Claris Emailer Features für OS X??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von oberlack, 3. August 2004.

  1. oberlack

    oberlack New Member

    hi, ich maile immer noch mit dem Emailer von Claris - trotz Umstieg auf OS X -, das "genialste" Mail-Programm, das ich kenne. Dennoch ist es etwas alt, z.B. HTML-Mails kommen als Anhang und müllen die Festplatte voll und es gibt "Dateivergrützungen", wenn in Namen von Anhängen Sonderzeichen verwendet werden (dank MacLink Plus aber kein Problem), manchmal auch bei Mime-Mails und manchmal auch beim Empfang von geforwardeten Mails mit (Bild-)Anhängen.

    Was am Emailer so genial ist:
    Ich kann für jedes Thema, Project etc, einen eigenen Ordner anlegen, in dem eingehende und ausgehende Emails direkt abzulegen sind, d. h. wenn ich eine Mail schreibe, kann ich den entsprechenden Ordner wählen, bevor die Mail versendet wird.
    Und in dem entsprechenden Projektordner steht der Sender bzw. der Empfänger der jeweiligen Mail.
    (Wenn ich in Apples "Mail" eine versendete Mail in einen anderen Ordner verschiebe, steht als Absender mein Name aber nicht der Empfänger. Das nützt mir überhaupt nix, denn ich weiß ja, dass ich diese Mail geschrieben habe ...).

    Ich habe also einen Top-Überblick über alle Mails, die ein Projekt (Thema etc) betreffen

    Nun meine Frage: Welches OS X Mail-Programm bietet diese genialen Features vom Emailer:
    - Alle Mails, die ein Project betreffen, in einem Ordner
    - Anzeige der Sender bzw. Empfänger
    - Ablage der ausgehenden Mails vor dem Versenden

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Ich denke, dass ist nur eine Sache der Einstellung! Muss aber gestehen, dass ich immer noch mit 9.1 arbeite und daher nicht mit Apple Mail.

    Aber, ein wirklich gut gelungenes Mail-Programm ist PowerMail von CTM Development. Da kannst du die Spalten selbst bestimmen, was angezeigt werden soll. Mit entsprechenden Filternregeln landen dann auch eingehende und gesendete Mails in entsprechenden Ordnern.
     
  3. morty

    morty New Member

    1. + 2. sind reine einstellungen, die du selber machen kannst

    du kannst eigene regeln definieren, was wohin verschoben wird, man kann vieles automatisieren, wobei ICH nicht so viele mails bekomme, das ich das nicht einmal am tag für 2 min nebenher machen könnte

    zu 3. weis nicht

    ciao, morty
     
  4. oberlack

    oberlack New Member

    Schon mal vielen Dank für die ersten Antworten.

    Das mit den Einstellungen habe ich jetzt gefunden,
    allerdings gibt es dann eine Spalte "Empfänger", eine Spalte "Absender", eine Spalte für "gesendet am" und eine für "empfangen am".
    Beim Emailer reichten zwei Spalten aus: eine für die Person (mein Email-Partner als Sender oder Empfänger) und eine für die Zeit/Datum. Das spart viel Platz.

    Ob Nr. 3 mit den Filterregeln zu lösen ist, bin ich skeptisch, denn gerade wenn ich eine neue Email schreibe, kann das Programm noch gar nichts filtern, denn für diese Email kann es noch keine Regeln geben.
    Im Emailer gab es ein kleines Feld, aus dem alle Ordner "dropdownten". Sehr praktisch!

    Nochwas: Der Emailer kann u.a. auch AOL- und Compuserve-Accounts verwalten. Grandios!!! (Habe noch eine AOL-Adresse)
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Ich seh' schon, für dich gibt's nix anderes als den Emailer... Wenn du dich nicht umgewöhnen willst, dann bleib dabei!

    Und zu AOL-Accounts: seit AOL auch das IMAP-Protokoll zulässt, kannst du das fast mit jedem eMail-Client machen. Nur der Emailer kann kein IMAP! Wenn du also mal einen Account per IMAP abrufen willst, geht das mit dem Emailer nicht!
     
  6. oberlack

    oberlack New Member

    Das mit IMAP ist interessant (vielleicht sollte ich mal die AOL-Seiten ansehen ...), das probiere ich mal aus.

    Ich möchte eigentlich schon umsteigen, aber das Feature vom Emailer, dass man gleich beim Lesen oder Schreiben einer Mail sie in den entsprechenden Ordner sortieren kann, ist für mich genial.

    Hinterher immer alles zu sortieren halte ich für eine blöde und zeitraubende Arbeit, zumal ich pro Tag mit 5 - 10 verschiedenen Ordnern zu tun habe.

    Ausserdem müsste es doch möglich sein, so ein Feature (dass rund 8 Jahre alt ist, für die Computerwelt nahezu "prähistorisch") auch in ein modernes Programm einzubauen.

    Dafür würde ich auch ein Programm kaufen.
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Ich verstehe zwar nicht, was das sortieren schon während des Schreibens bringen soll, aber was viele Clients können, ist das sortieren im Moment des Senden und Empfangen von Mails. Man muss sich halt die Mühe machen, die Filter zu definieren. PowerMail bietet da sehr viele Möglichkeiten.
     

Diese Seite empfehlen