Bravo Marcel Reich-Ranicki !!!!!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 12. Oktober 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,583647,00.html

    "Bei der Aufzeichnung der Fernsehpreis-Verleihung im Coloneum sollte Reich-Ranicki ("Das Literarische Quartett") eigentlich den Preis fürs sein Lebenswerk erhalten. Auf der Bühne stehend sagte er jedoch zum sichtlich verdutzten Moderator Thomas Gottschalk: "Bei dem vielen Blödsinn, den ich heute Abend gesehen habe, glaube ich nicht, dass ich dazugehöre. Ich nehme diesen Preis nicht an." Er habe viele schöne Fernsehabende, zum Beispiel bei Arte, verbracht, sagte er, aber es sei schlimm, dass er nun dies erleben müsse."

    Endlich spricht das einer mal öffentlich im Fernsehen aus. :nicken:

    Hier die ganze Sache im Wortlaut : http://www.sueddeutsche.de/,tt5l1/kultur/832/313736/text/

    Hoch lebe Marcel Reich-Ranicki :):)
     
  2. Snorrt

    Snorrt New Member

    Jawoll! Schade, dass es so lange gedauert hat. Die von Gottschalk angebotene Debatte mit den ÖR-Oberen hätte schon lange geführt werden sollen und es wäre nett, wenn ein paar Intelektuelle mehr mal ansprechen, was für einen gnadenlos brutalen Bullshit wir von früh bis spät ins Fernsehen spülen.
     
  3. edwin

    edwin New Member

    An meinem Fernseher gibt es einen Schalter. Da steht drauf: On/Off. Off wie ausschalten. Funktioniert prima!
     
  4. Snorrt

    Snorrt New Member

    Bei mir ist das anders. Bei mir gibts so eine Automatik. Immer wenn es vor 0:00 Uhr ist, drehen meine Augen sich bei Ansicht des Programms um ca. 180 Grad nach innen und versuchen den Sehnerv abzukoppeln. Nach 0 Uhr gucken sie ab und zu ganz gerne Glotze. Da kommt dann sogar was, was man angucken kann, ohne zum Bildzeitungsleser zu mutieren.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Hätte er doch damit auch den Dampfplauderer Gottschalk gemeint! Aber nein, dem muss er Minuten später noch das Du anbieten. Bestimmt als Belohnung für dessen hochintelligente Supernasen-Filme.
     
  6. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Da kommen die Pornos.:geifer:
     
  7. Snorrt

    Snorrt New Member

    Hmm. Ich dachte mal, es gäbe einen Bildungsauftrag im ÖRF. Und aus öffentlichen (nicht geringen) Mitteln werden ja auch ARD und ZDF finanziert. Bis auf wissenschaftliche Sendungen, das eine oder andere Politmagazin ist da ganz schön tote Hose, vor allem im Bereich Unterhaltung. Ich glaube, da hat noch keiner begriffen, dass Unterhaltung nicht per se Dummfernsehen sein muss und auch anspruchsvolle Filme einen herben Actionanteil haben können.

    Ich verstehe den Drang, sich der Nachfrage anzupassen. Aber wie gesagt, es gibt einen Bildungsauftrag. Wo der bleibt, soll man mir mal anhand des Fernsehprogramms ARD/ZDF von 12 Uhr - 22 Uhr nachweisen.

    Ich meine mit Bildung nicht, dass ich von endlosen Wissenschaftssendungen zugeschwallt werde. Ich meinen einen generell philosophischen Ansatz, der das moralische und kosmopolitsche Gesellschaftsbild unserer BRD verinnerlicht und nach aussen wiedergibt. Das kann man durchaus in einem Actionfilm erreichen - man muss nur woanders graben als in der Mottenkiste von Hr. Kirch oder der 123Kopierkiste aus Amerika. Das kleine Fernsehspiel bspw. bringt Filme mit Anspruch, die aktuelle Themen aufgreifen in durchaus interessanter Manier. Die (überwiegend) Filmstudenten müssen beim FFF vermutlich hart für jeden EUR kämpfen, während Mutantenstadl und Co. mit Mio-Budgets runterproduziert werden.

