Breaking News: Bush wegen Mittäterschaft verhaftet

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von sandretto, 1. April 2006.

  1. sandretto

    sandretto Gast

  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    nuja. Altbekannte Verschwörungstheorien neu aufgebraten und mit teils nachdenkenswerten Fakten vermischt. Letztlich denke ich aber, daß die meisten der Theorien schlicht auf falschen Erkenntnissen beruhen. Die immer wieder wiederholte Frage nach der Stabilität der Türme und dem Zweifel ob sie quasi gesprengt wurden, weil sie eigentlich nicht zusammenstürzen dürften, ist für mich klar beantwortet. Stahl wird ab 500 Grad weich. Ein großer Teil der tragenden Struktur in den Türmen wurde alleine durch ein Einschlag der Flugzeuge zerstört. Der verbliebene Rest konnte das massive Gewicht des darüber legenden Teils der Türme nicht mehr tragen. Warum da noch Zweifel und Fragen aufkommen sollten erschließt sich mir nicht. Der Vergleich mit anderen Gebäuden hinkt, weil entweder tragende Struktur nicht durch mechanische Einwirkung zerstört wurde oder weil die darüber liegenden Etagen nicht derart viel Gewicht hatten, oder weil sie schlicht nach einem anderen Bauprinzip erstellt wurden. Gleichwohl bleiben viele Fragen unbeantwortet und lassen Zweifel berechtigt erscheinen. Ganz so einfach wie uns die US-Regierung die ganze Angelegenheit erklären will, stellt sie sich für mich auch nicht dar.
     
  3. sandretto

    sandretto Gast

    Du irrst maiden, aber ich habe auch geirrt, kannst dich trösten.

    Und wo war doch gleich das Einschlagloch bei WTC-7 ? Und spätestens hier, löst sich die offizielle Pancake-Theorie von WTC-1 und WTC-2 in Schall und Rauch auf.

    >Stahl wird ab 500 Grad weich.

    Kommt drauf an welcher Stahl. Wenn du nach "Kevin Ryan" & NIST googelst, kannst du alles wissenswerte darüber nachlesen, der Rest ist die übliche Propaganda oder gekaufte Gutachten.
     
  4. benqt

    benqt New Member

    Hui, geht's schon wieder los? :D

    Türen und Fenster schon zugenagelt, Sandretto? Glaube kaum, dass sich die CIA das noch lange gefallen lässt wie du hier hilfst, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu verbreiten. :nicken:

    *indeckungflitz


    Gruß
    benqt
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    Das Schmierenblatt zerlegt sich mal wieder selber. Keine Fakten, nur Diffamierungen, Unterstellungen und Fäkalienschleuder......
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,408732,00.html

    Wie viel, oder besser gesagt, wie wenig Artikel vom Spiegel taugen, könnt ihr hier detailliert nachlesen, sehr gut aufgearbeitet von Arbeiterfotografie.....

    http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-rezension-0009.html

    http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-rezension-0016.html

    http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-rezension-0015.html

    Auch lesenswert......
    http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-rezension-0006.html
     
  6. benqt

    benqt New Member

    Zum Stichwort "lesenswert":


    Gruß
    benqt
     
  7. sandretto

    sandretto Gast

    Sag mal, hast du den Film den ich verlinkt habe überhaupt gesehen, und die Artikel von Arbeiterfotografie angeschaut?
     
  8. sandretto

    sandretto Gast

    Angeln für was?

    Der Film steht gratis zum Download, sowohl als hochwertiger DVD-Rip, wie auch als komplettes VOB-File um auf DVD gebrannt zu werden, und zwar mit dem ausdrücklichen Segen der Macher. Die DVD wird gerade in den USA zehntausendfach kopiert und "distribuiert".

    http://conspiracycentral.net:6969/index.html?search=loose+change&top_submit_search_button=Search

    Es gibt sogar mittlerweile deutsche Untertitel dazu, allerdings könnte die Übersetzung besser sein. Aber immerhin, Danke dem Macher.

