Camcorderauswahl - welcher ist für mich der beste (und bezahlbar)?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von flipser, 10. März 2007.

  1. flipser

    flipser Member

    Hallo miteinander!
    Ich habe hier ne Frage zu einer für relativ kostspieligen Sache und zwar möchte ich mir einen neuen Camcorder zulegen.
    Und mit 16 Jahren ist mein Einkommen nicht gerade all zu och gesteckt, deswegen möchte ich mir zu diesem Thema mehrere Meinungen einholen.

    Ich hatte bis jetzt die Panasonic NV-DS28- nur mal so als Richtlinie, was ich suche. Die hat mir nämlich alles in allem gereicht von ihren Funktionen, bis auf eins: Ich möchte VHS über die Kamera digitalisieren (ich wollte mir eigentlich so eine Digitalisierungs-Kiste anschaffen, aber wozu, wenn ich mir sowieso eine neue Kamera kaufen möchte).

    Also braucht sie meines Wissens nach so einen Digi-In, oder?

    Naja, ansonsten sollte sie eben ein paar manuelle Freiheiten im Punkto Belichtung, Fokus und dergleichen haben, und mit Fire Wire mit Final Cut auf den Mac überspielbar sein. Sie muss auch keineswegs wieder von Panasonic sein. (Hier könnt ihr euch meine alte Kamera anschauen, wenn ihr einfach NV-DS28 eigebt: http://www.produkte.panasonic.de/

    Ich wäre euch wirklich dankbar für ein paar Antworten.
    Mich würde einfach interessieren, ob ihr von guten Kameras bis maximal 800 Euro wisst oder Erfahrungen damit habt.
    Mit vielen Grüßen
    Flipser
     
  2. Jennes

    Jennes New Member

    wie viele Filme machst du so im Schnitt? Machst du schon größere Projekte, also durchgeplante Dokus, kleine Spielfilme, etc. oder eher so Urlaubsvideos, Funclips, etc.?
    Beim Ersteren würde ich vllt. darüber nachdenken, entweder noch ein bisschen zu sparen und sich irgendwann eine "richtige" Kamera zu kaufen (Panasonic DVX-100 , Canon XM-2, etc. auch gebraucht top) oder das Geld stückchenweise in das Ausleihen solcher Kameras zu investieren.

    Nur so eine Idee von mir, wenn es allerdings darum geht, eine Kamera zu überall-hin-nehmen sein soll, kann ich dir leider nicht helfen, damit habe ich keine Erfahrung...

    Viel Glück bei der Suche!
    Jennes
     
  3. flipser

    flipser Member

    Also mein Einsatzgebiet der Kamera war bisher nicht all zu groß. Ich bin ein, fortgeschrittener Hobbyfilmer, würde ich sagen. Bis jetzt habe ich überwiegend private Filme mit Freunden gemacht, oder auch Urlaubsfilme.
    Ein paar kleine Spielfilme waren auch dabei. Ich möchte zwar jetzt auch mehr geplante Projekte angehen, auch größere Sachen, da ich z.B. von der Schule aus immer wieder "Aufträge" bekomme.

    Die Kameras, die du oben als Beispiele genannt hast- was ist an denen eigentlich so viel besser, dass sie so viel mehr kosten? Denn diese Preiskategorie ist für mich schon ziemlich ziemlich hoch.
    Sicher- ich möchte mich intensiver mit größeren Projekten beschäftigen, aber ist da eine solche Kamera wirklich nötig. Denn ab und zu mache ich auch einfach mal einen Urlaubsfilm oder aus Spaß an der Freude einen Kurzfilm mit meinen Freunden, und da ist dann ein so großer Camcorder etwas... naja, unhandlich.

    Auf jeden Fall trotzdem vielen Dank für die Antwort- vielleicht kannst du mir ja einfach kurz erläutern, was die Vorteile an einer solchen, doch um einiges teureren, Kamera sind.
    Grüße
    Flipser
     
  4. terriehome

    terriehome New Member

    Hallo, wenn es irgendwie geht, schaffe dir eine HDTV-Kamera an, ist einfach die Zukunft. Gibt es so um die 1000 Tacken aufwärts. Das Ergebnis ist Brilliant und Atemberaubend - aber leider auch die Verarbeitung der immensen Datenflut. Da brauchst du schon einen "richigen" Computer zum Bearbeiten der Videos. Hat eben alles seine zwei Seiten auf dieser Welt...

