Brauche etwas Hilfe von den Audio-Leuten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von menz, 13. Dezember 2002.

  1. menz

    menz New Member

    Hallo!

    Ich möchte mir ein USB Audio Interface zulegen und bin mir nicht so ganz sicher, was da am besten ist. Früher habe ich schon mit Cubase VST 3.7 (PC) gearbeitet, und da ich jetzt auf den Mac umgestiegen bin, möchte ich wieder mit dem Audio-Sequencing anfangen.

    Ich habe einen PowerMac, ein neues iBook und einen Yamaha Motif 7. Logic Audio (das kleine) ist bestellt und OS X Treiber für das USB Midi-Interface des Motif soll es auch bald geben, daher brauche ich wohl kein separates Midi-Interface.

    Was jetzt noch fehlt ist ein Audio Interface, welches am besten am PowerMac und am iBook funktionieren sollte --> daher USB. Eigentlich brauche ich keine tausend Ein- und Ausgänge, sondern nur was kleines, was jedoch eine sehr gute Qualität und geringe Latenzen bieten sollte. Natürlich ist das perfekte Zusammenspiel mit Logic Grundvoraussetzung!

    Also, her mit euren Tips ;-)

    Gruß

    menz
     
  2. joerch

    joerch New Member

  3. mausbiber

    mausbiber New Member

  4. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Das oben erwähnte iMic ist eine "nur" eine Günstigvariante, also zum schnell ein kleines Mic einzustecken oder eine Vinylplatte aufzunehmen (was man mit der dazugehörender Software FinalVinyl http://www.griffintechnology.com/software/software_imic.html sogar direkt kann, ohne Vorverstärker!).
    Für Musikproduktionen wäre etwas "grösseres" geeigneter. So hat Emagic diese Woche ein neues Produkt angekündigt. Auch Midiman/M-Audio hat diverse Produkte dieser Art (ich habe von denen die Audiophile PCI Karte) http://www.m-audio.de/home.htm
     
  5. menz

    menz New Member

    Danke für den Antworten!

    Ich habe mir schon meherere Geräte (unter anderem auch von eMagic) angeschaut, aber leider konnte mir kein Laden sagen, wie das Interface unter Jaguar und mit Logic Audio funktioniert!

    Ich dachte mir, dass es hier bestimmt Leute gibt, die Logic Audio unter OS X nutzen!

    menz
     
  6. wuta1

    wuta1 New Member

    Tja hier kenne ich keinen der mit logic arbeitet , aber gestern war ich auf der emagic Seite und die haben eine genaues time-Listing ihrer OS X-entwicklungen und das neue interface für 359 euro hat natürlich OS X und auch JAGUAR - Implementierung ..Das ist übrigens extra als input für Proggies wie LOGIC audio etc. gedacht,müsste also 100% funzen - kannst a ja mal ne email hinschicken , um auf der beton-sicheren Seite zu sein.. Viellleicht meldet sich aber auch noch einer der wrklich mit LOGIC arbeitet ..
     
  7. Frankie

    Frankie New Member

    Hi,

    soweit der Hersteller eines Interface Unterstützung für OS X anbietet, sollte das ganze dann auch funktionieren - egal mit welchem Programm. Wichtig ist nur, daß das Interface vom Kontrollfeld Ton erkannt wird, dann können alle anderen Programme drauf zugreifen.
    Was Emagic betrifft - die sitzen ja sozusagen an der Quelle, da sollte es keine Probleme geben; ist halt nur die Frage, ob Du 6 Eingänge brauchst. Ernst zu nehmende USB-Audio-Interface gibt es auch von Edirol (-> Roland), Yamaha, M-Audio und Tascam.
    Ich verwende ein Tascam US428 (ca. 500 EUR) mit zwei 2x MIDI und 4x Audio - fast noch wichtiger ist für mich aber die Fernsteuerung von Logic über die Fader und Potis; ist ähnlich wie Logic-Control, nur ohne Motorfader, dafür wesentlich günstiger. Funktioniert gleichermaßen gut unter OS 9 und OS X (nur daß die Latenzzeiten unter X um Klassen besser sind). Mittlerweile gibts auch eine kleinere Version (US 228?).
    Umfassende (und gute) Angebote findest Du z.B. unter http://www.thomann.de

    Gruß Frankie
     
  8. menz

    menz New Member

    Danke!

    Damals am PC hatte ich erhebliche Probleme mit Latenzzeiten, daher wollte ich vorher mal nochmals nachfragen. Werde dann wohl bei eMagic einkaufen ;-)

    Gruß

    menz
     

Diese Seite empfehlen