Canon EOS 300D

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hase1303, 16. Juli 2004.

  1. Hase1303

    Hase1303 New Member

    Hallo, ich weiß das dieses Thema nicht gut hierher paßt,
    aber es paßt nirgends ganz.

    Ich habe eine EOS 300 Spiegelreflex mit einem gutem Objektiv und bin damit ganz zufrieden.

    Nun habe ich von Herrn Eichel meine Einkommenssteuer zurückbekommen (zum Teil) und möchte diese vielleicht in die EOS 300 D investieren. Da dann auch das Objektiv paßt.
    Habt ihr mit dieser Kamera Erfahrungen?

    Oder gibt es alternativen?
    Habe auch mit den Abzügen keine Erfahrung nur gesehen das diese etwas teurer als herkömmmliche sind.

    Vielen Dank für Eure Tipps

    Christian
     
  2. woscha

    woscha New Member

    Ich habe einen ähnlichen Schritt vollzogen - auf der Nikon-Seite. Zur F70 (die besitze ich seit ca. 8 Jahren) die D70 angeschafft. Mein Zubehör kann ich auf diese Weise weiter Nutzen.

    Ähnlich dürfte es sich bei Canon verhalten. Mit Deinem Zubehör zur 300er anlog, ist der Schritt zur 300er digital fast logisch.

    Ausführliche Tests, auch Vergleiche, findest Du hier: http://www.dpreview.com/
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Da du schon über eine EOS 300 verfügst (samt Objektiven vermute ich mal) gibts zu der EOS 300D keine Alternative, was das Preis-Leistungsverhältnis betrifft. Natürlich ist die Verwendung von Digitalkameras an bestimmte Überlegungen gebunden, z.B. die Archivierung der entstehenden Datenmengen, die Katalogisierung der Daten usw., aber da gibts hier schon genügend Beiträge und Empfehlungen.
    Mein Fazit lautet also: Kaufen, marsch, marsch!
     
  4. tom7

    tom7 New Member

    Meines Wissens nach lässt sich an die 300D kein Objektiv der analogen Canons andoggen... -

    tom
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

  6. woscha

    woscha New Member

    Der ausführliche Test bei dpreview ist hier zu finden.

    Bei der Wahl des Objektivs sollte die Brennweiten-Verlängerung beachtet werden (bei der 300D Faktor 1.6). Daher ist evtl. die Anschaffung eines zusätzlichen Weitwinkel(zoom)objektivs nötig.
     
  7. tobio

    tobio New Member

    ich würde lieber ein paar mücken mehr in eine 10`er investieren. die ist nicht viel teurer, wesentlich stabiler und man kann einen handgriff/ batteriepack montieren. ist dann schon eher was in richtung 1`er. hatte die 300`er d schon mal in der hand und fand sie recht spillig. aber wenn du bis jetzt mit der serie zufrieden warst ....



    tobio
     
  8. DieterBo

    DieterBo New Member

    Ist immer eine Frage ob er beruflich damit unterwegs ist oder ambitionierter Amateur Fotograf ist. Für letzteres reicht die 300D völlig aus da sie alle Einstellmöglichkeiten bittet wie seine jetzige Kamera auch.
    Kauf sie im Set mit einem 18ner Weitwinkel. Ist nicht wesentlich teurer.
    K.
     
  9. Hase1303

    Hase1303 New Member

    Hat den keiner von Euch diese Kamera und kann mir sagen ob er damit zufrieden ist, den knapp 1000 Euro sind schon ein batzen Geld.

    Wäre sehr dankbar für Eure Erfahrungen


    Christian
     
  10. milesandmore

    milesandmore New Member

    Hallo Christian,

    schau doch mal im dforum www.dforum.de vorbei. Da gibt es eine eigene Rubrik zum Thema EOS 300D - außerdem jede Menge guter Tips zum Thema DLSR.

    Viele Grüße
    Axel
     
  11. mevdudi

    mevdudi New Member

    ich habe nunmehr seit mehr als 9 monaten die 300d. auch einen batteriegriff. bin mehr als zufrieden. das zusaetzliche geld für die 10d würde ich sparen und mir lieber ein qualitatives objektiv kaufen. ausserdem müsstest du bei der 10d bis zu 600 euro noch für ein weitwinkelobjektiv investieren was bei der 300d nur 100 euro kostet. dass der 10d über custom funktionen verfügt ist wirklich überflüssig. bildqualitaet ist mehr als überzeugend.
     
  12. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ich habe keine SLR-D, allerdings vor einiger Zeit für einen Bekannten ein wenig in dem Preissegment recherchiert.

    Empfohlen habe ich ihm letztendlich die Nikon D70 (Gründe waren: Verarbeitung, Bildqualität, Ausstattung, Speicherkartenperformance etc.).
    Auf der dpreview-Seite sollte dazu reichlich zu finden sein.
    Schau mal dort zur jeweiligen Kamera unter "review in-depth", dann unter "Conclusion".