    http://www.bushtrash.com/links/loose/150306c.srt

    Mit dem Programm TitleLAB können die srt-Files in QuickTime-TextFiles gewandelt werden.
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav


    soso. Dann irren eine ganze Reihe unabhängiger Experten und Sachverständige mit mir. Experten und Sachverständige, die mit Sicherheit nicht gekauft wurden, weil niemand, nicht mal CIA, FBI oder sonstige böse Jungs vorher wußten, daß man sie hinterher fragen wird. Damit kann ich aber leben. Tatsache bleibt, daß Stahl (egal welcher) mit zunehmenden Temperaturen seine Festigkeit verliert. Das Gewicht der Turmteile über den Einschlagstellen war immens groß. Etwa ein Viertel bis ein Drittel der tragenden Struktur der Türme wurde alleine durch mechanische Einwirkung bei den Einschlägen zerstört. Der verbleibende Rest konnte das Gewicht nicht mehr tragen, was selbst einen Zweifler nicht verwundern dürfte. Was für Zweifel sollen denn da bleiben? Etwa die irre Theorie, daß eine Regierung ein paar Verrückte beauftragt zwei Flugzeuge in zwei Wolkenkratzer zu lenken, und zwar genau an den Stellen wo kurz zuvor, von allen unbemerkt ein Spezialistenteam Sprengladungen angebracht hat um die Türme später in sich zusammenfallen zu lassen? Klar auch, daß die Sprengung trotz der immensen Zerstörungen noch funktionierte. Einfach lachhaft. Jedes Detail dieser Einstürze ist mit wesentlich glaubhafteren und logischeren Fakten erklärbar als das alle Verschwörungstheorien zusammen mit ihren Behauptungen und Vermutungen könnten. Manch einer glaubt ja schon an Bomben oder Sprengungen nur weil Ohrenzeugen etwas wie Bombenexplosionen gehört haben wollen. Menschliche Schwächen wie Täuschung, oder durch die psychische Belastung getrübte Wahrnehmung bleiben dabei außen vor, wenn sich solche Berichte nur leicht in das Verschwörungsbild adaptieren lassen. Hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, ob die von einigen Menschen wahrgenommenen explosionsartigen Geräusche etwas ganz anderes gewesen sein könnten?

    Und was weiß man über denn über WTC-7? Außer daß es brannte! Es sollen ja schon ganz andere Häuser eingestürzt sein, von denen man das auch nicht erwartete.

    Vieles ist mit Sicherheit nicht abschließend geklärt und hinterläßt Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Regierung. Aber man kann nicht das Bild einer Wahrheit entwerfen indem man Fakten alleine dadurch in Frage stellt, daß man verschwörerische Theorien in die Luft wirft und darauf hofft, daß sie auf den fruchtbaren Gedanken-Boden leichtgläubiger Naivlinge fallen.
     
  10. Singer

    Singer Active Member


    Das unterschreibe ich.

    Man kann diesen Standpunkt allerdings auch gegen die offizielle Lesart einwenden - diese geht schließlich auch von einer Verschwörungstheorie aus: Daß nämlich die Organisation Al Qaida mit Bin Laden sich gegen die USA verschworen hat. Es gibt für diese Theorie natürlich auch sehr viele Belege.
    Aber warum gibt es so viele Ungereimtheiten die Anschläge auf das Pentagon und in Oklahoma betreffend, wo es doch für die Behörden so leicht wäre, diese auszuräumen, indem sie z. B. die Video-Aufnahmen freigäben? Das würde den Skeptikern sehr viel Boden rauben!
     
  11. benqt

    benqt New Member

    Dass die Bush-Regierung die Anschläge zum wirtschaftlichen und machtpolitischen Vorteil der USA interpretiert und ausgenutzt hat, und dies auch heute noch tut, kann man selbstverständlich nicht in Abrede stellen. Aber wie schon an anderer Stelle gesagt, ist dies das natürliche, wenn auch bedauerliche Verhalten einer Supermacht, die ihre Führungsposition halten und untermauern will. Solche Vorgänge mit Verschwörungstheorien erklären zu wollen ist völlig überflüssig. Meine Schnürsenkel bleiben auch zu, ohne dass ich ein neues physikalisches Gesetz entdecken muss.

    Des weiteren handeln Geheimdienste in der Tat nicht viel transparenter als Terrorgruppen. Sie haben eine sehr magere Bereitschaft, Informationen direkt an die Bevölkerung weiter zu geben. Sie horten Informationen, um sie ggf. zu einem späteren Zeitpunkt einsetzen zu können. Darum heißen die Dinger ja auch Geheimdienste. Wir haben es also erneut mit einem Verhalten zu tun, das sich aus der speziellen Aufgabenstellung der betreffenden Organisation ergibt und keinerlei zusätzlichen Glaubens- und Erklärungshokuspokus benötigt.