    Gruss terriehome
     
  5. flipser

    flipser Member

    Klar, HD wäre mein Traum (wo gibts die denn schon ab 1000? Ich hab die bisher immer mind. ab 2000 gesehen), aber die Kohle krieg ich einfach nicht zusammen. Denn dann bräuchte ich noch mehr externe Festplatten, am besten gleich noch ein bisschen RAM u.s.w..... Das gibt mein Geldbeutel einfach nicht her.

    Ich denke irgendwann werde ich mir sicher eine "richtige" Kamera mit "richtigem" Computer kaufen ;) aber bis dahin würde ich eigentlich lieber bei etwas preiswerterem bleiben.
    Kann mir irgendjemand einen Tipp geben, was auch schon in etwas unteren Preiskategorien tauglich ist??
    Ich wäre wirklich sehr dankbar für Antworten.
    Flipser
     
  6. iStoffel

    iStoffel New Member

    Der Camcorder ist doch gut. Mache dir über die Technik erstmal keine Gedanken, hauptsache sie funkioniert.
    Für einen analog-in (nicht Digi-in) zum digitalisieren besorge dir doch einen gebrauchten Camcorder bei eBay. Ich habe z.B. den Panasonic NV-GS5, der zwar schon etwas älter ist, aber immer noch gut funktioniert.

    Investiere jetzt nicht in HD:
    Die Geräte sind noch viel zu teuer (siehe Camcorder-Preise)
    Zu wenige haben passende Abspielgeräte (hast du HD-Equipment?)
    Der Kampf der Formate ist noch im Gange (HDDVD vs BluRay, AVCHD vs HDV)

    Filme machen findet im Kopf statt (auf die Idee kommt es an), nicht im Technikraum.
     
  7. flipser

    flipser Member

    Ja mein Problem ist ja gerade, dass die Kamera jetzt langsam den Geist aufgibt. Und die sich inzwischen häufenden Reparaturen lohnen langsam nicht mehr. Darum suche ich schon frühzeitig nach einem "würdigen" Nachfolger.
    Flipser
     
  8. giffut

    giffut New Member

    ... es nur um die Digitalisierung von VHS geht und Du auch weiterhin DV benutzen wilst - was wirklich noch Sinn macht, denn HD braucht seine Zeit und Leistung – dann verkaufe Deine Panasonic auf eBay und besorge Dir eine DV Kamera (Canon, Sony, JVC) mit "AV IN". Du wirst vermutlich verrechnet dann nur ein Paar Euro mehr ausgeben müssen und kannst dann weiter für die zukünftige HD Kamera und den entsprechend kräftigen Rechner sparen.

    Oft macht es Sinn, bei neuer Technik die ersten Jahre abzuwarten bzw. die gerade abgelösten Modelle gebraucht günstig zu kaufen, als die neu eingeführten teuren Modelle.
     
  9. altkatz

    altkatz New Member

    Hallo und guten Morgen!

    Das Forum hat schon Recht, HD ist die Zukunft, aber wer hat schon ein
    HDTV Gerät zu Hause?
    Glaub mir, eine gute MiniDV Kamera wie die von Panasonic, reicht völlig
    aus. Ich mache, so wie Du, seit einigen Jahren Videos für alle möglichen Leute. Meine ”alte” Panasonic (NV GS 90, S-VHS-C) dient mir immernoch als zweite Kamera. Und die neue, eine NV-GS250 wird u.a. als Hardwarekonverter genutzt, um meine analogen Aufnahmen in das DV Format zu bringen.

    Was brauchst Du?

    1.Eine Kamera die analoge Eingänge hat (Composite und S-VHS).
    2.USB und Firewire sollten Standart sein.
    3.Manuelle Einstellungsmöglichkeiten für Focus, Belichtung, Blende und
    Weißabgleich.
    zu 1. diese Eingänge können dann auch per Menüsteuerung zu Ausgängen
    geschaltet werden.
    zu 2. Der Firewireeingang ermöglicht es Dein fertiges Filmprojekt in
    digitaler Form auf Band zu konservieren. Direkt aus Final Cut z.B.
    (auf DVD bringen ist, s.o., durch die konvertierung in das mpeg2
    Format verlustbehaftet).
    Du hast also wieder ein hochwertiges Masterband!
    zu 3. kennst Du ja sicher schon...


