CIA-Bericht

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von quick, 10. Februar 2003.

  1. quick

    quick New Member

    Auch die britischen und amerikanischen Geheimdienste scheinen mit der Politik ihrer Regierungen und der Konstruktion von Beweisen für einen Irak-Krieg nicht mehr einverstanden zu sein.
    Die US-Regierung hat, seitdem Bush erklärte, dass das Spiel aus sei, also der Krieg vor der Türe steht, das Angriffsrisiko auf die zweithöchste Stufe heraufgesetzt. Angeblich gebe es Hinweise auf mögliche Anschläge mit biologischen und chemischen Waffen. In Wirklichkeit zeigt sich daran, wie der Krieg gegen den Terrorismus, dessen nächstes Ziel der Irak ist, die Gefahren, die er bekämpfen will, nur weiter anschürt. Selbst ehemalige CIA-Angestellte warnen nun die US-Regierung vor den wahrscheinlichen Folgen ihres kurzsichtigen Tuns.'[/I]

    http://www.heise.de/tp/deutsch/special/irak/14152/1.html
     
  2. ughugh

    ughugh New Member

    Das entscheidende Wort ist "scheinen".

    Das stellt den gesamten restlichen Text mehr oder weniger in Frage.
     
  3. quick

    quick New Member

    >nur weiter anschürt<
     
  4. Giadello

    Giadello New Member

    ugh:

    Aber nur den einleitenden Absatz. Entgegen sosnst meist üblicher Gepflogenheit setzt der Autor diesmal nämlich diese Schlußfolgerung vor die Faktensammlung.
    Und die Fakten sprechen für sich, erhärten sie doch einmal mehr den Verdacht eines sich nach allen Seiten isolierenden und kriegstreiberischen US-Kabinetts.
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ja, da fühlt man sich hinter dem Rücken unseres Kanzlers wirklich besser aufgehoben.

    Wenn die Solidarität nicht nur immer so erdrückend wäre inmitten dieser Bündnispartnermassen.

    Avanti Dilettanti!
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    > eines sich nach allen Seiten isolierenden und kriegstreiberischen US-Kabinetts

    Quatsch, isoliert sind sie sicher nicht, denn der verstreute Haufen Warschauer Pakt hat doch endlich wieder jemanden gefunden, dessen Speichel er lecken kann. Das sind noch echte Vasallen!
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    > Ja, da fühlt man sich hinter dem Rücken unseres Kanzlers wirklich besser aufgehoben.

    Nee, auch nicht gerade &
    ;)
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nur Geduld. Nach Europa kriegt er die NATO auch noch kleiner :)
     
  9. Giadello

    Giadello New Member

    macixus:

    Soll ich jetzt den maiden geben? Nö, das kann er am besten ...

    Wem geht diese Berliner "Kakophonie" nicht auf den Keks? Allerdings gab es für die bisherigen Schulterschlüsse mit Washington immer ein festes Protokoll - jetzt fehlt die Routine der gegenseitigen Schultertätscheler. Was keineswegs das Regierungsgeiere entschuldigen kann - aber wo schon Geeiere, so doch auf der richtigen Seite.

    Oder hättest Du lieber den Stoiber am Ruder, der im letzten August den Amis noch nicht einmal Überflugrechte gewähren wollte ?(War da etwa Wahlkampf? ;-) ...)
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

  11. Giadello

    Giadello New Member

    oli:
    Sich "Isolierend" meinte ich im Sinne von "Einigeln", "Abschotten". Augen und Ohren zu und mit Vollgas in die Wüste.
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nein, den Stoiber drehst du mir nicht an ;-)

    Ausserdem: der Mann ist "Kriegsgeschichte". Hat seine Chance gehabt und hat fertig.

    Angie!
    Angie!
    Angie!

    P.S. Was schätzt du, wann Joschka aussteigt? Noch vor Prodis Abgang oder erst bei diesem?
     
  13. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Sag das den Polen.
    ;)
     
  14. Giadello

    Giadello New Member

    Sag mal, macixus, ... im Ernst:
    Du würdest Dir Angie wirklich als Kanzlerin wünschen?
    Du siehst wirkliche inhaltliche (nicht kommunikative) Alternativen zur deutschen USA/Irak-Politik?
    (Bitte mehr als: Ohne Mitmachen keinen Einfluß, etc...)

    PS: Joschka bleibt. Gerhard auch. Und Angie wird keine Kanzlerin. Jetzt nicht (dann wär' eh der Edi dran) und in knapp vier Jahren auch nicht.
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Na gut, dann ernst:

    Ja, wünschen darf man ja. Und solange ich weit und breit (und das ist wirklich weit und breit) keinen von der CDU sehe, der das Zeug dazu hat (und der Koch schon gar nicht), bleibt nur Angie übrig.

    Die muss nur noch ein paar der Altvorderen aus dem Sessel kippen oder vergraulen und endlich das sagen, was sie wirklich denkt und nicht das, was sie meint, dass die Wähler meinen.

    Natürlich sehe ich diese Alternativen nicht, da die CDU heilfroh ist, auf den Zuschauerbänken sitzen bleiben zu dürfen und nicht nachdenken zu müssen. Allerdings hätte sie keinen "deutschen Weg" beschritten, bei dem sich am Ende des Knüppeldammes ein tiefes Moorloch auftut, in dem der Kanzler rudert und sich beim rudern immer tiefer nach unten bewegt, bis nur noch Wortblasen blubbern.

    Alternativen?
    Nein, gibt es nicht. Dazu hat man die USA zu lange zu groß werden lassen. Sie stellen den Dirigenten UND das Orchester. Die anderen sind Publikum - entweder klatschend oder buhend, je nach Seelenlage.
     
  16. ughugh

    ughugh New Member

    Also wenn ich ehrlich bin ... ich sehe zwar absolut kein Konzept in dem was Schröder da veranstaltet, aber so isoliert, wie es Rumsfeld und Co gerne hätten, ist er auch nicht - das zeigt nicht zuletzt die zunehmende Schärfe in den Äusserungen aus den USA ... auch dort sieht man Zeit und Felle davonziehen.

    Höchstens auf undiplomatische Weise ... etwas zu weit vorgeprescht, und sich zu wenig Optionen offenlassend - auf der anderen Seite ist das aber die "ehrlichkeit" die man von der Politik ständig einfordert ... anstelle dessen, was China, Frankreich oder die Russiche Föderation machen.
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    >sich zu wenig Optionen offenlassend<

    Wenig?
    Null, nichts, rien, nitschewo.

    Er hat sich in die Ecke manövriert und kommt nicht mehr raus. Der Deutsch-Französische "Geheimplan" (harharhar) im Spiegel war nurmehr der letzte klägliche Versuch, wenigstens noch auf den Gepäckwagen aufzuspringen - bis ihm die Franzosen diese Tür auch noch vor der Nase zugeknallt haben.

    Wenn es nicht so unendlich traurig wäre, könnte das als der Brüller der Diplomatie in die Geschichte eingehen.

    Was für eine Ehrlichkeit?
    Sich ein weißes Hemd überstreifen zu wollen, das hinten und vorne zu knapp ist und bei dem der kalte Wind der Wirklichkeit zwischen die Beine pfeift?

    Eigentlich sollte der Kanzler Schaden vom Volk abwenden. Wenn der dann Europa endgültig der Lächerlichkeit preisgegeben und die NATO als Nullnummer desavouiert hat, hat die "Wahrheit" gewonnen - aber zu welchem Preis...
     
  18. ughugh

    ughugh New Member

    >>Der Deutsch-Französische "Geheimplan" (harharhar) im Spiegel war nurmehr der letzte klägliche Versuch, wenigstens noch auf den Gepäckwagen aufzuspringen - bis ihm die Franzosen diese Tür auch noch vor der Nase zugeknallt haben.<<

    Diese Peinlichkeit sehe ich eher beim Spiegel, der aus einem Gerücht eine Titelstory machte. Das ist von allen seiten relativiert und korrigiert worden (das ist das was Du als "Tür vor der Nase zuschlagen" bezeichnest) - vom Streit zwischen Schröder und Fischer wußte auch nur BILD ...

    Aber ich sehe schon, wir haben hier wieder sehr unterschiedliche Warnehmungen - also lassen wir es lieber :)

    Es lohnt im Moment sowieso nicht - das Geeiere kann niemand nachvollziehen, also sollte man einfach ein paar Tage abwarten, bis sich der Pulverdampf etwas gelichtet hat.
     
  19. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Gut, dass das mal jemand anspricht: Spiegel.de ist eigentlich seit einiger Zeit mein Informationsmedium Nummer eins, zugegeben, es handelt sich sowieso nur um Info-Fastfood. Aber dass Manipulation so sichtbar wird wie am letzten Wochenende, damit hätte ich doch nicht gerechnet.

    Abgesehen davon geht mir diese kriegslüsterne, reißerische kleine Marke Showdown im Irak an den entsprechenden Artikeln ziemlich auf die Nerven.

    Oli *erleuchtet*
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Na gut, dann raten wir beide in der Zwischenzeit mal, woher das "Gerücht" stammt, das der Spiegel so detailliert per Titelstory aufbereiten konnte ;-)
     

Diese Seite empfehlen