    Wenn häufig schon nicht mal ein Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten vollständig rekonstruiert werden kann, wie kann man dann bei einem Ereignis wie dem 11.09. eine lückenlose, widerspruchsfreie Aufklärung erwarten?

    Ereignisse dieser Größe erzeugen zwingend Raum für Interpretation, jedoch täte jeder vernünftige Mensch gut daran, diesen nicht krampfhaft mit Spekulationen und Schwarzmalerei ausfüllen zu müssen, vom für das Individuum wichtigsten Aspekt einmal ganz abgesehen: dass man sich nämlich mit dem ganzen Verschwörungsbrimborium auch prima jede Menge Lebensfreude abgraben kann.


    Gruß
    benqt
     
  12. co96

    co96 New Member

    ich gieß noch mal ein bischen öl ins feuer… wo wir gerade dabei sind wegen verschwörungen und so ;)

    ------------------- schnipp -------------------
    Nachdenkliches zur Vogelgrippe
    Schon zu Beginn des letzten Jahres wunderten wir uns, dass im deutschen Fernsehen zum wiederholten Male über angeblich gefährliche Vogelgrippe-Viren in Asien und auch über einige Todesfälle aus dem Umfeld der Tierhalter berichtet wurde. Schon damals prophezeiten uns "Wissenschafter" mit erhobenem Zeigefinger eine Pandemie. Unter Pandemie (griechisch ???????? - alles Volk betreffend) versteht man den länderübergreifenden oder sogar weltweiten Ausbruch einer Krankheit.

    Seltsam, an der "normalen" Grippe sterben laut Robert-Koch-Institut allein in Deutschland jährlich 8000 - 10000 Menschen - von den Medien eher unbeachtet, aber kaum werden im Fernsehen Bilder zweier angeblich in Asien am Vogelgrippe-Virus verstorbener Menschen präsentiert, erzittert die Welt vor einer globalen Seuche. Noch seltsamer aber ist, dass alle diese "Opfer" der Vogelgrippe in Asien und der Türkei sofort nachdem die Diagnose feststand, eingeäschert wurden. Ein nachträgliches Überprüfen der tatsächlichen Todesursache ist also für unabhängige Institute nicht mehr möglich.

    Begleitet von erheblichem Medienrummel erreichte die Vogelgrippe schließlich Deutschland: auf Rügen fand man infizierte Höckerschwäne. Seltsam, denn die Höckerschwäne haben als standorttreue Tiere dort überwintert. Der Vogelflug hatte noch nicht eingesetzt und nicht ein einziger tatsächlicher Zugvogel wurde tot gefunden. Wie kam das "Virus" also nach Rügen? Und vor allem: nachdem einige hundert tote Vögel als angeblich infiziert bestätigt wurden, gab es keine weiteren toten infizierten Vögel mehr. Direkt auf der Nachbarinsel Riems hingegen befasst man sich sehr intensiv mit Impfstoffen für Tierseuchen. Wurden hier etwa Enten und Schwäne "versehentlich" von Labormitarbeitern gefüttert????

    Verbraucherschutz(!?)-Minister Seehofer weiß schon jetzt: "Diese Seuche wird uns hier in Europa noch viele Jahre begleiten".
    Woher nimmt dieser Minister sein Wissen? Weiß er mehr als wir, oder ist er hellsichtig?

    US-Präsident George Bush machte im November 2005 die Vogelgrippe zur Chefsache und kündigte an, für 7,1 Milliarden (!) US-$ das Grippemittel Tamiflu zu kaufen. Seltsam: der amerikanische Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ist Mehrheitsaktionär und ehemaliger Vorstands-Vorsitzender der amerikanischen Firma Gilead Science, welche die Rechte an Tamiflu hält!

    Mittlerweile warten weltweit über 180 Pharmaunternehmen darauf, Tamiflu in Lizenz herstellen zu dürfen. Tamiflu - ein bekanntermaßen fast unwirksames Grippemittel mit erheblichen, zum Teil todbringenden Nebenwirkungen (allein in Japan 12 Todesfälle und 32 Fälle von Halluzinationen, Verwirrtheit und Delirium! - Arznei-Telegramm 11/05).

