Canon MV - kein Import in iMovie...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Ties-Malte, 24. April 2003.

  1. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Ich habe seit ein paar Tagen eine Canon MV 450i und wollte das Gefilmte in iMovie importieren, aber statt dessen dreht sich nur der Strandball bis in alle Ewigkeiten :(

    Eineinziges mal habe ich es geschafft, dass ein Bild im ersten Clip-Fenster erschien, dann wieder Strandball und Komplett-Absturz ("Sie müssen ihren Computer jetzt neu starten", o.ä.).

    Wäre schön, wenn ihr helfen könntet.
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    OS9 oder OSX? iMovie2 oder iMovie3? Welcher Mac? Wieviel HD? Wieviel RAM? Etwas mehr Information wäre schon hilfreich. Trage doch Deine Konfiguration in Deinem Profil unter "Hobby" ein.

    Dann beginne ich jetzt einfach mal mit Ratschlägen und weiteren Fragen:

    - Wird die Kamera im Systemprofiler angezeigt, nachdem sie an den FiWi-Bus angehängt wird?

    - Wenn Du iMovie3 verwendest, solltest Du es unbedingt mal mit iMovie2 versuchen. iMovie3 macht vielerorts mehr oder weniger Probleme, es kommt auch stark auf den Mac drauf an.

    - Versuche es mal mit BTVpro (http://www.bensoftware.com/).

    - Wenn alles fehlschlägt, dürfte die Kamera ev. tatsächlich (noch) nicht von MacOS(X) unterstützt werden. Ist das die ganz neue Canon? Wenn ja, brauchst Du einfach noch ein wenig Geduld bis zum nächsten OSX-Update (Panther oder OSX10.2.6). Mit jedem Update wird die Geräteliste der unterstützen Kameras wieder aktualisiert.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Oh, sorry - klar: iMac 400 DV, 10.2.5, iMovie 3.0.2, 1GB RAM; aber wofür ist die HD wichtig? Naja, ist ´ne 20GB Maxtor, und das ´ne größere rein muss, ist klar.

    BTV werde ich wohl mal ausprobieren, aber 40$ dafür, dass Apple die Zukunft in bewegten Bildern sieht (wie lange gibt es iMovie schon?!) und sie iTools gerne verkaufen möchten... (ja, ich weiß - Kritik an Apple ist immer schwierig, ich watsche mich ja schon selber ab...).

    SysProfiler ist so´ne Sache, weil an FireWire angeblich überhauptnichts dranhängt, dabei funzt mein Yamaha-Brenner wunderbar und wird von Toast und iTunes einwandfrei erkannt.

    Die Kamera ist ca. 2 Jahre alt, aber für <i>mich</i> ist sie halt neu - umso enttäuschter war ich, dass es halt nicht funzt.

    Irgendwie war ich der Meinung, dass FireWire ein Standard sei, der so wie er ist funktionieren sollte. Aber vielleicht wäre man mit USB2 besser dran? Dann wären wenigstens die einzelnen Hersteller für die Treiber verantwortlich... (sorry für den Sarkasmus - bin einfach nur sauer, dass es nicht läuft.
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Vieviel freien HD-Platz hast Du denn? DV-Movies fressen unglaublich viel Speicher, pro Stunde ca. 12GB...

    BTV würde ich nicht gleich kaufen, sondern nur mal testen, ob die Kamera überhaupt am Mac funktioniert. Ich weiss gerade nicht, was BTV in der Demo-Version einschränkt, aber versuchen kostet nichts.

    FireWire ist eigentlich schon ein Standard. Wenn eine Kamera nicht läuft, hat der Hersteller gepfuscht und nicht Apple. Ich hatte mal die 4-jährige Sony meines Vaters an meinem Mac und die lief auf Anhieb, obwohl die nicht in der Apple-Kompatibilitätsliste aufgeführt ist.

    A propos Kompatibilitätsliste: Ist Deine Kamera dort aufgeführt? Wenn ja, liegt es ev. wirklich an Deiner Konfiguration, vor allem der zu kleinen HD.

    USB2 ist übrigens keine Lösung: Wie Du sagst, müsstest Du dann stets neue Treiber vom Hersteller bekommen, wenn das System aktualisiert wurde. Das ist in der DOSen-Welt so üblich, aber sicher nicht besser. Zudem wird sich USB2 niemals als Video-Schnittstelle durchsetzen. Darüf ist das Ding zu langsam, zu prozessorlastig und FiWi ist auch in der Win-Welt als DV-Schnittstelle etabliert.

