Brennpunkt. Berlin...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von gratefulmac, 4. April 2003.

  1. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    ... war am gestrigen Nachmittag , der Ort, den Apple Comp. sich für seine TechTalkserie in Deutschland ausgesucht hatte.

    Im Crown Plaza Hotel , direkt in der Westberliner City gelegen, trafen sich ca. 200 Menschen, um aus erster Hand zu erfahren , was Apple zum Thema "Unix und Mac OS X " zu sagen hat.

    Es war eine bunte Mischung von Programmierern über Uni-Leuten die sich um Hochschulrechner kümmern, technisch interessierten Autodidakten bis zu bloß Neugierigen , welche sich in der Sektion Zwei des Hotels zusammenfanden.

    Als stiller Beobachter mengte ich mich kurz vor 13°° Uhr unter die Menge, welche literweise den bereitgestellten Kaffee und die Plätzchen niedermachte.
    Nachdem ich meine Tasse Kaff plus zwei Schnellzigaretten intus hatte, ging ich zuerst zum Bücherstand.
    Jawoll. O`Reilly hatte fast sein gesammtes Repertoir aufgestellt und damit eine dicke Schmöckerschar angezogen, welche sich knüppeldicht um den beachtlich großen Tisch scharrte.

    Um 13°°Uhr, absolut pünktlich, ging es los.
    Einlass.Platz nehmen.Jeder hat ne Developer CD auf seinem Platz liegen.

    Ethienne Vautherin , ein französicher Appleevangelist , eröffnet mit einer halbstündigen Übersicht der OS X Architektur , die Veranstaltung.
    Danach ist Paul Burford , aus Cupertino, dran.
    Er geht ins Detail der Unix essentials und erläutert den Interessierten wie Unix Apps in x portiert werden.
    Man geht immer mehr ins Detail und die Zuhörer finden sich zwischen MachKernel , BSD und I/O Kit wieder.

    Damit ist der Boden bereitet für das nach der Pause kommende.

    In der Pause habe ich nen Kumpel von Graphitto getroffen , mit dem ich dann ne Weile rumhing.
    Natürlich Kaffee plus Zigaretten.Was sonst.
    Dazu ein gutes Gespräch.

    Was will man mehr ?

    Das "mehr " kam dann mächtig.

    Ethienne und Paul wechselten sich mit den Themen ab.
    Erst Ethienne , der vorführte, wie man mit Java mal schnell einen MP3 Player baut. ( Zwei Minuten , mehr nicht)
    Dann Paul , der ausführlich die Developertools vorführte.
    Beide zeigten , typisch Apple - "it is very simple" , wie leicht Programme mit den Dev-Tools und Java sowie Applescript geschaffen werden können.

    Zwischenrufer wollten natürlich auch ein paar Geheimnisse entlocken.
    "Wann kommt safari final ? " - Antwort: "When it was finishd ! " *grienschmunzel*
    Immer wieder versuchte jemand aus dem Publikum so ein paar kleine Geheimnisse den Jungs zu entlocken.

    Nüscht. Lächeln . Kein Versprecher . Nix.
    Die würden selbst unter schwerer Folter nichts verraten. ;-))

    Zum Ausklang wurde noch für den WWDC in SF geworben .

    Beendet wurde der Event mit ner Fragestunde , in der Details zu speziellen Problemen der Programmbauer geklärt wurden.

    Die Abschlußfrage war eigentlich eine Forderung an Apple:

    "Wann gibt es eine Europäische Developer Konferenz "

    Es war ein guter , Immi würde jetzt sagen "kuhler" , Nachmittag.
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    KUHLHAFT
     

Diese Seite empfehlen