    Weniger ist hier nicht mehr!!
    Dann liegt es an Dir, eine Kamera Deiner Wahl zu finden.
    Nach wie vor plädiere ich für Panasonic, habt Ihr ja vielleicht alle
    schon gemerkt ;-), aber auch nicht für jedes Modell, weil ich jahrelange Erfahrung mit diesen Geräten gemacht habe. Ließ die Testberichte in den einschlägigen Fachzeitschriften!!!
    Einen Aktuellen Testbericht liefert die Zeitschrift VIDEO
    in der Ausgabe 4_2007 auf Seite 66.
    Alle anderen Lager mögen mir verzeihen, aber oft sind die Verkaufsargumente nur Spielereien wie 500facher Digizoom und ähnlicher Unsinn.
    Vielleicht schreien jetzt gleich alle Besitzer von Karten-, DVD-, und Micro-
    drive Laufwerkskameras auf,- meines Erachtens liefert im Moment nur
    das DV Format auf Band die besten Bilder, weil alle anderen Formen
    von Digitalisierung schon durch die mpeg Kompression verlustbehaftet
    sind. Schrumpfen, reduzieren, konvertieren, einkochen u. ähnliches,
    kannst Du dann immernoch nach Lust und Liebe.
    So nun haste was zu Lesen...
    gruß åltkatz
     
  10. K0Pi

    K0Pi New Member

    Der Vorteil der "großen" Kameras (XM2, VX2100, etc.) liegt sicherlich in der Handhabung (viele manuelle Einstellmöglichkeiten und leicht erreibare Schalter dafür, d.h. man muß sich nicht erst durch 10 Untermenüs klicken) und der vorhandenen Eingänge. Beide können z.B. den Tonpegel manuell regeln mit Anzeige zum Aussteuern. Ich habe den Eindruck, daß bei den neuen Consumer-Kameras einfach vieles fehlt, was vor ein paar Jahren noch normal dazugehörte. Ich habe z.B. noch eine alte Canon MV 400. Die hat noch einen Mikro-, einen Kopfhörer-, und einen Lanc-Anschluß. Der aktuelle Nachfolger (MV 800 oder 900) hat das alles nicht mehr. Das bieten nur noch die teureren Modelle.
    Zum Thema HDV: auch hier ist der Formatkrieg nicht entschieden - auch auf Seiten der Kameras nicht. Da gibt es HDV auf DV-Bändern, auf DVD, auf Festplatte - alles mit Vor- und Nachteilen. Die Nachbearbeitung ist schwieriger, d.h. man braucht eigentlich schon FCP um die Vorteile auszuschöpfen ohne die Nachteile in Kauf zu nehmen, die die MPEG2-Codierung hat (Stichwort GOPs). Und dann ist die Frage der Ausgabe immer noch nicht klar.
     
  11. flipser

    flipser Member

    Hallo mal wieder!
    Sry dass es so lang gedauert hat bis ich mich mal auf eure Antworten melde.
    Auf jeden Fall vielen Dank dafür!

    Also ich bin immernoch schwer am überlegen was ich am besten mache. Und der Gedanke von einem HD-Camcorder schwirrt mir einfach ständig im Hinterkopf rum.
    Aber über eins bin ich mir nicht ganz im klaren:
    Braucht HD wirklich neues Equipment? Es gibt doch diese Mini-DV HD-Camcorder? Ich habe Final Cut Express HD und dann dachte ich eigentlich man könnte das importieren wie jedes andere Mini-DV Band und als Quick Time Datei absichern und auf DVD Brennen wie sonst auch.
    Aber anscheinend liege ich da falsch... was müsste man denn alles neu anschaffen um mit HD arbeiten zu können (mal abgesehen von einem leistungsfähigen Computer)?

    Danke schonmal und Grüße!
    Flipser
     
  12. tom7894

    tom7894 New Member

  13. flipser

    flipser Member

    Ah, der Canon HV20 stand schon in meiner engeren Auswahl, sollte ich HD nehmen. Danke tom7894 für die Antwort.
    Vielleicht kannst du mir noch ein paar Fragen beantworten, wenn du mal die selben Überlegungen angestellt hast:

    Findest du dass es sich lohnt auf HD zu wechseln? Ist die Qualität wirklich so viel besser?

    und wie ist das mit den Datenmengen? Kommt man trotz des riesigen Datenstroms mit einem G5 hin?