    Nachdem man uns mit der Vogelgrippe-Hysterie so richtig in Angst und Schrecken versetzt hat, plant die von Bush kontrollierte WHO gemeinsam mit deutschen Ministerien Zwangsimpfungen bei der Bevölkerung (so Johannes Löwer, Chef des staatlichen Paul-Ehrlich-Institutes am, 8.10.2005 in einer Ärztezeitung). Die Bundesregierung hat bereits für 2,2 Millionen EUR Tamiflu eingekauft und unterstützt die Pharma-Mafia zur weiteren Entwicklung des Impfstoffes mit 20 Millionen EUR!!! Ein Aufhänger für die Zwangs-Impf-Aktion könnte durchaus die Fußball-WM sein.

    Wir werden vergiftet und Bush und Rumsfeld zählen die Dollarnoten aus Ihrem lukrativen Nebenerwerb; die Pharma-Konzerne reiben sich die Hände über zusätzliche Milliardengewinne. Noch einen weiteren Vorteil hat die Vogelgrippe: die millionenschweren Hühnerbarone in der EU reiben sich ebenfalls die Hände: das ab 2007 geplante
    Verbot der Käfighaltung wird aufgehoben. Die Tiere dürfen weiter gequält werden Die Freilandhaltung wird wohl generell verboten werden.

    Im Mittelalter drohten die Mächtigen mit dem Fegefeuer - dem man nur durch den Kauf von Ablassbriefen entgehen konnte.
    Heute droht man uns mit einer Pandemie - und bietet uns Tamiflu an.....


    In diesem Sinne.....
     
  13. benqt

    benqt New Member

    Noch ein paar Gedanken: :)

    Wunderte mich eigentlich nicht, da Auslandsnachrichten schon seit geraumer Zeit normaler Teil der TV-Landschaft sind.

    Soweit ich mich erinnere, wurde vor der Möglichkeit einer Pandemie gewarnt, was mich bei der Kombination aus "globalem Reiseverkehr" und "ansteckender Krankheit" auch nicht wundert.

    Wenn man der Zahl der Grippetoten die Zahl der Infektionen insgesamt gegenüberstellt, und dieses Verhältnis mit dem der Vogel-Grippe vergleicht, wird deutlich, dass letztere um ein vielfaches gefährlicher ist als eine normale Grippe.

    Dass man die Leichen nicht etwa auf dem Wochenmarkt wochenlang in der prallen Sonne zur Schau gestellt, sondern sie sicherheitshalber verbrannt hat, ist für mich eine nachvollziehbare Reaktion.

    Möglicherweise stammt das Virus aus diesem Labor, aber aus welchem Grund es freigesetzt worden sein könnte ist reine Spekulation.


    Typischer Fall von zu viel Gewicht in eine einzelne Aussage legen. Wer weiß in welcher Situation oder Stimmung diese Aussage gemacht wurde?


    Das traue ich Bush ohne weiteres zu, ist aber nix anderes als "normales" selbstbereicherndes Verhalten von Politikern, welches leider überall vorkommt. Von Verschwörung keine Spur.


    Solche Irrwege der Pharmaindustrie sind für sich genommen nichts ungewöhnliches. Da sich zudem wohl noch nicht herumgesprochen hat, dass es für Viren im Gegensatz zu Bakterien bei Gegenmitteln sehr sehr mager aussieht, nutzen immer wieder Firmen dieses Unwissen, um unausgegorene Präparate auf Basis von Angst und Verunsicherung auf den Markt zu werfen.

    Da dieses Medikament - obschon beinahe unwirksam - immernoch das wirksamste zu sein scheint, was man gegen die Vogelgrippe in der Hand hat, ist es doch nachvollziehbar, dass man diese wenn auch kleine Chance nutzen will.
    Habs jetzt zwar nicht nachgelesen, aber hier würde mich auch interessieren, wie so eine "Zwangsimpfung" mit dem Grundgesetz vereinbar wäre. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass solche den Körper betreffenden Maßnahmen rechtlich auf sehr sehr dünnem Eis stattfinden würden.

    Was das Käfigverbot angeht, so bin ich überzeugt, dass dieses kommen wird. Es wird sich nur eben um eine Weile verschieben. Dass dies den Hühnerbaronen gerade prima in den Kram passt, ist natürlich bedauerlich.


