Buendnis Soziale Bewegung NRW

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Harlequin, 10. August 2003.

  1. Harlequin

    Harlequin Gast

    Attac Deutschland
    Pressemitteilung
    Duesseldorf, 10. August 2003

    Buendnis Soziale Bewegung NRW
    ist gestartet:
    Erster landesweiter Zusammenschluss fuer soziale Gerechtigkeit von Gewerkschaften, Sozialverbaenden, Kirchen und Attac

    Beim Kampf gegen Sozialabbau arbeiten Gewerkschaften,
    Sozialverbaende, kirchliche Gruppen und das globalisierungskritische Netzwerk Attac kuenftig enger zusammen.
    Mit dem "Buendnis Soziale Bewegung NRW" hat in Nordrhein-Westfalen jetzt erstmals ein landesweiter Zusammenschluss die Arbeit aufgenommen, um sich fuer einen Kurswechsel der Politik hin zu sozialer Gerechtigkeit einzusetzen.
    (Mitglieder: siehe unten)

    "Mit Hartz-Gesetzen, Agenda 2010, Steuer- und Gesundheitsreform, sowie dem "Duesseldorfer Signal" wird der Sozialstaat kaputt gemacht. Diese Massnahmen treffen in erster Linie die wirtschaftlich Schwachen und bewirken eine noch staerkere Umverteilung von unten nach oben", sagte der Sprecher des Buendnisses, ver.di Landesbezirksleiter Hartmut Limbeck.
    "Deshalb braucht Nordrhein-Westfalen ein starkes Buendnis, das verhindert, dass unser Land immer mehr in Arme und Reiche auseinander faellt."

    Werner Raetz, Mitglied im bundesweiten Attac Koordinierungskreis und Mit-Initiator des neuen Buendnisses, wertet die neue Kooperation als wichtigen Schritt: "Wir freuen uns, dass sich die Gewerkschaften in Nordrhein-Westfalen aus dem Schatten der SPD loesen und gegen den Sozialabbau zusammen mit Betroffenen und sozialen Bewegungen politische Alternativen entwickeln wollen."

    Als vordringliche Aktivitaet will das "Buendnis Soziale Bewegung NRW" die Bildung entsprechender Buendnisinitiativen auf lokaler Ebene anregen und mit Materialien sowie Veranstaltungskonzepten unterstuetzen. Noch vor Jahresende soll eine landesweite Aktionskonferenz der lokalen Buendnisse stattfinden, um sich ueber weitere Schritte zu verstaendigen.

    Dem "Buendnis Soziale Bewegung NRW" gehoeren bisher an:

    Aktionsbuendnis gegen Studiengebuehren (ABS)
    Arbeitslosen-Initiative Duesseldorf
    AWO Niederrhein
    Attac-Gruppen aus NRW
    Buendnis fuer Soziale Gerechtigkeit
    DGB NRW
    Diakonisches Werk der ev. Kirche
    Die Stadtgruenen Dortmund
    Evangelische Arbeitnehmerbewegung NRW (EAB)
    GdP NRW
    GEW NRW
    KAB Kettlerhaus
    KAB Koeln
    KDA Westfalen,
    Koordinationsstelle fuer gewerkschaftliche Arbeitsloseninitiativen
    Naturfreundejugend Rheinland/Westfalen/TBW
    Ruhrgebiet AG Soziale Grundrechte
    Sozialverband Deutschland NRW (SoVD)
    Sozialverband VdK NRW
    ver.di NRW
    VVN-BdA NRW

    presse@attac.de
    http://attac.de/presse

    .
     
  2. Mekki Messer

    Mekki Messer New Member

    Wurde Zeit. Hoffentlich macht das auch außerhalb von NRW Schule.

    KAB = Katholische Arbeitnehmerbewegung
     
  3. jaguar

    jaguar New Member

    Attac ist ja im Moment - ähnlich wie früher Greenpeace - ein wenig in Mode geraten. Es ist schön, dass sie es schaffen viele Menschen für Ihre Ziele und Ideale zu begeistern und damit manchen unpolitischen Menschen vom Fernseher wegzulocken. Leider vertritt Attac jedoch wie die Gewerkschaften ein verzerrtes Weltbild, mit falschen Thesen und irrationalen Vorderungen. Sicherlich sind viele Kritiken gerechtfertigt, doch leider haben es all diese Gruppierungen versäumt, realistische Modelle und Strategien zu entwerfen.
     
  4. Harlequin

    Harlequin Gast

    Danke, hatte mich schon gefragt, was das wieder fuer eine K-Sekte ist.
    ;)

    .
     
  5. Harlequin

    Harlequin Gast

    Kann man m.E. so nicht sagen, denn attac ist keine homogene oder gar zentralistische Organisation.
    Dort gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen.
    Wichtig ist aber doch erst mal die heutigen Probleme dieser Welt zu benennen, Bewegungsgesetze transparenter zu machen, Zusammenhaenge zu beleuchten und den Menschen als handelndes Subjekt in den Vordergrund zu stellen, auf der Grundlage einer humanistischen Ethik.

    .
     

Diese Seite empfehlen