Cablecom Schweiz "dreht durch"

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sandretto, 17. November 2003.

  1. sandretto

    sandretto Gast

    Tja, ich fasse es nicht, ich surfe gerade mit 2000 Kbit/sek herum, und immerhin fast 400 Kbit/sek Upload !!!!!!! Für den gleichen Preis, sogar etwas weniger.

    Nur für die, die es noch nicht wissen sollten !

    http://www.cablecom.ch/internet/hispeed.htm


    Unfassbar
     
  2. MacAndy

    MacAndy New Member

    Glück für dich, ich habe auch Highspeed von Cablecom.

    Ich geb dir einen Tipp:

    Halte deine engen Nachbarrn davon ab zu Cablecom zu gehen.
    Wenn nähmlich 2 und mehr auf der Fernseherleitung sind ist mit dem vergnügen im Internet fertig.
    Ist bei mir so, am Anfang hatte ich auch 2000Kb/s
    als meine Nachbarrn (3) auch eingestiegen sind hatte ich nur noch ca. 500
    Habe mein Abo gekündigt und das 512 Kb/s bestellt (das viel billiger ist).
    Inzwischen gedenke ich wieder auf ADSL umzusteigen.
     
  3. sandretto

    sandretto Gast

    Gerade gemessen, nicht zu fassen....

    [​IMG]

    Wer braucht den ADSL ?
     
  4. joop6

    joop6 New Member

    jetzt wieder mit 2033 kb/s unterwegs !!
     
  5. Macowski

    Macowski New Member

    Sagenhaft wie du mit diesem Tempo im Forum an einem vorbeiziehst. Der Doppler-Effekt ist enorm....
    :D :D
     
  6. Teaddy

    Teaddy New Member

  7. SHX

    SHX New Member

    BITTE AUFHÖREN ICH KRIEG GLEICH EINEN FRUST!!
    80kb/s down here
    vom upload möcht ich gar net reden
    allerdings nur 15€/monat mit kabel tv :p
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Vielleicht solltest Du noch erwähnen, das CableCom für Deine Bitrate 75 Franken (ca €50) pro Monat verlangt, was doch sehr teuer ist. Das billigste Angebot mit 45 Franken (ca €30) ist auch nicht gerade ein Schnäppchen, da gibt es mit Fr. 39.90 günstigere ADSL-Angebote.

    Ausserdem: Internet übers TV-Kabel hat einen gravierenden Nachteil gegenüber ADSL: Die Bandbreite teilen sich nämlich alle an einem Verteiler angeschlossene Haushalte - und das können je nach Lokalität sehr viele sein: Duzende oder gar hunderte. Da kann die Bandbreite schnell ins Bodenlose fallen. ADSL hingegen ist ähnlich aufgebaut wie ein Netzwerk. Hier steht die verkaufte Bandbreite jedem einzelnen Anschluss für sich zur Verfügung.

    Meine Meinung: Cablecoms hispeed hat keine Zukunft - technologiebedingt. Da Cablecom nie auf die Einschränkungen hinweist, grenzt das an Kundenverarsche.

    Meine Meinung ;)

    Gruss
    Andreas
     
  9. sandretto

    sandretto Gast

    Sorry Andreas, ich mag dich ja, und schätze deine Postings hier sehr. Aber das hier, ist das Blödeste was ich von dir jemals gelesen habe, aber vielleicht war das ja gar nicht ernst gemeint ?!
     
  10. naklar

    naklar New Member

    he sandretto...

    wie wär´s wenn du deinen widerspruch auch argumentieren würdest anstatt gleich mit "das blödeste" um dich zu werfen? er schreibt ja "meine meinung"...

    ich finde es gar nicht blöd was er schriebt, er hat nämlich recht!

    gruss naklar
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Danke naklar ;)

    @sandretto: Tja, wenn Du meinst. Vielleicht solltest Du Dich einfach mal ein wenig informieren, was hinter ADSL bzw. Hispeed-Internet steckt. Ich selber habe das nämlich getan.