    Danke schonmal im Voraus!
    Flipser
     
  14. tom7894

    tom7894 New Member

    Ich habe keinen Fernsehr, mit dem ich HD-Aufnahmen ansehen kann. Habe eine Röhre, die noch eine Weile halten wird. Aber irgendwann mal wird es soweit sein. Laut Tests macht die HV20 dank des sehr guten Chips auch ausgezeichnete Filme im alten Format. In der ct wurde vor ca. 2, 3 Monaten die HV10 getestet - gegen andere HD-Kameras - und schnitt schon sehr gut ab. Die HV20 kann noch um einiges mehr, vor allem kann man ein Mikro anschließen und es gibt einen HDMI-Anschluss. Wenn du das nicht brauchst, ist die HV10 auch ein Tipp. Sie ist sehr klein, das hat schon was.

    Zur Verarbeitungsgeschwindigkeit kann ich noch nix sagen. Wir haben das Ding erst seit einer Woche. Meine Frau hat zwar schon gefilmt, aber wir haben grade ein Riesenprojekt rennen, das vor unserem Urlaub in 10 Tagen fertig sein muss. Sie Das bedeutet, ich werde erst Mitte Juni was sagen können.

    Aber ich habe mich sehr genau informiert und alle greifbaren Tests gelesen (viele sind es ja noch nicht). Den ausführlichsten habe ich eh verlinkt. Schau auch mal auf amazon.com. In den USA gibt es die Kamera schon ein paar Wochen länger, dort steht schon einiges darüber.

    Ich werde was schreiben, wenn ich eigene Erfahrungen beisteuern kann.
     
  15. rosso@rosso

    rosso@rosso New Member

    Hallo Flipser
    - HD zu SD ist wie Tag und Nacht!
    - Es kommen genau gleich viel Daten (13GB/h) daher. Nur das Umrechnen braucht mehr Leistung.

    Ich werde dieses Wochenende mal alle brauchbaren Einstellungen inkl. "Kinomodus-25p" und den HDV-Codecs zwischen meiner HV-20 und FinalCut Pro austesten (Sollten dann ja auch mit deinem FC Express gehen).

    Ich berichte dann am Montag was dabei raus gekommen ist.
    Gruss aus der Schweiz
     
  16. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    ...mal so gefragt.....

    HD lässt sich ja nun schon kostengünstig erzeugen und auch per Final Cut Express HD bearbeiten.

    Wie sieht es aber aus wenn es an die DVD selbst geht?
    Kann ich denn auf eine normale DVD5 HD Filme brennen? Mit einem üblichen Brenner? Oder muß ich da schon Blue Ray oder HD DVD haben?

    Wie sieht es beim Abspielen aus? Brauche ich einen speziellen DVD Player?
     
  17. SandraLinz

    SandraLinz New Member

    Amateur-Bereich:
    MiniDV: Sony DCR-HC37

    SemiPro-Bereich:
    DV/MiniDV: Sony DSR-250
    HDV (1080i)/MiniDV: JVC GZ-HD7 Everio

    Profi-Bereich:
    ProHD (720p): JVC GY-HD110
     
  18. flipser

    flipser Member

    Also es ist jetzt so: Ich habe mich jetzt wirklich weiträumig umgeschaut und dabei ist mir erst klar geworden, dass es tatsächlich bisher gar keine so große Auswahl an HD Kameras gibt, die bezahlbar und einigermaßen ausgereift sind.
    Und vor allem hab ich das Gefühl, die billigen HD Kameras sparen sehr an der Verarbeitung (Gerade bei der Canon HV20, die ich eigentlich nehmen wollte) und ich bin am überlegen, ob ich nicht eher was stabileres brauche. :rolleyes:
    Ich denke HD wäre eine tolle Sache, aber ich denke auch, dass ich es bisher nicht unbedingt brauche. Deswegen wollte ich mal fragen: Eine ganz normale Mini-DV Kamera... nix HD.... die

    1) Diesen -in Anschluss hat, wo ich einfach den VHS-Player anschließen und dann die Kamera als Digitalisierungsgerät verwenden kann (wie heißt der nochmal?) hat

    2) Manuell viele Einstellungen hat (vor allem: Belichtung, Focus, externes Mikro)

    3) nicht über 1000 Euronen geht

    Hat da jemand einen Tipp für mich? Eine Kamera mit der er gute Erfahrungen gemacht hat?

