, wie du darauf kommst?
     

Diese Seite empfehlen