    Ich kann Dir nur den Rat geben, es mal mit iMovie2 zu versuchen, eventuell gar unter OS9. Nur so findest Du heraus, ob die Kamera generell nicht funktioniert, oder ob es an Deiner Installation liegt. Im zweiten Fall könnte ev. eine Neuinstallation von OSX helfen. Ist aber viel Arbeit, ich weiss...

    Ach ja: Den Yamaha-Brenner würde ich probeweise mal nicht anschliessen, wenn die Kamera dranhängt (Mac neu starten, nachdem der Brenner abgehängt wurde). Aber das hast Du vielleicht schon getan.

    Gruss
    Andreas
     
  5. macNick

    macNick Rückkehrer

    An der Kamera liegts mit Sicherheit nicht. Die ganze Canon MV-Serie läuft meines Wissens problemlos mit iMovie.
    Ich habe die ganz neue MV600i, die selbstverständlich nicht auf der Kompatibilitätsliste ist (für Canon taugt die Liste sowieso nix, da die Geräte in den USA anders heißen bzw. anders ausgestattet sind), und damit läuft der Import in iMovie 3.02 (10.2.5, 1GHz, 768 MB, 80GB) problemlos.
    Wenn Du die Möglichkeit hast, dann teste die Cam mal an einem anderen Mac (im Laden oder so).
     
  6. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Also, auf der Kompi-Liste (http://www.apple.com/imovie/compatibility/camcorder.html) steht er nicht, leider.

    HD-Platz könnte tatsächlich *grummel* eine Rolle spielen, sind nämlich nur noch 1,5GB frei und ich bin schon ständig am freischaufeln, weil ich eigentlich genau keinen Bock auf neue HD inkl. Neuinstallation habe...

    Trotzdem, ich müsste ja auch einfach nur ´nen Film-Ausschnitt in iMovie reinziehen können (Import nochmal klicken für Ausschnitt-Ende), aber iMovie meckert ja leider von Anfang an.

    iMovie 2 - tja, wo bekomme ich das noch her? Ich gucke mal auf Jaguar mit Pacifist nach - evtl. muss ich da nochmal nach Updates nachfragen. Im 9er kann ich´s gerade nicht mehr testen, da ich alle Proggies, die ich in X benutze, vom 9er aus Platzgründen rausgeschmissen habe.

    Dass USB2 nicht die Lösung ist, ist mir schon klar, natürlich, es war nur der Ärger, dass, was funktionieren sollte, es eben nicht tut.

    Aber: Dass nicht iMovie Schuld ist, sondern die Cam, weil irgendwelche Standards nicht eingehalten würden... Also zum einen ist das (zumindest meinerseits) natürlich nicht nachprüfbar, zum anderen erinnert es mich immer ein wenig an die Argumentation der Leute bei iCab: Dass Seiten nicht angezeigt werden, liegt an der schlampigen Programmierung des Codes; mag ja sein - interessiert aber niemanden! Ja, es wäre toll, wenn alle sauberen Code schreiben könnten / würden, tun sie aber nunmal nicht, und darauf müssen sich Programmierer halt einstellen.

    Hmm, oder ´ne FiWi-Platte dazukaufen? Könnte man ja immer gebrauchen...
     
  7. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Stimmt eigentlich, auf die Idee hätte ich auch eher kommen können, dass man eine Cam auch <i>transportieren</i> kann, nämlich zum nächsten Mac-Dealer meines Vertrauens - werde ich die nächsten Tage mal tun.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    wie auch macNick richtig sagt, ist eine Kamera noch lange nicht inkompatibel, nur weil sie nicht auf dieser Liste steht.

    Ob die HD das Problem sein könnte, ist schwer zu sagen. Einerseits hast Du ja noch 1.5GB und iMovie beginnt ja nicht mal richtig, andererseits ist es unter OSX schwer zu sagen, wer wann und wieviel Platz belegt.

    Ev. wird gleich beim Start von iMovie eine grosse Menge Speicher reserviert, als Caches und Zwischenbuffer z.B., oder auch OSX selber legt Dateien an. Keine Ahnung.

    Du bist sicher im Grenzbereich, was die Platte angeht. Andererseits ist aber iMovie3 nicht gerade das, was man als "stabil" bezeichnen würde. Deshalb der Rat, es mit iMovie2 zu versuchen, das Du auf den Jaguar-CD's findest und mit Pacifist rausholen kannst.