    Dass Du im Moment kein Bandbreiten-Problem hast, liegt einfach daran, dass Hispeed im Vergleich zu ADSL viel weniger stark verbreitet ist. Du bist mit grosser Wahrscheinlichkeit der einzige am Verteiler. Wenn das so bleibt, dann hast Du Glück, und ich will Dir Dein Surfvergnügen ja nicht nehmen.

    P.S: Nicht mal der Kassensturz hat sauber recherchiert. Die haben vor einigen Monaten Cablecom in den Himmel gelobt - vollkommen zu Unrecht.

    Gruss
    Andreas
     
  12. sandretto

    sandretto Gast

    OK, sollst du haben...

    *ADSL-Technologie, und die Protokolle dazu, funzen bis Dato nur über analoge Telefonanschlüsse (Kupferkabel !). Da ist man schon vorneweg begrenzt bei der Bandbreite. Da können nur andere Kabel, und eine andere Technologie etwas daran ändern !

    *Bei langen Leitungen, Hausanschluss > Telefonzentrale, gibt es überhaupt kein ADSL, oder nur mit geringer Bandbreite. Mit zunehmender Distanz, nimmt die Bandbreite ab bei ADSL. Das ist bei Kabelinternet nicht so !

    *Bei Kabelinternet gibt es kein einwählen und kein ausloggen, man ist sofort online. Wie das bei ADSL ist, weiss ich nicht genau, könnte mir aber vorstellen, dass da ein manuelles einwählen nötig ist, und man nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität "rausgeschmissen" wird ?!

    *Gegenüber ADSL muss beim Kabelinternet keine zusätzliche Software inst. werden, ist damit völlig betriebssystemunabhängig. Und deswegen auch vom "Handling/Problematik" her gesehen, dem ADSL überlegen. Das heisst natürlich nicht, dass es bei Kabelinternet keine Probleme geben kann.

    *Die Pingzeiten, sind beim Kabelinternet in der Regel geringer als bei ADSL. Das ist für Onlinegamer wichtig.

    *Bei Kabelinternet kann man nicht faxen ! Das geht glaube ich mit ADSL noch ?!

    *Das sich bei Kabelinternet die Bandbreite "teilt" für alle an einem Verteiler angeschlossenen Kunden, ist richtig. Da jedoch die Anzahl von Kunden pro Verteiler von der Cablecom begrenzt wird (inkl. Reserve), ist das eben in der Regel kein Problem. Bei ADSL ist das Kupferkabel und die analoge Technologie selber schon das Problem !

    Die Erfahrung lehrt, dass die Leute die beim Kabelinternet Probleme haben, oder einfach nicht die vertragliche Bandbreite erhalten, dass das eindeutig auf veraltete Infrastruktur (Hausinstallation), und oder Störquellen (Funktelefone etc) zurück zu führen ist.

    Ausserdem schreibt Cablecom ja selber...

    Ist die Bandbreite garantiert?
    Wir versuchen "best effort" zu liefern. Grösstenteils wird die versprochene Bandbreite geliefert. In der Einführungsphase kann es jedoch zu örtlichen Engpässen kommen.


    Ich bin selber seit 2 1/2 Jahren Kunde da, hatte in dieser ganzen Zeit, so gut wie keine Ausfälle. Die vertragliche Bandbreite wird prakt. immer eingehalten (zumindest bei mir).

    Wenn jemand ein besseres Angebot für hohe Bandbreiten in Europa kennt, egal ob ADSL, Satellit, Powerline, Glasfaser, oder was denn immer, soll er es hier bitte gross posten !

    Hier das Angebot von Cablecom...
    http://www.cablecom.ch/internet/hispeed.htm

    OK, vielleicht sieht das dann in einem Jahr schon wieder anderst aus, aber jetzt !
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    *ADSL-Technologie, und die Protokolle dazu, funzen bis Dato nur über analoge Telefonanschlüsse (Kupferkabel !). Da ist man schon vorneweg begrenzt bei der Bandbreite. Da können nur andere Kabel, und eine andere Technologie etwas daran ändern !
    Für Kabelinternet braucht man einen speziellen Hausverteiler mit Rückkanal, zudem gibt es auch hier technische Grenzen. Zudem sind längst nicht alle Regionen verkabelt. ADSL-fähige Zugänge sind viel stärker verbreitet.


    *Bei langen Leitungen, Hausanschluss > Telefonzentrale, gibt es überhaupt kein ADSL, oder nur mit geringer Bandbreite. Mit zunehmender Distanz, nimmt die Bandbreite ab bei ADSL. Das ist bei Kabelinternet nicht so !
    Wohl kaum. Mit der Länge der Zuleitung nimmt genau wie bei ADSL das Rauschen zu und die Bandbreite ab.


    *Bei Kabelinternet gibt es kein einwählen und kein ausloggen, man ist sofort online. Wie das bei ADSL ist, weiss ich nicht genau, könnte mir aber vorstellen, dass da ein manuelles einwählen nötig ist, und man nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität "rausgeschmissen" wird ?
    Kein Einwählen bei ADSL


    *Gegenüber ADSL muss beim Kabelinternet keine zusätzliche Software inst. werden, ist damit völlig betriebssystemunabhängig. Und deswegen auch vom "Handling/Problematik" her gesehen, dem ADSL überlegen. Das heisst natürlich nicht, dass es bei Kabelinternet keine Probleme geben kann.
    Kabelinternet und ADSL benötigen beide ein Modem. Hinten kommt Ethernet raus, der Rest erledigt das Betriebssystem. Da gibt es keine Unterschiede.


    *Die Pingzeiten, sind beim Kabelinternet in der Regel geringer als bei ADSL. Das ist für Onlinegamer wichtig.
    Mag sein, interessiert aber nur sehr weniger Hardcore-Gamer.


    *Bei Kabelinternet kann man nicht faxen ! Das geht glaube ich mit ADSL noch ?!
    Keine Ahnung, ADSL hat ja nichts mit dem Telefon zu tun, das funktioniert ja nach wie vor. Genau wie bei Kabelinternet.


    *Das sich bei Kabelinternet die Bandbreite "teilt" für alle an einem Verteiler angeschlossenen Kunden, ist richtig. Da jedoch die Anzahl von Kunden pro Verteiler von der Cablecom begrenzt wird (inkl. Reserve), ist das eben in der Regel kein Problem. Bei ADSL ist das Kupferkabel und die analoge Technologie selber schon das Problem !
    Cablecom begrenzt gar nichts. Warte mal ab, wenn Cablecoms Pläne aufgehen sollten und Telefonieren übers Fernsehkabel ein Erfolg werden sollte. Cablecom ist ein (Ex-) Monopolist, der bis vor kurzem ums Überleben gekämpft hat. Denen sind alle Mittel recht. Zudem hatte ich mit Cablecom schon zu tun und habe nur schlechte Erfahrungen mit denen gemacht.

    Die Erfahrung lehrt, dass die Leute die beim Kabelinternet Probleme haben, oder einfach nicht die vertragliche Bandbreite erhalten, dass das eindeutig auf veraltete Infrastruktur (Hausinstallation), und oder Störquellen (Funktelefone etc) zurück zu führen ist.
    Das gilt für alle Technologien...

    Ausserdem schreibt Cablecom ja selber...
    Ist die Bandbreite garantiert?
    Wir versuchen "best effort" zu liefern. Grösstenteils wird die versprochene Bandbreite geliefert. In der Einführungsphase kann es jedoch zu örtlichen Engpässen kommen.

    Schreiben kann man viel, glauben kann man acuh viel. Aber auch bei ADSL läuft längst nicht immer alles sauber, da gebe ich Dir Recht.


