cd-brenner in g3 minitower

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von zett7ieben, 29. Januar 2003.

  1. zett7ieben

    zett7ieben New Member

    ich bekomme jetzt als zweitgerät einen g3 minitower 300Mhz, leider nur mit floppy und zip-laufwerk. hätte aber gern ein cd-laufwerk dazu, also warum nicht gleich einen scsi-brenner.
    frage: kann ich in den minitower handelsübliche (ältere) cd-brenner einbauen? brauch ich dazu einen scsi-controller oder wie geht das? ide-brenner kann ich da wohl vergessen, oder? schliesslich rennt die festplatte auch mit scsi.

    wie mach ich das am besten? oder ist ein externer cd-brenner sowieso gscheiter?

    lg /franz
     
  2. LeRoi

    LeRoi New Member

    s Zip-LW. Da müßtest Du dann mit 60,- bis max. 70,- Euro für einen schnellen, kompatiblen Brenner dabei sein (LG hat da m.E. nach die Besten).

    Auf der Apple-Seite habe ich voriges Jahr irgendwo in der TIL mal eine Laufwerkskompatibilitätsliste gesehen. Fragt sich, ob die angesichts der permanenten Neuerscheinungen auch gepflegt wird...

    Außerdem gab's vor kurzem entweder in der Macwelt oder bei MACup einen ausführlichen Test für interne (nackte) und externe Brenner der unterschiedlichen Bus-Standards. Vielleicht kurze Mail-Anfrage an die Redaktion/-en?

    Ansonsten lieber nach einem externen günstigen 6- oder 8-fach Brenner (z.B. von Yamaha) fahnden und damit etwas flexibler bleiben...
     
  3. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    internen IDE Brenner der auch startfähig ist nehmen.

    http://forums.xlr8yourmac.com/drivedb/search.drivedb.lasso

    Da schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe.
    Habe im BlauWeißen G3 einen Samsung SW408, der ist bootfähig und reagiert auch beim ProKeyboard auf die Auswurftaste.
    Also bestens, brennt zuverlässig 8x/8x und liest 32x.

    Ein externer Brenner ist auch nicht ohne, ersten nicht so häßlich als wenn der Tower dann keine Frontblende mehr hat und zweitens hält er länger weil er dann nur angeschaltet werden muß, wenn Du ihn auch wirklich benötigst.
    Aber bei dem Preisunterschied, kannst Du einige ATA Brenner verbrauchen bevor Du die Kosten für einen SCSI Brenner samt Gehäuse drin hast.

    Joern
     
  4. zett7ieben

    zett7ieben New Member

    hallo

    danke, euch beiden. werde mich nach einem internen ide-brenner umschauen. meld mich dann, obs funktioniert hat...

    lg /franz
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Also mein G3/beige hatte eine IDE-Harddisk (Master), ein IDE-CD-ROM (Slave) und ein SCSI-ZIP.

    Das IDE-CD-ROM habe ich bald durch ein schnelleres DVD-Laufwerk ersetzt. In Deinem Fall geht natürlich auch jeder handelsübliche IDE-Brenner. Aufpassen musst Du nur wegen der Schublade. Die passt nämlich oft nicht durch den Schlitz des Beigen, jedenfalls nicht bei meinem G3/Desktop.

    Deshalb habe ich ein Slot-In-Laufwerk gewählt. Die sind heute leider nicht mehr so verbreitet, obwohl eigentlich viel genialer als diese wackelige Schublade.

    Gruss
    Andreas
     
  6. zett7ieben

    zett7ieben New Member

    servus

    tja, ich werd mich wohl um einen externen scsi-brenner umschauen, da bereits ein cd-rom laufwerk eingebaut ist (neben floppy und zip).

    vielen dank für deinen tipp. lg/franz
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Dieses eingebaute CD-ROM könntest Du durch ein Combo-Laufwerk ersetzten: CD/DVD und CD-Brenner. Wäre die kompakteste Methode. Externe SCSI-Brenner sind teuer und langsam.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen