camino / firefox unterschied

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von 667, 5. März 2004.

  1. 667

    667 New Member

    wo liegt eigentlich der unterschied zwischen camino und firefox?

    hab das irgendwie noch nicht gecheckt,
    laut macwelt: anbindung an adressbuch/rendezvous
    wozu brauche ich das?

    danke
    667
     
  2. apoc7

    apoc7 New Member

    Firefox ist eine schlanke Version des Mozilla direkt vond en Mozilla-Entwickler für sämtliche Betriebssysteme.

    Camino ist ein Browser für MacOS X mit einem älterem Mozilla Unterbau (Renderengine) in schlanker Version.

    Geschichtlich begründet sich Camino aus einer Zeit, als es nur den Mozilla (Browser, eMail-Clinet, HTML-Editor) gab und keinen Safari (Apple Benutzer hatten also die Wahl zwischen Mozilla, Netscape, IE, iCab und Omniweb). Viele wollten Mozilla schlanker haben, die Camino-Entwickler realisierten dies als erster. Als sich dann Apple für die KHTML-Engine entschied (weil schlank) schrillten die Alarmglocken auf der Mozilla-Entwickler. Es gab dann kurz darauf die Entscheidung, den Mozilla ebenfalls zu entschlacken.

    Anzumerken ist noch, dass der Camino direkt für MacOS X in Cocoa entwicklet wird, waähren Firefox in einer Umgebung für alle Betriebssysteme entwicklet wird.

    Vorteil Firefox:
    - neuste Renderengine von den Mozilla-Entwickler
    - schlank
    - mehere Entwickler

    Vorteile Camino:
    - für MacOS X direkt entwickelt
    - an Camino entwickelt IMHO zur Zeit nur eine Person

    Inzwischen wurde der IE eingestellt, Omniweb schwenke auf die Safari-Engine (also KHTML) um und Netscape macht keine Browser mehr.

    Ich halte den Firefox für den zur Zeit besten Mac-Browser, leider fehlt allerdings die systemweite Rechtschreibkorrektur in Eingabeboxen/felder.
     
  3. 667

    667 New Member

    vielen dank für die rasche antwort

    hab mir in der zwischenzeit camino heruntergeladen und kurz getestet

    firefox - den ich meistens verwende - ist für mein gefühl schneller beim rendern
    das mit dem DNS-cache-speicher des camino hab ich noch nicht nachvollziehen können - werden wir in den nächsten tagen sehen

    bookmarks sind leider auf der rechten seite > "daher ist das website-bild immer sehr linkslastig" > das ist aber nur eine ganz subjektive ansicht

    für mich ist auch momentan firefox der beste, safari 1.0 kann beim rendern nicht mithalten

    danke
    667
     
  4. 667

    667 New Member

    wo liegt eigentlich der unterschied zwischen camino und firefox?

    hab das irgendwie noch nicht gecheckt,
    laut macwelt: anbindung an adressbuch/rendezvous
    wozu brauche ich das?

    danke
    667
     
  5. apoc7

    apoc7 New Member

    Firefox ist eine schlanke Version des Mozilla direkt vond en Mozilla-Entwickler für sämtliche Betriebssysteme.

    Camino ist ein Browser für MacOS X mit einem älterem Mozilla Unterbau (Renderengine) in schlanker Version.

    Geschichtlich begründet sich Camino aus einer Zeit, als es nur den Mozilla (Browser, eMail-Clinet, HTML-Editor) gab und keinen Safari (Apple Benutzer hatten also die Wahl zwischen Mozilla, Netscape, IE, iCab und Omniweb). Viele wollten Mozilla schlanker haben, die Camino-Entwickler realisierten dies als erster. Als sich dann Apple für die KHTML-Engine entschied (weil schlank) schrillten die Alarmglocken auf der Mozilla-Entwickler. Es gab dann kurz darauf die Entscheidung, den Mozilla ebenfalls zu entschlacken.

    Anzumerken ist noch, dass der Camino direkt für MacOS X in Cocoa entwicklet wird, waähren Firefox in einer Umgebung für alle Betriebssysteme entwicklet wird.

    Vorteil Firefox:
    - neuste Renderengine von den Mozilla-Entwickler
    - schlank
    - mehere Entwickler

    Vorteile Camino:
    - für MacOS X direkt entwickelt
    - an Camino entwickelt IMHO zur Zeit nur eine Person

    Inzwischen wurde der IE eingestellt, Omniweb schwenke auf die Safari-Engine (also KHTML) um und Netscape macht keine Browser mehr.

    Ich halte den Firefox für den zur Zeit besten Mac-Browser, leider fehlt allerdings die systemweite Rechtschreibkorrektur in Eingabeboxen/felder.
     
  6. 667

    667 New Member

    vielen dank für die rasche antwort

    hab mir in der zwischenzeit camino heruntergeladen und kurz getestet

    firefox - den ich meistens verwende - ist für mein gefühl schneller beim rendern
    das mit dem DNS-cache-speicher des camino hab ich noch nicht nachvollziehen können - werden wir in den nächsten tagen sehen

    bookmarks sind leider auf der rechten seite > "daher ist das website-bild immer sehr linkslastig" > das ist aber nur eine ganz subjektive ansicht

    für mich ist auch momentan firefox der beste, safari 1.0 kann beim rendern nicht mithalten

    danke
    667
     
  7. 667

    667 New Member

    wo liegt eigentlich der unterschied zwischen camino und firefox?

    hab das irgendwie noch nicht gecheckt,
    laut macwelt: anbindung an adressbuch/rendezvous
    wozu brauche ich das?

    danke
    667
     
  8. apoc7

    apoc7 New Member

    Firefox ist eine schlanke Version des Mozilla direkt vond en Mozilla-Entwickler für sämtliche Betriebssysteme.