    Danke schonmal
    Flipser
     
  19. Stefan4

    Stefan4 New Member

    Hallo,

    nachdem ich die Hälfte der Diskussion verfolgt habe, werfe ich mal meine bescheidene Meinung in die Runde:

    Der finanzielle Schritt von Camcorder zur großen Kamera ist sehr groß. Wenn du nicht einen Sack Geld hast oder das Ganze in einer Selbstständigkeit durch Aufträge absetzten kannst, solltest du dir das reiflich überlegen.

    Ich habe mir vor 2 Jahren die Panasonic NV-GS 400, die in diversen Tests der Video und Verbraucherzentrale als Zweitplazierte (für 2000 EUR) hinter einer sogenannten großen Kamera (für 4000 EUR) landete. Natürlich bekam ich sie im Netz billiger (1300)

    Nach 2 Jahren Film- und Tonbearbeitung (Mac/FinalCut) bin ich immer noch von der Qualität der Camera begeistert. 3 CCDs - pro Farbe eine, viele manuelle Einstellmöglichkeiten, 16:9 Modus (zwar nicht der progressive mit 25 Vollbildern, aber die Qualität ist gut) etc. Allein das Leica-Objektiv ist sagenhaft. und mit einem Panasonic Weitwinkel Objektiv (0,7-fach) behältst du auch in engen Behältnissen durchaus den Weitblick.

    Manuell: Focussierung, Zoom, Blende, Verschlusszeit, Weißabgleich etc.

    Zum Schluss kann man noch 4 MegaPixelbilder mit Leica-Objektiv und 12 fachem Zoom auf separatem SSpeicherchip machen

    Des weiteren DV-in/out, Analog in/out, S-VHS, Fernbedienung, Kopfhörer ... alles was du brauchst. Schau dir im Detail die Leistungen im Netz an. Sie wird überall gelobt - aber leider nicht mehr hergestellt. Deshalb gebraucht erwerben. Die Nachfolgerin ist die NV-GS 500. Die gibt es unter 1000 EUR, allerdings fehlt das was zur Vorgängerin (weiß nicht mehr was).

    Was meiner Erfahrung nach schlecht ist, sie aber nicht leisten kann: Obwohl sie mittels kleinem Bruststativ auch im 12fachen Zoombereich noch einiger Maßen verwacklungsfrei (OIS - optisches Stabilisierungssystem) zu führen ist, liegt eine große schwere Kamera natürlich viel ruhiger in der Hand/Schulter.

    Ebenfalls hätte ich gerne einen Zoomhebel (geht zwar auch manuell mit der Hand - aber nicht so butterweich, wie ich gerne hätte), um weiche Zoomstarts und -ends fahren zu können. Das wird immer wichtiger bei vollmanuellem Betrieb.

    Des weiteren vermisse ich XLRs für die externen Mikros. Allerdings habe ich mir für meine schon vorhandenen Großmembran-Mikros die nötigen Adapter (Miniklinke auf XLR) und eine Phantomspeise-Box mit Batteriebetrieb zugelegt. Ton geht also auch einwandfrei am externen Mikroanschluss, wenn man mit dem Kabalsalat umgehen kann und mag.

    Also langer Rede kurzer Sinn: für dich nur diese Camera!

    Gruß Stefan
     
  20. flipser

    flipser Member

    Wow. Das sieht echt mal nach nem Angebot aus. Die Tests sehen auch super aus! Aber da du ja die Kamera hast, hätte ich ein paar konkrete Fragen:

    1) Hab ich das richtig verstanden, dass es keinen Knopf / Hebel / Drücker gibt, den ich drücke und die Kamera dann zoomt? Weil das wäre mir eigentlich schon wichtig, da ich gern mit zoom-Effekten arbeite.

    2) Man kann nicht ohne den Adapter und den damit verbundenen Kabelsalat ein externes Mikro anschließen (sry, ich bin mit den ganzen Fachausdrücken noch nicht so warm)

    3) Wie ist die Übertragung zum Computer? Nur USB oder?

    4) Irgendwo hab ich was von einer Auflösung von etwa 2000 auf 1500 Pixel oder sowas gelesen. Ich dachte nur HD schafft eine Auflösung von 1900 Pixel??

    Wäre toll, wenn du mir die Fragen beantworten könntest, denn ich hab das Gefühl die Kamera könnte das Richtige sein!
    Grüße
    Flipser
     

Diese Seite empfehlen