Carbon.Copy Cloner

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von maceddy, 18. Februar 2003.

  1. maceddy

    maceddy New Member

    Habe eben mein MacOS 10.2.4 auf eine externe Festplatte geklont ( IDE an Oxford Bridge ). Der Recher will aber nicht von der Platte starten, ist vor Frust von der 9.2.2 Partition getartet. Wollte dann von 9.2.2 aus von der externen Platte starten, in der Auswahl erscheint der Systemordner aber nur halbdurchsichtig und kann nicht gewählt werden.
    HILFE - HILFE - Hilfe

    Gruß
    maceddy
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    starten denn andere syteme von der externen?
    Manche macs die schon etwas älter sind benötigen aktuelle Firmware um von externen HD's booten zu können. (so z.B. der iMac400DV von Firewire ect...)
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Ich hab das nur mal so Probiert, auf externen Festplatte ist jetzt nur das geklonnte MacOs 10.2.4 .
    Wenn ich das externe Startvolume aussuche und das System hochfährt erscheint der altbekannte Koffer mit dem Fragezeichen und dann wird 9.2.2 gestartet.

    Gruß
    maceddy
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Der CCC funktioniert nur richtig, wenn du bei der X-Installation dieses "BSD"-Zeugs (sorry, bin kein Unixler) mitinstalliert hast.

    Schau mal, ob das bei dir der Fall ist.
     
  5. lela

    lela New Member

    Wie kann ich das nachprüfen?

    lela
     
  6. Paparatze

    Paparatze New Member

    Hi, hatte auch mal ein Problem mit Carbon Copy Cloner, ähem, lag daran, daß ich die Read-Me Datei nicht so richtig (oder, äh, gar nicht, ähä) gelesen hatte. Da stand, daß Carbon Copy Cloner nur funktioniert wenn das BSD Package installiert ist, wie Macixus hier bereits andeutete. Wenn Du in Jaguar bist, drück einfach Apfel+F und dann gib BSD ein. Nun müßten einige BSD-Dateien als Suchergebnisse auftauchen, unteranderem das BSD Installer-Package oder so ähnlich. Wenn das fehlt, einfach von der Jaguar Installer CD das BSD System nachinstallieren.
    Dies geht folgendermaßen, soweit ich mich erinnere. Installer CD einlegen und wenn Installationstyp steht wählst Du folgendes:
    Angepasste Installation (hieß das so?, bin mir nicht mehr so sicher). Dort kreuzt Du dann einfach nur BSD an und installieren.
    Es gibt doch den Standart Installationstyp für Jaguar, der Dir automatisch alles installiert inkl. aller Sprachpakete und Druckertreiber. Und dann gibt es doch den Installationstyp, wo Du ankreuzt, was alles installiert werden soll. Dies macht man immer dann, wenn man nicht möchte, daß alle Sprachpakete und Druckertreiber installiert werden sollen. Es ist auf jeden Fall kein Problem, nur das BSD System nachzuinstallieren. Gott hab ich das kompliziert erklärt, is halt nich mein Tach... .
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    'Albfranzos, das hätte ich nicht besser erklären können. Danke für deine Vertretung - und ob das dein Tag war :)
     
  8. quick

    quick New Member

    >nicht besser erklären können ...



    können, kann er nicht :)
     
  9. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    Geht noch einfacher:

    Install-CD 1 rein
    Ordner "Welcome to Mac OS X" öffnen
    Ordner "Optional Installs" öffnen
    Paket "BSD Subsystem" zweimal (wichtig!!) anklicken
    Dann installiert sich das Paket fast wie von selbst.

    maX
     
  10. Paparatze

    Paparatze New Member

    Punkt, Satz und Sieg @Max

    Obwohl, mein Vater sagt immer: "Warum einfach machem was Dü auch tüem kannsd kömpliziert."
     
  11. artvandeley

    artvandeley New Member

    Wow, ist das alles kompliziert. Ich dachte, man müßte in den Einstellungen von CCC nur "bootfähig machen" ankreuzen, dann fluppts. Meine externe startet jedenfalls völlig problemlos...*grübel*
     
  12. Chriss

    Chriss New Member

    A) ... was hat es denn mit dieser Synchronisierungsoption auf sich ?

    Wenn ich den Button klicke, legt er eine Imagedatei auf dem Schreibtisch an (Mac-OSX-File-0.64.dmg), die dann aber immer Fehler meldet.

    B) Kann ich eigentlich EINE Festplatte mit ZWEI Partitionen nicht in EINEM Arbeitsgang klonen ?

    DANKE !
     
  13. Paparatze

    Paparatze New Member

    Da hassu wahrscheinlich BSD von Anfang an installiert gehabt. Isse BSD uff die Pladde geht CCC von faste ganz alleine. Lang lebe CeCeCeh.
     
  14. Paparatze

    Paparatze New Member

    Ich lösche immer meine Backup Partition auf der externen HD bevor ich Jaguar klone. Das geht doch garantiert schneller, d.h. das nur die aktuellen oder geänderten Dateien erneut geklont werden und alles was auf der Startdisk beim alten geblieben ist bleibt auch auf dem Backup beim alten ?! Bin wahrscheinlich mal wieder zu blöd... .
     
  15. artvandeley

    artvandeley New Member

  16. macmercy

    macmercy New Member

    Ich gehe auf Nummer sicher:

    Externe komplett löschen - CCC komplettes BackUp machen lassen (1:1 wie Source) - so werden die Rechte nicht durcheinandergewirbelt und Systemupdates nicht miteinander gemischt. Zum Testen boote ich 1x von der externen.
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Die Synchro-Funktion vergleicht zwei X-Versionen auf verschiedenen Volumes und stellt "Gleichstand" zwischen ihnen her. Habe ich in der Praxis aber noch nie genutzt, deswegen weiß ich nicht, wie gut das funktioniert.

    Zwei Partitionen in einem Arbeitsgang scheint nicht zu gehen. Jedenfalls sagt das ReadMe darüber nichts aus.

    Wenn ich CCC benutze, dann nach dem "Muster macmercy".
     
  18. Chriss

    Chriss New Member

    so ist das also. Danke.

    Aber irgendwie auch Käse. Ich muß dann aber ähnlich wie beim Syncronisieren von Palm wählen können, WIE synchronisiert wird, oder ?

    Ansonsten spielt er mir womöglich (inzwischen) alte Daten von der BackUp auf die Festplatte zurück ...
     
  19. Chriss

    Chriss New Member

    ... und der FP macht das LANGFRISTIG gar nix, wenn die permanent komplett gelöscht und wieder neu beschrieben wird ... halten die das aus, ja ;-) ?
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Fürs Backup benutze ich "Silverlining" (Freeware von LaCie). Da gibt es auch eine Syncro-Funktion. Die prüft, auf welchem Volume die aktuellere Datei ist und stellt dann "Aktualitätsgleichstand" her.

    Oder man wählt aus, von wo nach wo synchronisiert werden soll. Oder man beschränkt sich (wie ich) auf ein schlichtes Backup meines "Documents-Ordners" (interne HD ---> externe HD).
     

Diese Seite empfehlen