    Camino ist ein Browser für MacOS X mit einem älterem Mozilla Unterbau (Renderengine) in schlanker Version.

    Geschichtlich begründet sich Camino aus einer Zeit, als es nur den Mozilla (Browser, eMail-Clinet, HTML-Editor) gab und keinen Safari (Apple Benutzer hatten also die Wahl zwischen Mozilla, Netscape, IE, iCab und Omniweb). Viele wollten Mozilla schlanker haben, die Camino-Entwickler realisierten dies als erster. Als sich dann Apple für die KHTML-Engine entschied (weil schlank) schrillten die Alarmglocken auf der Mozilla-Entwickler. Es gab dann kurz darauf die Entscheidung, den Mozilla ebenfalls zu entschlacken.

    Anzumerken ist noch, dass der Camino direkt für MacOS X in Cocoa entwicklet wird, waähren Firefox in einer Umgebung für alle Betriebssysteme entwicklet wird.

    Vorteil Firefox:
    - neuste Renderengine von den Mozilla-Entwickler
    - schlank
    - mehere Entwickler

    Vorteile Camino:
    - für MacOS X direkt entwickelt
    - an Camino entwickelt IMHO zur Zeit nur eine Person

    Inzwischen wurde der IE eingestellt, Omniweb schwenke auf die Safari-Engine (also KHTML) um und Netscape macht keine Browser mehr.

    Ich halte den Firefox für den zur Zeit besten Mac-Browser, leider fehlt allerdings die systemweite Rechtschreibkorrektur in Eingabeboxen/felder.
     
  9. 667

    667 New Member

    vielen dank für die rasche antwort

    hab mir in der zwischenzeit camino heruntergeladen und kurz getestet

    firefox - den ich meistens verwende - ist für mein gefühl schneller beim rendern
    das mit dem DNS-cache-speicher des camino hab ich noch nicht nachvollziehen können - werden wir in den nächsten tagen sehen

    bookmarks sind leider auf der rechten seite > "daher ist das website-bild immer sehr linkslastig" > das ist aber nur eine ganz subjektive ansicht

    für mich ist auch momentan firefox der beste, safari 1.0 kann beim rendern nicht mithalten

    danke
    667
     
  10. 667

    667 New Member

    wo liegt eigentlich der unterschied zwischen camino und firefox?

    hab das irgendwie noch nicht gecheckt,
    laut macwelt: anbindung an adressbuch/rendezvous
    wozu brauche ich das?

    danke
    667
     
  11. apoc7

    apoc7 New Member

    Firefox ist eine schlanke Version des Mozilla direkt vond en Mozilla-Entwickler für sämtliche Betriebssysteme.

    Camino ist ein Browser für MacOS X mit einem älterem Mozilla Unterbau (Renderengine) in schlanker Version.

    Geschichtlich begründet sich Camino aus einer Zeit, als es nur den Mozilla (Browser, eMail-Clinet, HTML-Editor) gab und keinen Safari (Apple Benutzer hatten also die Wahl zwischen Mozilla, Netscape, IE, iCab und Omniweb). Viele wollten Mozilla schlanker haben, die Camino-Entwickler realisierten dies als erster. Als sich dann Apple für die KHTML-Engine entschied (weil schlank) schrillten die Alarmglocken auf der Mozilla-Entwickler. Es gab dann kurz darauf die Entscheidung, den Mozilla ebenfalls zu entschlacken.

    Anzumerken ist noch, dass der Camino direkt für MacOS X in Cocoa entwicklet wird, waähren Firefox in einer Umgebung für alle Betriebssysteme entwicklet wird.

    Vorteil Firefox:
    - neuste Renderengine von den Mozilla-Entwickler
    - schlank
    - mehere Entwickler

    Vorteile Camino:
    - für MacOS X direkt entwickelt
    - an Camino entwickelt IMHO zur Zeit nur eine Person

    Inzwischen wurde der IE eingestellt, Omniweb schwenke auf die Safari-Engine (also KHTML) um und Netscape macht keine Browser mehr.

    Ich halte den Firefox für den zur Zeit besten Mac-Browser, leider fehlt allerdings die systemweite Rechtschreibkorrektur in Eingabeboxen/felder.
     
  12. 667

    667 New Member

    vielen dank für die rasche antwort

    hab mir in der zwischenzeit camino heruntergeladen und kurz getestet

    firefox - den ich meistens verwende - ist für mein gefühl schneller beim rendern
    das mit dem DNS-cache-speicher des camino hab ich noch nicht nachvollziehen können - werden wir in den nächsten tagen sehen

    bookmarks sind leider auf der rechten seite > "daher ist das website-bild immer sehr linkslastig" > das ist aber nur eine ganz subjektive ansicht

    für mich ist auch momentan firefox der beste, safari 1.0 kann beim rendern nicht mithalten

    danke
    667
     

Diese Seite empfehlen