    Gekauft hat der Bekannte sich letztendlich die Canon.
    :party:
     
  13. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Preise im Netz:

    Canon Gehäuse €835

    Canon + EFS 18-55 €897

    Nikon + DX 28-80 €1097
     
  14. nanoloop

    nanoloop Active Member

  15. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Gerade gab es bei n-tv einen "Vergleich" der beiden Kameras in der Sendung "Technik & Trends".
    Vielleicht wird eine Wiederholung gesendet?

    Anyway.

    Der Tenor war wie gehabt: Pro Nikon.

    PS:
    Die Canon ist mit Sicherheit nicht schlecht.
    Mir stellt sich allerdings generell die Frage, warum man sich mit so einem Pfünder abschleppen soll?
    Objektive? Gut, vielleicht ein Argument.
    Feature-technisch gibt es auch kompakte Digis, die preiswerter, nahezu identisches bieten z.B. Canon PowerShot S60.
    Für Profis oder Semi-Profis kommen beide Kameras wohl eh nicht in Frage.
     
  16. hm

    hm New Member

    Mein Tipp; - schau doch einmal bei
    www.dforum.de
    vorbei. Insbesondere im User Forum findest du dort genügend Antworten auf deine Fragen.
    Einen ausführlichen Erfahrungsbericht findest du dort auch unter
    http://www.dforum.de/300D/300d_news.htm

    Grüsse Heinz:)
     
  17. Getamac

    Getamac New Member

    Hi Christian,

    ich habe die EOS 300D und bin mit der Kamera hochzufrieden. Von Profis kommt gerne der Kommentar hinsichtlich schlechter Verarbeitung oder das ein Plastikgehäuse Müll ist.

    Ich will mich dazu nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, Fakt ist, wenn Du die EOS 300D oder eine 10er fallen läßt sind sie beide kaputt. Die Verarbeitung der EOS 300D ist einwandfrei, schau sie Dir mal nach Möglichkeit im Laden an. Die 10er fasst sich halt "schöner" an und das zusätzliche Gewicht durch das professionelle Gehäuse kann man als angenehmer empfinden.

    Letztendlich ist das aber alles Quatsch, wenn Du wie ich einfach eine gute digitale Spiegelreflexkamera suchst, mit der Du im nicht professionellen Bereich Fotos machen willst. Und wenn du vorher die analoge EOS-Reihe hattest, dann bist Du mit der 300D super bedient.

    Ich habe die Kamera seit etwa 9 Monaten und bin hoch zufrieden. Punktum. Da gibt es nicht mehr zu sagen. Das Display ist in Ordnung (aber auch hier siehst Du bei starkem Lichteinfall nicht allzuviel drauf - wie bei allen Digitalkameras), der Sucher zeigt Dir präzise was Du aufnimmst, die Funktionsweise ist simpel und wenn Du Dich mit der analogen Variante schon auskennst, dann kannst Du sowieso gleich loslegen.

    Was Du Dir überlegen solltest ist folgendes:

    - Stört Dich die 1.6-fache Brennweitenverlängerung? Was heisst das? Wenn du ein Canon EF-Objektiv auf die Kamera schraubst, dann verändert sich ein 28-90 mm Objektiv auf 45-144 mm. Das mitgelieferte EF-S Objektiv (18-55 mm also 28-90 mm), das diese Brennweitenverlängerung berücksichtigt kostet im Paket nicht viel, ist keine hochklassige Linse, aber ich habe damit exzellente Bilder geschossen.

    - Immer daran denken: Die EOS 300D ist eine sehr gute digitale Spiegelreflexkamera, sie bietet aber nicht Spielereien wie digitale Kompaktkameras. Ich meine damit konkret eine Funktion zum Erstellen von kleinen Filmchen.

    - Die Nikon D70 ist momentan der neue Hype. Ich habe keine Erfahrung mit dieser Kamera, weiss auch nicht ob sie möglicherweise auch eine Brennweitenverlängerung oder einen anderen wunden Punkt hat, den man kennen sollte. Da Du aber keine Nikon-Objektive haben wirst, macht diese Kamera für Dich möglicherweise nicht so viel Sinn. Dennoch solltest Du Dir überlegen, ob die Nikon Dir irgendetwas bieten kann, was Dir bei der Canon fehlen könnte, da diese Kamera momentan wirklich auch sehr gut in den Tests abschneidet.

    Ich schicke Dir noch einen Link, wo Du ein paar wenige Bilder sehen kannst, die ich mit der EF-S Linse, die bei der 300D dabei war, und einem ebenfalls recht simplen Canon EF 75-300 mm gemacht habe.

    Ich hoffe, dass Dir das ein wenig hilft.

    Viele Grüße,

    Getamac.
     

Diese Seite empfehlen