Carbon Copy Cloner für Intel

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Mac Payne, 18. Juni 2006.

  1. Mac Payne

    Mac Payne Gast

    Hallo
    Ich hatte für mein altes Power Book mir eine BootCD vom ccc erstellt und konnte somit ganze patitionen copieren ,sichern und alles wieder zurück spielen. Jetzt mit dem neuen MacBook (intel) bootet er nicht mehr. was ja auch eigendlich klar ist , doch gibt es denn wirklich kein tool was das gleiche kann. auch für Intel.
    Und noch was gibt es ein freeware office für den Intel. NeoOffice kommt erst in ein paar monaten doch ich brauche auch bald ein guten office. Aber kaufen muss echt nicht sein :D

    Bitte helft mir ....
    Mac Payne
     
  2. 6699

    6699 New Member

    CCC läuft auch auf Intel-Macs. Ich nutze es auf einem Intel-iMac. Allerdings sichere ich das System auf einer externen Festplatte. Damit hat sich eigentlich nichts geändert gegenüber der guten alten PPC-Zeit

    - doch: eine Ausnahme gibt es angeblich: Man kann die Intel-Macs wohl auch von einer externen USB-2-Festplatte booten, das habe ich aber noch nicht getestet.
     
  3. Mac Payne

    Mac Payne Gast

    Aber wie kann ich die ganze patition wieder zurück spielen . wenn os gebootet hat kann es sich ja nicht selbst überschreiben deshalb hatte ich eine boot cd die jedoch nun nicht mehr geht.
    Ich erstelle einfach immer nur ein Image auf der 2 Patition und gut iss. Ich will ja nicht nur die mails und son zeug sichern ,halt das ganze system . Löschen und überschreiben.Wie machst du das denn?
    Danke
    M P
     
  4. 6699

    6699 New Member

    Du, ich starte den Rechner erst von dem System, das ich klonen will. Dabei will ich das ganze System mit allen Dateien sichern.

    Dann schließe ich die externe Festplatte an und lösche zunächst meine alte Sicherungskopie auf dieser externen Platte. Das kann CCC selber machen (kann man einstellen), ich mache es aber mit dem Festplatten-Dienstprogramm.
    Nun klone ich mein Startsystem auf dem Rechner auf die externe Festplatte.

    Falls der Rechner einmal einen Hardware- oder Softwarefehler haben sollte (was mir durchaus schon passiert ist!) starte ich dann von der externen Festplatte (anschließen und Wahltaste beim Start drücken oder in den Systemeinstellungen / Startvolume auswählen und Neustart). Nun kann ich z.B. nach dem Wechsel einer defekten Festplatte mein System umgekehrt wieder auf den Rechner überspielen. Das klappt eigentlich sehr gut!

    Ich mache bewusst kein Backup auf einer anderen Partition meiner eingebauten Festplatte. Denn bei einem Hardware-Defekt der Platte wäre diese 2. Partition wahrscheinlich auch defekt, dann wäre das Backup wertlos. Daher ist die Lösung mit des externen Platte aus meiner Sicht günstig.
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Das Problem ist wohl nicht CCC sondern die unterschiedlichen Anforderungen an die Systemsoftware, die ein Intel-Mac hat. Wenn du mit einem System für den G5 einen Intel-Mac starten willst, dürfte das ebenso wenig gehen wie umgekehrt.

    Christian
     
  6. Mac Payne

    Mac Payne Gast

    Hallo
    das die alte bootCD vom powerBook nicht geht ist mir klar .Nur ich will mir ja nun auch eine neue cd-DVD erstellen ,nur das geht mit boootCD nicht. Nur um nun ein anderes bootbares system zu booten kaufe ich mir aber auch keine FW Festplatte. Meine Frage war ja auch mehr ob einer eineschon eine Bootfähige cd seines systems hat ,oder ein vergleichbares tool kennt.
    Naja eigendlich rennt son os ja auch ziemlich zuverlässlich.
    Aber trotzdem besten dank, ich werde wohl noch ein wenig warten können bis was neues raus kommt.

    Mit freundlichen Gruß
    Mac Payne
     

Diese Seite empfehlen