    Das Privatfernsehen (damals massiv von Kohl und Co. forciert) interessiert mich bei der Debatten eigentlich überhaupt nicht. Schaue ich kaum noch. Nehme nur hier und da Spielfilme nachts auf, wenn ich nur 2x Werbung schneiden muss. Rest geht spurlos an mir vorbei. Ich will aber nicht für ÖR-Programme zahlen, die überwiegend ein Programm für Halbtote bringen, oder sich immer mehr den Privaten annähern. Dann bitte keine halbgaren Sachen und sofort rein in die Privatwirtschaft und massiv Werbung einbeziehen. Ma gucken, wie lange die sich dann halten :teufel:
     
  8. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Ach kommt, so schlimm ist es doch gar nicht. Man muss sich halt das Beste rauspicken. Angebote gibt es genug.
    Die öffentlich-rechtlichen haben immer noch gute Sendungen in ihren 3. Programmen. Tatort ist auch gut. Zudem betreiben sie die Sender 3sat, zdf doku, zdf info,1 festival, phönix usw, wo man beim Zappen immer mal was interessantes findet. Nicht zu vergessen der KiKa, der Super RTL und Konsorten überlegen ist.

    Die tun schon noch was für die Gebühren.

    Auch die Privaten landen ab und zu einen Treffer, wie Dr.Psycho, Stromberg, Switch Reloaded, Pastewka usw. Diese Sachen muss man halt aufnehmen, um die grauenhafte Werbung nicht mitzubekommen.

    Also was soll es, Marcel Reich hatte noch mal Schlagzeilen, und war wohl der einzige amüsante Lichtblick in dieser Schnarchsendung, die ohne ihn kaum einer gesehen hätte.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Is’ das großartig! In der Onlineausgabe der Süddeutschen entdeckt plötzlich jeder die Schlechtigkeit des Fernsehens. Was haben die den die letzten dreißig Jahre gemacht? Wiederholungen von »Der große Preis«, »Hitparade« und »Aktenzeichen XY« ungelöst geguckt?!
     
  10. RaimundFried

    RaimundFried New Member

    was würden wir verlieren / vermissen , wenn es ab morgen kein Fernsehen mehr gäbe ?
    Ich denke , es wäre eine Wohltat für alle .
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Tach!

    Was für ein Unsinn. "Für alle" ist es noch hundertmal besser, daheim vor der Glotze vor sich hin zu dämmern, als in der Kneipe zu hocken und sich gegenseitig mit hirnlosem Geschwätz vollzulallen. Das wäre für viele nämlich die einzige Alterntive, weil Lesen irgendwie keine Option zu sein scheint, und daheim alleine Saufen auch keine rechte Freude zu machen scheint.

    Nein, der Anteil an "uns allen", der wahl- und gedankenlos fernsieht was immer gerade geboten wird, hätte auch sonst keine vernünftige Alternative dazu. Und für uns übrige alle, die wir uns gezielt das aussuchen was wir sehen wollen, wäre der Wegfall dieses Mediums ein Verlust.

    Grüße, Maximilian
     
  12. edwin

    edwin New Member

    Vielleicht auch umgekehrt? Aufgrund der angebotenen einfachen Kost hat sich das Publikum an die einfache Kost gewöhnt. Und nun kann es / will es nicht mehr zurück?
     
  13. edwin

    edwin New Member

    Ich denke, da sind zwei Seiten zu beachten. Zum einen "Produzenten", die einen Konsum hervorbringen wollen und zum anderen Konsumenten, die dazu bereit sind.

    Wenn wirklich alle Leute, die sich über das Programm beschweren, um- oder ausschalten würden, müssten nach den Regeln des Marktes sich auch die Programme ändern.
     
  14. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Kann das mal jemand etwas genauer aufdröseln, wer welches Geld bekommt? Ich bin da nicht ganz im Bilde. Ich dachte bisher, ARD, ZDF und ihre Ableger kriegen das GEZ-Geld, während die privaten von der Werbung leben - liege ich da falsch?
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger

  16. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

  17. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Der Meinung bin ich auch. Wenn man genau hinschaut, gibt es schon Sehenswertes. Aber es ist halt so, dass das Schielen auf die Quote das Programm insgesamt verschlechtert, weil die Macher auch gezwungen sind den Massengeschmack zu bedienen.
     
  18. batrat

    batrat Wolpertinger

  19. batrat

    batrat Wolpertinger

    War eher langweilig, bin eingeschlafen. :sleep:

    Aber jetzt nimmt Dieter Bohlen die Sache in die Hand. :D

    http://www.n-tv.de/1039500.html

    "Popmusiker und Fernsehmoderator Dieter Bohlen will das Bildungsland Deutschland retten. "Es wurde in den vergangenen Monaten soviel Nonsens über Erfolg in der Musikbranche erzählt, da musste ich meine Sicht der Dinge dagegenstellen", sagte Bohlen bei der Vorstellung seines dritten Buches "Der Bohlenweg - Planieren statt Sanieren" auf der Frankfurter Buchmesse."

    :augenring:augenring::crazy::

    @danilatore: Das gibt es bestimmt auch als Hörbuch. ;)
     
  20. Singer

    Singer Active Member

Diese Seite empfehlen