    Ich bin selber seit 2 1/2 Jahren Kunde da, hatte in dieser ganzen Zeit, so gut wie keine Ausfälle. Die vertragliche Bandbreite wird prakt. immer eingehalten (zumindest bei mir).
    Wie gesagt: Cablecom fristet bisher ein Nischendasein mit ihrer Technologie. Telefonieren übers Kabel könnte ein Durchbruch bedeuten, mit den Konsequenzen eben, die ich erwähnt habe.

    Letztendlich ist Hispeed-Internet im Vergleich zu ADSL fast immer teurer, wenn auch nicht viel. Vorteile sind keine ersichtlich, Nachteile können kommen. In Deutschland ist dieses Thema übrigens längst durch. Dort ist Kabelinternet meines Wissens am verschwinden und hat längst ADSL Platz gemacht.

    Gruss
    Andreas
     
  14. sandretto

    sandretto Gast

    >Zudem hatte ich mit Cablecom schon zu tun und habe nur schlechte Erfahrungen mit denen gemacht.

    Wollte dich nach so etwas fragen, das erübrigt sich jetzt ! Damit stehen deine Aussagen jetzt "in einem korrekten Licht".

    Auf alle Fälle, danke Andreas für deine ausführlichen Erklärungen.


    Die, die ADSL wollen, sollen es doch haben. Ich surfe hier mit Kabelinternet und 1983 Kbit/sek Down, 390 Kbit/sek Up, und 4 IP's, für knapp 50 Euro im Monat.:D
     
  15. XYMOS

    XYMOS New Member

  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nur der Vollständigkeit halber: Es gibt in der Schweiz Gemeinden, die Cabelecom direkt versorgt und solche, bei denen Cablecom über eine lokale Institution geht, bei meiner Gemeinde ist das z.B. der Fall (Elektrizitätswerk).

    In solchen Fällen ist Cablecom nicht bereit, die Kosten für die Umrüstung der Hausanlage (Rückkanal) zu übernehmen. Das sind immerhin ca. CHF 2000. Um nur schon an diese Information zu kommen, brauchte ich sehr viel Nerven, wurde arrogant abgespiesen, war mit vollkommen inkompetenten und überforderten Personen am Telefon.

    Interessant auch: Cablecom weist auch auf diesen Sachverhalt nicht hin. Grosskotzig wird im Internet angepriesen, die eigene Adresse sei "hispeed-fähig". Das böse Erwachen für Leute, die sich vor Abschluss eines Abos nicht informierten, kommt dann spätesten bei der Aufschaltung...

    Gruss
    Andreas
     
  17. sandretto

    sandretto Gast

    Tja, ich fasse es nicht, ich surfe gerade mit 2000 Kbit/sek herum, und immerhin fast 400 Kbit/sek Upload !!!!!!! Für den gleichen Preis, sogar etwas weniger.

    Nur für die, die es noch nicht wissen sollten !

    http://www.cablecom.ch/internet/hispeed.htm


    Unfassbar
     
  18. MacAndy

    MacAndy New Member

    Glück für dich, ich habe auch Highspeed von Cablecom.

    Ich geb dir einen Tipp:

    Halte deine engen Nachbarrn davon ab zu Cablecom zu gehen.
    Wenn nähmlich 2 und mehr auf der Fernseherleitung sind ist mit dem vergnügen im Internet fertig.
    Ist bei mir so, am Anfang hatte ich auch 2000Kb/s
    als meine Nachbarrn (3) auch eingestiegen sind hatte ich nur noch ca. 500
    Habe mein Abo gekündigt und das 512 Kb/s bestellt (das viel billiger ist).
    Inzwischen gedenke ich wieder auf ADSL umzusteigen.
     
  19. sandretto

    sandretto Gast

    Gerade gemessen, nicht zu fassen....

    [​IMG]

    Wer braucht den ADSL ?
     
  20. joop6

    joop6 New Member

    jetzt wieder mit 2033 kb/s unterwegs !!
     

Diese Seite empfehlen