    Gruß
    benqt
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich traue Bush und den Halunken, die ihn zum Präsidenten machen, eine ganze Menge zu, aber das hier geht mir eine Spur zuweit. Die Ungereimtheiten, die ich anerkenne, kann ich auch nicht erklären und auch ich glaube der offiziellen Lesart nicht alles. Zumal ich davon überzeugt bin, daß die USA nach Möglichkeiten suchen, der übrigen Welt einzureden, sie könne nicht auf militärische Stärke und politisches Gewicht Amerikas verzichten. Daß dabei ein kleiner Konfliktherd hier und ein nützlicher Diktator dort brauchbare Argumente sind um die Spannungen am Köcheln zu halten, ist für mich klar. Aber ich tendiere nicht zu der Behauptung, die Regierung Bush habe selbst gehandelt bei den Anschlägen auf das WTC. Eine gewisse Untätigkeit trotz des Wissens um mögliche Folgen mag ich noch glauben. Auf der anderen Seite scheint es mir völlig abstrus zu sein, daß eine ganze Reihe von Leuten um die US-Regierung tatsächlich glauben könnten, eine Verwicklung der eigenen Regierung in derart monströse Anschläge bliebe unentdeckt und könne geheim gehalten werden. Daher scheint mir diese Theorie zu abwegig.
     
  15. sandretto

    sandretto Gast

    Sorry Leute, ich habe im Moment sehr wenig Zeit, deswegen meine "Abstinenz" hier.

    Ganz frisch, von Prof. David Ray Griffin (einer von mittlerweile sehr vielen Skeptikern), 9 Mythen wegen denen man sich mit der 11.September-Skepsis gar nicht erst beschäftigt

    Passt hervorragend in diesen Fred hier, ist allen empfohlen die sich noch nie eingehend mit 9/11 beschäftigt haben, und jeden Skeptiker der offiziellen Version, gleich vorneweg als Verschwörungsspinner abkanzeln.

    http://www.denk-licht.de/inhalte/de...it-der-11-september-skepsis-gar-nicht-erst-b/

    @maiden
    http://video.google.com/videoplay?docid=1822764959599063248
     
  16. sandretto

    sandretto Gast

  17. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Skepsis ist gut. Skepsis nicht nur gegenüber einer Regierung, die vertuscht, lügt und verfälscht, sondern auch gegenüber jenen, die immer so gerne Verschwörungstheorien propagieren und zum Beispiel einfach nicht kapieren wollen welcher Druck in tiefer liegenden Stockwerken eines Hochhauses entsteht, wenn der darüber liegende Teil eines Gebäudes (immerhin rund ein Viertel der Masse) herunterstürzt, und dann fälschlicherweise von Explosions oder "Clear sign of explosive" sprechen. Größeren Blödsinn habe ich kaum gelesen oder gesehen zu der ganzen Geschichte. Und ich frage mich gerade ob in einer aufgeblasenen Papiertüte auch Sprengladungen gezündet werden, wenn man mit der flachen Hand draufhaut. Zumindest knallt's gewaltig, also muß es eine Explosion sein.
     
  18. sandretto

    sandretto Gast

    Bist du das maiden, oder hat jemand deinen Nick "gecapert"? So kenne ich dich schon gar nicht mehr.

    Es gibt übrigens dutzende von Zeugenaussagen, die von Explosionen berichten, und zwar bevor die Türme kollabiert sind. Waren sicher alles nur berstende Teekannen.

    http://www.thememoryhole.org/911/pa-transcripts/
    http://www.terrorize.dk/911/witnesses/

    Hier die wunderbare "Zerlegung" von WTC-7, das von keinem Flugobjekt getroffen wurde. Auf dem Video gut zu sehen ist, wie zuerst das Penthouse links oben, und dann kurz bevor das Gebäude im freien Fall kollabiert, der zentrale Teil des Gebäudes nachgibt, exakt so wie bei einer kontrollierten Sprengung. Das macht man um einen so genannten Footprint-Kollaps zu erzielen. Und wisst ihr was im Abschlussbericht der 9/11-Kommission dazu steht, gar nix.

    http://www.911research.com/wtc/evidence/videos/docs/wtc_7_cbs.mpg
    (Man höre sich auch den Kommentar genauer an!)
    http://www.wtc7.net/

    Wie viele Stahlbaugebäude sind bis Heute infolge von Feuer kollabiert? Genau drei, WTC-1/2/7

