CD brennen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Lusch, 30. April 2001.

  1. Lusch

    Lusch New Member

    Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich verwende einen IomegaZipCD 650 USB Brenner an einem iMac333mhz und OS 9.1. Brennen tue ich mit Toast 4.1.2 und 4.1.2 Deluxe englisch. Seit geraumer Zeit habe ich Probleme beim brennen. Entweder bekomme ich die Fehlermeldung: Sense key = Medium error
    Sense code = 0x73, 0x002

    oder

    der Brennvorgang läuft einwandfrei kann die CD aber nachher nicht lesen (es kommt die Meldung: Volume initialisieren, ja/nein). Hat irgendwer einen Tipp. Wäres ehr dankbat dafür, weil ich wichtige daten auf CD sichern muß.
    Gruß Lusch
     
  2. Sascha

    Sascha New Member

    Hi !

    Habe den gleichen Brenner ebenfalls an iMac G3/333 und jetzt auch an iBook SE laufen, und hatte Anfangs ähnliche Probleme. Wieso genau die kamen, weiß ich aber bis heute nicht...

    Grundsätzlich solltest Du in den Toast Prefs "Powerbound/Rebound"-kompatibel ausschalten, das Laufwerk hat kein Burnproof und unterstützt somit auch kein Brennen im Hintergrund. Außerdem solltest Du den Brenner nicht über einen Hub, sondern direkt an den Mac anschließen (auf keinen Fall über die Tastatur). Desweiteren dafür sorgen, das Toast vernünftig arbeiten kann, also alle unnötigen Programme vor dem Brennen beenden. Evtl. die Speicherzuteilung erhöhen und den Bufferwert von Toast so hoch wie möglich (hängt vom vorhandenen iMac-Speicher ab) setzen.

    Dann sollten zumindest Daten-CD´s mit 4facher Geschwindigkeit klappen. Audio CD´s grundsätzlich nur 2fach, weil Apple´s USB nur 680kb/s unterstützt, 4fache Geschwindigkeit aber 700kb/s vorraussetzt ! Es ist halt nur ein USB-Brenner ! Dauert dann zwar länger, ist aber sicherer.

    Geh vor dem Brennen auf Info und laß Dir erstens den Rohling anzeigen (dort sollte dann stehen das und mit wieviel Mb er beschrieben werden kann) und führe den Self-Test aus. Als Meldung sollte kommen "...returned good status". Kommt eine Fehlermeldung, klemm das ZipCD ab, deinstalliere alle Treiber und Toast und spiel es neu auf ! Nur wenn Du beim Self-Test KEINE Fehlermeldung bekommst, bist Du zumindest bei 2facher Geschwindigkeit auf der sicheren Seite !

    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen. Ansonsten Mail mal (bin aber nur noch bis 20.5. erreichbar).

    Gruß, Sascha
     
  3. Lusch

    Lusch New Member

    hallo,
    vielen Dank für deine Info. Ich verwende den Brenner immer am USB-Anschluß vom iMac-Gehäuse. Inzwischen glaub ich woran es liegen kann. Ich hatte CD-Rohlinge von Aldi (Lifetec 700MB, 16x) und Lidl (Octron 16x) verwendet mit denen es nicht funktionierte. Ich habe es dann mal mit einer normalen 650MB Cd von Kodak ausprobiert  es hat einwandfrei funktioniert. Kann es ein, das das Laufwerk nicht alle CD-Rohline beschreiben kann (insbesondere die 16xRohlinge) ? Mich würde interessieren ob es daran liegen könnte. was sagst du dazu.

    Gruß
    Lusch
     
  4. Sascha

    Sascha New Member

    Hi !

    Ich Idiot ! Klar, Du hast vollkommen recht ! Es gibt tatsächlich Unterschiede bei den Rohlingen, und nicht jeder Brenner kommt mit jedem Rohling klar ! Vor allem mit 16fach scheint sich das ZipCD nicht zu verstehen.

    Beste Ergebnisse hatte ich mit den Commodore 700Mb Rohlingen aus dem WalMart (hey, der Amiga war schließlich auch ein 68er ;-) )

    Derzeit verwende ich die 12fach Tevion (700Mb) aus dem ALDI, ebenfalls problemlos, und schön platzsparend sind die auch noch !

    Mensch, wie konnte ich Depp das nur vergessen zu erwähnen :-(

    Shame on me !

    Gruß, Sascha
     
  5. Lusch

    Lusch New Member

    Hallo Sascha,
    man kann schließlich nicht alles wissen. Ach übrigens, ne Frage, weißt du ob man noch iMovie1 irgendwo downloaden kann und ob man auf irgendeine Weise eine digitale Vidiokamera an einen iMac 333Mhz anschließen kann (evtl. Firewire irgendwie nachrüsten) ?
    Wenn nicht, na, wie wärs, willste mein iMac erwerben (333mhz, 160MB Arbeitsspeicher, OS 9.1 und einige interessante Software dazu)

    Gruß
    Lusch
     

Diese Seite empfehlen