    Die Installationen von iMovie2 und iMovie3 beissen sich übrigens nicht, die Applikation sollte lediglich schlicht "iMovie" heissen und zuoberst im Applikationsverzeichnis liegen. iMovie3 musst Du deshalb in ein Unterverzeichnis kopieren oder umbenennen.

    Ich selber habe beide iMovies auf der Platte und versuche aber, mit iMovie3 zu arbeiten. Bisher ging das gut, aber vielleicht brauche ich iMovie2 doch noch mal...

    Gruss
    Andreas
     
  9. macNick

    macNick Rückkehrer

    Aber nimm das FW-Kabel mit, man weiß ja nie, wie so ein Händler ausgestattet ist... ;-)
     
  10. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    So, jetzt habe ich alles zu reproduzieren versucht, klappt aber nicht mehr. Nicht, dass ich darum böse wäre, dass der Rechner nicht mehr abstürzt, iMovie bleibt stabil, aber die Kamera erkennt es leider nicht mehr; nicht verbunden heißt´s, egal was ich anstelle.

    Dann bleibt mir wohl tatsächlich nichts, als iMovie 2 zu reaktivieren bzw. BTVpro mal auszuprobieren - schade eigentlich.
     
  11. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Jetzt fange ich aber doch an, misstrauisch zu werden - nachdem ich BTVpro installiert habe (scheint eine gute Software zu sein) und meine Cam immer noch nicht erkannt wird (DV Gerätesteuerung wird nicht angezeigt!)

    So´n Sch*** :´-(
     
  12. Kaule

    Kaule Aber bitte mit Sahne

    Mal ne "blöde " Frage, ist das Kabel in Ordnung?
    Mein Vater hatte das Problem mit dem beigelegten Kabel seinerCanon MV 550.
    Kabel getauscht und "alles in Butter"
     
  13. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Nee, Frage ist absolut nicht blöd, kanns nur nicht testen gerade, weil an dem Kabel ja nichts weiter anzuschließen geht als die Cam.

    Als dann auch das wenn-sonst nichts-geht-Proggie BTV nichts sagte, wurde ich schon skeptisch, zumal der FiWi-Port in Ordnung ist (der Brenner läuft). Ich werde tatsächlich mal zum Dealer gehen damit und mir notfalls ´n neues Kabel besorgen (dieses war damals beim Kauf des Macs dabei, hatte ich aber in Ermangelung einer Cam nie gebraucht).

    Wenn´s das dann nur ist... ich hatte schon die Befürchtung, dass die 200er, 300er, 400er etc Modelle unterstützt werden, die X50er Canons aber nicht, und das wäre saumäßig ärgerlich gewesen.
     
  14. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Die Vermutung mit dem Kabel hatte ich auch... Meine Canon MV200 zeigt sich am Mac auch nicht richtig, bzw. bringt diesen sogar zum Absturz, wenn das Kabel nicht fest (wirklich fest!) an der Kamera eingesteckt ist. Hat 'ne Weile gedauert (und ein zweites Kabel gekostet) bis ich das herausgefunden habe...

    Ciao
    Napfekarl
     
  15. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    O.K., Kabel fest dran - und: Verbindung aufgebaut :))) , danach dann Strandball gucken... :´-(((

    iMovie 2.1.2 von Jaguar-CD extrahiert -> gleiches Ergebnis :´-(((

    noch mal BTVpro probiert - nix.

    Das ist doch ´n Sch*** das alles!!! Muss jetzt eh in die Uni, kann mich ja heute Abend weiter ärgern. Och Männo...
     
  16. K0Pi

    K0Pi New Member

    Hilft Dir zwar auch nicht weiter, aber ich habe die 400er und die läuft problemlos unter iMovie2 und 3 unter 10.1.x und 10.2.x. Deshalb würde mich wundern, wenn die 450er nicht läuft.
     
  17. Ties-Malte

    Ties-Malte New Member

    Ich finde das alles höchst merkwürdig...

    vielleicht stimmt es ja doch, dass es am zu geringen Speicherplatz auf der HD liegt? Wegen irgendwelcher Cache-Dateien, die angelegt werden sollen und mangels Möglichkeit nun querschießen?

    How ever, ich werde die Cam die Tage mal mit zum Händler nehmen und dort am Rechner anschließen, mal sehen, wie´s da aussieht.
     
  18. ChinaNorbert

    ChinaNorbert New Member

    ... und vergiß nicht DEIN firewire-Kabel, denn das solltest du auch testen.

    Norbert
     

Diese Seite empfehlen