CMYK-Bild ... Farbauszüge: wie?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Max.Renn, 8. April 2003.

  1. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    Nmat,

    ich hab ne CYMK-TIFF-Datei (300 dpi) und will aus der die vier einzelnen Farbauszüge in einer eigenen Datei (also in 4 Dateien) abspeichern. Wie kann ich das hinbekommen? Und: geht das auch als pdf?

    maX
     
  2. ermac

    ermac Member

    wählst die einzelnen Farbkanäle aus, alles auswählen, kopieren, neue Datei und einsetzen - oder noch einfacher: Kanäle teilen - aber wozu braucht man sowas ?
    Die Separation ist normalerweise die Aufgabe eines Layoutprogramms wie Quark oder InDesign -
     
  3. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    Wie mach ich das mit dem den einzelnen Farbkanälen? In Photoshop?

    Ich muss der Druckerei morgen früh um 7 die farbseparierten Bilder liefern, weil die sofort in Druck gehen müssen (ohne, dass da noch irgendwelche Zeit zu vergeuden wäre).

    maX
     
  4. ermac

    ermac Member

    wenn das Bild zur Druckerei geht brauchst Du gar nichts tun - gib es Ihnen so wie Du es hast. Die Separation machen die dort selbst !!!
    Hauptsache es ist in 4-c - d.h. CMYK angelegt
     
  5. ermac

    ermac Member

    eine Variante gäbe es noch:
    speichere das Bild als DCS 2 ab - dann hast Du 5 Dateien, für jeden Kanal eine + Übersichtsbild
     
  6. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    jaja, normal schon. nur soll das ding morgen früh direkt in den druck und die haben da leicht mist mit meiner pdf gebaut (können kein acrobat 5.0). daher muss er eine farbseparierte vorlage haben, sonst muss er den termin verschieben :-/

    maX
     
  7. Aschie

    Aschie New Member

    Farbseparierte Bilder heißt: in CMYK umgewandelt
    im Gegensatz zu RGB

    Du gibst einfach die CMYK-Photoshop-Datei ab und fertig. Den Rest machen die.

    Grüße
     
  8. ermac

    ermac Member

    also keine Sorge - das mit pdf beherrschen auch längst noch nicht alle . . .
    gib ihnen Dein Bild als CMYK-Tiff - oder als DCS 2 - (Tiff ist sicherer) kenne die Druckerei nicht - aber auch mit einem vorseparierten Bild (DCS 2) kommen nicht alle zurecht (liegt an der techischen Umgebung)
    Mit einem ganz normalen Tiff gehts immer - wenn sie damit Probleme haben sollten sie vielleicht ne Wurstbude aufmachen - ich weiß wovon ich rede -arbeite etliche Jahre in der Druckvorstufe
     
  9. ermac

    ermac Member

    ja ASCHIE, hast Recht - selbst wenn die Herrschaften das damit gemeint haben sollten - eine Terminverschiebung ist damit wohl kaum gerechtfertigt
     
  10. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    OK, Das mit DCS 2.0 hat geklappt. Ich habe jetzt die vier Farbauszüge aus dem CMYK-Bild. Die habe ich noch mal mit Photoshop geöffnet und als PDF gespeichert und dann in die Druckerei gemailt.

    Das Problem war folgendes: Ich habe denen eine Broschüre mit 4farbigem Umschlag letzte Woche gegeben. Bis gestern haben die Versucht, aus dem 4c-Umschlag, den ich als Acrobat 5.0-PDF (natürlich mit weichem Acrobat-Schatten :-/) angelegt hatte, Farbauszüge für den Druck herzustellen. Das hat aber leider nicht geklappt (Zitat des Druckers: "Acrobat 5.0 ist für die Druckvorstufe immer noch problematisch." ... habe ich zum ersten Mal gehört) Die Maschinen waren für den Druck bereits eingerichtet, nur die Farbseparation hat nicht hingehauen. Da rief mich die Druckerei gestern an und man sagte mir, nur wenn ich es schaffe, bis heute Morgen 7 Uhr den Umschlag farbsepariert bei deinen einzuschicken ("am liebsten als PDF"), müssen sie den Druckauftrag nicht abbrechen. Wenn sie erst selbst separieren, würde das zu lange dauern ... daher also! :)

    Ich bin mir mittlerweile gar nicht mehr so sicher, ob ich PDF als Druckvorstufe so doll finde. Was waren das noch für Zeiten, als jede Druckerei ein offenes (wenn auch) Quark-Dokument mit Vergnügen angenommen hat ...

    maX
     
  11. Blackness

    Blackness Gast

    PDFs immer separiert schicken, dann gibts keine Probleme und die Separation schaut auch so aus wie sie soll. Bei Composite.PDFs hängt die Separation vom jeweiligen RIP ab, was bedeutet daß da wer weiß was rauskommen kann.
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ich denke nicht, dass PDFs separiert geschickt werden sollen, oder verstehen wir uns miss?
    Der Inhalt der PDF-Datei sollte separiert sein (Bilder, Farbzuweisungen im Layoutprogramm etc.), das PDF selbst Composite, allerdings CMYK-Composite.. Alles andere würde dem Kern des PDF-Workflows widersprechen. (Adobe selbst spricht davon, dass PDF im Prinzip einen Composite-Workflow verlangt)
    Deine Anmerkung zur RIP-Abhängigkeit trifft nur für RGB-Composites zu. Ein CMYK-Composite wird ohne Änderungen zum RIP durchgereicht.
     
  13. Blackness

    Blackness Gast

    Naja, manche Broschüren etc. werden 5-farbig gedruckt und wenn das PDF composite ist gibts immer grundsätzlich Probleme bei der richtigen Separation. Darum werden bei uns die PDFs grundsätzlich immer separiert.
     
  14. Blackness

    Blackness Gast

    Außerdem wird bei vielen RIPs die eingestellte Separation der Separation des PDFs vorgezogen. Hab ich schon öfters erlebt. Das PDF war unbunt separiert, aber composite geschrieben und das RIP hat die Separation nicht übernommen.
     

Diese Seite empfehlen