Bravo Logitech!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von maiden, 13. Februar 2010.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Man fragt sich ob bei Logitech noch Leute arbeiten, die logisch denken und handeln.

    Was nützt eine tolle Tastatur, wenn man sie nur mit diesem dämlichen Logitech Control Center benutzen kann, das aber gleichzeitig die Logitech-Maus ihrer Funktionen teilweise beraubt und die Programmierung aller bis auf zwei Tasten unmöglich macht? Es funktionieren dann nur rchte und linke Maus-Taste. Die rechte zeigt das Kontextmenü, was ich aber so nicht will.

    Ist das Logitech Control Center deinstalliert, funktioniert keine der Sondertasten der diNovo-Tastatur.

    Für die Maus kann man den Treiber Steermouse verwenden. Dann lassen sich auch die Tasten ansteuern und programmieren. Aber eben nur wenn das blöd Logitech Control Center nicht installiert ist. Die Inkompatibilität zwischen Steermouse und dem Logitech Control Center ist Logitech seit langem bekannt. Daß die MX 518-Maus von Logitech mit dem LCC nicht funktioniert, ist auch bekannt.

    Aber wahrscheinlich glaubt man bei Logitech, daß eine, großmaulig als "mac Edition" angekündigte Tastatur zusammen mit einer Maus aus gleichem Hause nicht am Mac funktionieren muß.

    Deppen.

    Kennt jemand eine Lösung oder kann eine gute Tastatur empfehlen?
    Nein, Apples aktuelle Tasten kommen nicht auf den Tisch. Die eine hat zwar, wie ich das will, kein Kabel, dafür aber auch keinen Nummernblock. Die andere hat zwar den Nummernblock, aber dafür ein störendes Kabel. Auch wieder nur halb durchdacht.
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Amen, maiden, amen!

    Was die Inkompatibilität von Steermouse und LCC angeht: Kannst Du das umgehen, wenn Du anstatt „Steermouse“ den „USB Overdrive“ benutzt?
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    leider funktioniert USB-Overdrive in der Kombination auch gar nicht. DIeses LCC setzt die anderen Treiber schachmatt.
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Merkwürdige Dinge geschehen:

    nachdem ich vergangene Nacht noch herumgegoogelt hatte um Alternativen zu finden, mich in unzähligen Foren herumtrieb und überall die gleichen negativen Meldungen über das LCC, die Inkompatibilitäten der MX 518 und mac kritisiert fand, mir den neuesten Treiber LCC 3.10 von der Logitech-Seite lud, installierte und wieder deinstallierte, abermals alternative Treiber für die Maus suchte und doch nichts außer Steermouse fand, hatte ich die Tastatur wieder eingepackt und aufgegeben. Nächste Woche sollte sie zurück zu Gravis.

    Letzte Nacht um drei Uhr noch eine Mail an Logitech geschickt und mich darin über die Inkompatibiliäten der Treiber und die Unzulänglichkeit des LCC usw. ausgelassen.

    Heute nochmals in unzähligen Forenbeiträgen nach Tips und Lösungsansätzen gesucht. Wieder auf der Logitech-Seite gewesen - und nach Lösungen gesucht. Und nun steht da plötzlich ein neuer Treiber zum Download bereit: 3.20 mit Datum von gestern. Ich schwöre, daß der letzte Nacht noch nicht da war.

    Ohne Hoffnung runtergeladen und installiert.

    DIE SCHEISSE GEHT. ISCH WER VERRÜCKT. DIE SCHEISSE GEHT!
    Die Maus spackt nicht rum. Die Tastatur funzt.

    Offenbar kommt das Logitech Control Center jetzt dem Steermouse-Treiber nicht mehr in die Quere denn die Maus wird weiterhin nicht vom LCC angesteuert. Jedenfalls taucht sie dort nicht auf und ist von dort aus auch nicht programmierbar
     

Diese Seite empfehlen