CCC zwischen verschiedenen Systemen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von menz, 20. Februar 2004.

  1. menz

    menz New Member

    Hallo Leute!

    Ich hab da nochmal ne Frage zu Carbon Copy Cloner (die Suche hat mir nicht richtig geholfen). Meinen Dual 867 hab ich verkauft und die Platte zuvor auf eine externe 80 GB Firewire-Platte geklont. Klappte wie immer einwandfrei. Momentan arbeite ich mit meinem iBook, was von der externen HD bootet.

    Sobald ich einen neuen G5 habe (noch eine Prognose, Kalle ?? :)) möchte ich die Platte wieder "zurückklonen". Klappt das so ohne weiteres ? Ist es möglich, ein System was auf einem G4 installiert wurde auf einen G5 aufzuspielen ?

    Gruß

    menz
     
  2. shorm

    shorm New Member

    Oh, oh, oh...
    ...Du bist Mac-User seit <OS X, nicht war?

    Kann Dir da nur von abraten!
    Ich staune, dass Dein System auf dem iBook stabil läuft.

    Installiere lieber neu!
    Dauert doch nur 15-30min..
    Dann Deinen User-Ordner und Applications rüberziehen...
    ...und gut is.
     
  3. jneese

    jneese New Member

    Ich war vor ein paar Tagen mal übermütig:

    ganze Platte mit CCC aus externe FW-Platte geklont (10.3.2) und dann mein altes Pismo PB 400 MHz mit 192 MB RAM, auf dem lokal noch 9.1 installliert ist, einfach so an die FW-Platte gehängt und von dem Klon gebootet.

    Geht einwandfrei! ich überlege jetzt ernsthaft, ob ich den Klon nicht auf das Pismo "weiterklone" und das Pismo als Ersatzmaschine für gelegentliche Pflegearbeiten verwende...

    Gruß Jochen
     
  4. menz

    menz New Member

    Ja, erst seit OS X. Ich hab einige Unix Sachen installiert und es wäre einfach praktischer nicht nochmal alles neu machen zu müssen.

    Ich boote eigentlich mit sehr vielen verschiedenen Systemen (G4, iBook G3, iBook G4, Powerbook) von der externen HD und habe dabei absolut keine Probleme.

    Was sollte denn daran Probleme machen ? Ist das Booten von Firewire nicht eigentlich dafür gedacht ?

    Man muss dazu sagen, dass ich ein "normales" 10.3.2 installiert habe und kein System was bei einem Rechner beilag.


    Gruß

    menz
     
  5. shorm

    shorm New Member

    Ich meinte eigentlich, ob Du Mac-User seit vor OS X bist.
    Denn vor OS X war es "Gang und Gebe" seine Platte zu klonen und Ordner / Programme hin- und herzuschieben wie man wollte.
    (Was auch ohne Probleme möglich war.)

    Seit OS X sollte man aber bestimmte Regeln für ein stabil laufendes UNIX-System einhalten.
    OS X ist ein SEHR komplexes Betriebssystem - auch wenn man davon als normaler User (Apple sei Dank) nicht so viel mitbekommt.
    Es gibt intern so viele Parameter für Speicherverwaltung, Treiberverwaltung, Power-Managment, etc., die genau auf Deinen Rechner abgestimmt sind und bei der Installation des Systems festgelegt werden.

    Wenn Du keine Probleme hast, und Dich ein (in Punkto GESCHWINDIGKEIT und DATENSICHERHEIT) nicht-OPTIMAL-laufendes System nicht stört, dann verfahre wie bisher.
    Aber empfehlen kann ich es Dir nicht!
     
  6. menz

    menz New Member

    Hallo Leute!

    Ich hab da nochmal ne Frage zu Carbon Copy Cloner (die Suche hat mir nicht richtig geholfen). Meinen Dual 867 hab ich verkauft und die Platte zuvor auf eine externe 80 GB Firewire-Platte geklont. Klappte wie immer einwandfrei. Momentan arbeite ich mit meinem iBook, was von der externen HD bootet.

    Sobald ich einen neuen G5 habe (noch eine Prognose, Kalle ?? :)) möchte ich die Platte wieder "zurückklonen". Klappt das so ohne weiteres ? Ist es möglich, ein System was auf einem G4 installiert wurde auf einen G5 aufzuspielen ?

    Gruß

    menz
     
  7. shorm

    shorm New Member

    Oh, oh, oh...
    ...Du bist Mac-User seit <OS X, nicht war?

    Kann Dir da nur von abraten!
    Ich staune, dass Dein System auf dem iBook stabil läuft.

    Installiere lieber neu!
    Dauert doch nur 15-30min..
    Dann Deinen User-Ordner und Applications rüberziehen...
    ...und gut is.
     
  8. jneese

    jneese New Member

    Ich war vor ein paar Tagen mal übermütig:

    ganze Platte mit CCC aus externe FW-Platte geklont (10.3.2) und dann mein altes Pismo PB 400 MHz mit 192 MB RAM, auf dem lokal noch 9.1 installliert ist, einfach so an die FW-Platte gehängt und von dem Klon gebootet.

    Geht einwandfrei! ich überlege jetzt ernsthaft, ob ich den Klon nicht auf das Pismo "weiterklone" und das Pismo als Ersatzmaschine für gelegentliche Pflegearbeiten verwende...

    Gruß Jochen
     
  9. menz

    menz New Member

    Ja, erst seit OS X. Ich hab einige Unix Sachen installiert und es wäre einfach praktischer nicht nochmal alles neu machen zu müssen.

    Ich boote eigentlich mit sehr vielen verschiedenen Systemen (G4, iBook G3, iBook G4, Powerbook) von der externen HD und habe dabei absolut keine Probleme.

    Was sollte denn daran Probleme machen ? Ist das Booten von Firewire nicht eigentlich dafür gedacht ?

    Man muss dazu sagen, dass ich ein "normales" 10.3.2 installiert habe und kein System was bei einem Rechner beilag.


    Gruß

    menz
     
  10. shorm

    shorm New Member

    Ich meinte eigentlich, ob Du Mac-User seit vor OS X bist.
    Denn vor OS X war es "Gang und Gebe" seine Platte zu klonen und Ordner / Programme hin- und herzuschieben wie man wollte.
    (Was auch ohne Probleme möglich war.)

    Seit OS X sollte man aber bestimmte Regeln für ein stabil laufendes UNIX-System einhalten.
    OS X ist ein SEHR komplexes Betriebssystem - auch wenn man davon als normaler User (Apple sei Dank) nicht so viel mitbekommt.
    Es gibt intern so viele Parameter für Speicherverwaltung, Treiberverwaltung, Power-Managment, etc., die genau auf Deinen Rechner abgestimmt sind und bei der Installation des Systems festgelegt werden.

    Wenn Du keine Probleme hast, und Dich ein (in Punkto GESCHWINDIGKEIT und DATENSICHERHEIT) nicht-OPTIMAL-laufendes System nicht stört, dann verfahre wie bisher.
    Aber empfehlen kann ich es Dir nicht!
     

Diese Seite empfehlen