    Hat zwar nichts mit 9/11 zu tun, passt aber irgendwie hier rein. Das Schmuddelblatt mal wieder....
    http://www.freace.de/artikel/200604/090406a.html
     
  19. leonard_shelby

    leonard_shelby New Member

    ich finde die tatsache, dass sich hier zumindest weitergehend mit dem thema beschäftigt wurde, schonmal sehr angenehm.

    skepsis ist immer gut.

    abgesehen davon gibt es auch sehr intelligente "verschwörungstheoretiker", die fragen aufwerfen, fakten zusammentragen UND sich ihrer rolle als unangenehme geschichtenerzähler und meinungsmacher durchaus bewußt sind...

    mathias broeckers ist mein persönlicher held.
    wen sein buch "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9." nicht überzeugt hat, dass da irgendwas im argen liegt, dem gibt es doch zumindest die ein oder andere anregung, nicht jedes mediengewäsch ungefragt zu schlucken.

    ich bin jetzt viel zu faul die interessanten fakten zusammenzutragen, daher nur meine unsortierten und mit sicherheit teilweise unvollständigen (fehlerhaften ?) gedanken dazu:

    die türme fallen mit maximaler fallgeschwindigkeit in sich zusammen...
    geht wohl kaum wenn die stockwerke sich gegenseitig aufhalten
    "pancaketheorie" ade...

    der verbaute stahl (oder was auch immer für eine abart davon) schmilzt laut hersteller bei über 1000 grad, nicht bei 500.
    auf einigen bildern sind direkt neben der einschlagstelle mehrere leute zu sehen, die sich an "angeblich schmelzenden" stahlträgern festhalten...
    teile der büroeinrichtung wären bei extrem hohen temperaturen, ja wohl auch kaum mehr besonders repräsentativ, doch auch diese lassen sich auf einigen bildern noch zweifelsfrei ausmachen.

    der grosse teil des kerosins eines der beiden flieger verpufft beim aufprall in einem gewaltigen feuerball ausserhalb des gebäudes und dennoch hat es den selben effekt auf die gebäudestruktur des anderen turmes, obwohl der großteil des kerosins keine stahlträger und sonstige tragenden teile erhitzen kann - besser noch der turm stürzt sogar noch eher ein, als der andere (bin mir in diesem punkt allerdings unsicher :crazy: )

    schwarzer rauch deutet im normalfall auf feuer mit akutem sauerstoffmangel hin, schwer vorstellbar, dass solcherlei grillfeuerchen für das schmelzen von hunderten stahlträgern verantwortlich sein soll.
    dumm nur, dass die beweise für diese "schmelz-verschwörungstheorie" nie geliefert werden konnten, da die authoritäten schnellstmöglich und gegen bestehende gesetze verstoßend, die stahlträger verschwinden liessen um sie ratzfatz ohne weitere untersuchung einschmelzen und später verkaufen zu können.

    die nicht oder zu spät gestarteten abfangjäger und zig anderen ungereimtheiten, die auch heute noch von der "911-farce-kommission" nicht beantwortet wurden, lasse ich jetzt mal aussen vor (würden mir eh nicht alle einfallen)

    wer und warum, wird bei dem grad der vertuschungen und beweisvernichtungen garantiert nie ans licht kommen, interessant ist das hinterfragen aber allemal.

    daher mein aufruf an alle mitschreiber:
    macht euch eure eigenen gedanken, die ultimative wahrheit kann auch kein verschwörungstheoretiker liefern.
    seid friedlich und habt euch lieb. :D

    btw:
    zum thema "ich glaube nicht das eine regierung ihre eigenen..." sage ich jetzt einfach mal "operation northwoods"

    seeehr interessant und unheimlicherweise auch sehr vertraut...
    wer die ungereimtheiten nicht kennt, dürfte es allerdings als zu verrückt abtun.

    kleiner lacher zum schluss:
    WTC 7 brennt nieder und stürzt ein ?
    mitsamt bügermeisterbunker und verstärktem schlagmichtot ?
    ohne dass da jemals kerosin oder flugzeug angeklopft haben ?

    LOL

    *aufdembodenwälz*
     
  20. leonard_shelby

    leonard_shelby New Member

    oh, der film scheint ja echt gut zu sein...
     

Diese Seite empfehlen