Codierungsproblem mit iMovie

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von resedit, 24. August 2004.

  1. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Hi Leute,

    habe ein Problem mit iMovie. Nach 20 stündiger Arbeit mit schneiden um rumwerkeln möchte ich mein iMovie-Projekt nun nach iDVD verschieben. Alles wunderbar. Habe hier noch ein Quicktimefilmchen in die Menüvorschau gepackt und noch ein Musikstück aus iTunes hinzugepackt.

    Das Ganze will ich nun brennen, nur meldet mir iDVD immer wieder dass es Probleme mit dem codieren hat. Habe schon alles probiert, sämtliche Clips sind zugewiesen. Rohlinge hab ich auch schon gewechselt. Kein Erfolg.

    Wer weiß Rat?

    Gruß
    resedit
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    1) Hast Du den iMovie-Papierkorb vor dem Export geleert?

    2) Hast Du genug Platz auf Deiner Harddisk? iDVD braucht schon mal 10GB Platz. Theoretisch müssten zwar auch 6GB reichen, aber nach meiner Erfahrung ist 10GB das Minimum.

    3) Hast Du die Einstellung "Beste Qualität" gewählt? "Beste Leistung" ist zwar schnell, bringt aber eine sehr schlechte Qualität und zudem ist das Hintergrund-Renering instabil.

    Mit den Rohlingen hat das überhaupt nichts zu tun, denn das Codieren erfolgt lange bevor iDVD mit dem Brennen beginnt. Nach dem Codieren erfolgt dann das Multiplexen, und erst danach das Brennen auf die DVD. Du kannst übrigens eine DVD-RW verwenden: DVD-R einlegen, auf Brennen klicken. Jetzt beginnt das Codieren, und das dauert. Nach ein paar Minuten einfach den Auswurf-Knopf betätigen, DVD-R raus und DVD-RW rein. iDVD bemerkt den Schwindel nicht und brennt brav auf DVD-RW.

    Was manchmal auch noch helfen kann: Bevor man auf "Brennen" klickt, sollte man das iDVD-Projekt sichern, iDVD beenden, den Mac neu starten und dann wieder in iDVD einsteigen. Mache ich selber immer so - aus reiner Gewohnheit nach einigen schlechten Erfahrungen.

    Gruss
    Andreas
     
  3. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Hi Andreas,

    habe alle deine Ratschläge beherzigt, leider habe ich wieder keinen Erfolg mit meinem iDVD projekt gehabt.

    Habe mehrere Projekte in iMovie erstellt. Muss ich von jedem dieser Projekte den Papierkorb leeren oder nur vom aktuellen Projekt?

    Welche Möglichkeiten würden sich noch bieten das Projekt irgendwie auf DVD zu kriegen um es an einem normalen DVD-Player abzuspielen?

    Für weitere Ratschläge wäre ich dankbar

    Gruß
    resedit
     
  4. alberti11

    alberti11 New Member

    @ resedit

    Du schreibst, dass du für das DVD Menu noch ein QT-filmchen verwendet hast.
    Kann es sein, dass dieses in einem nicht kompatiblen Format vorliegt?
    Wenn das Codieren direkt zu Beginn gestoppt wird, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass iDVD beim Codieren des DVD-menu hängen bleibt.
    Lass doch einfach mal das QT-Filmchen weg.
    Eine andere Möglichkeit besteht darin, dass der gesamte Film zu groß ist. In einem solchen Fall hat es bei mir auch schon mal gehakt. Aber ich glaube, dann kommt auch eine entsprechende Fehlermeldung.
    Viel Erfolg noch!

    Ali
     
  5. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Der Abbruch kommt ziemlich am Ende des Renderns, ich werde es aber trotzdem mal probieren den Quicktime-Film im Menü wegzulassen.
    Komischerweise kann ich aus iMovie nämlich den ganzen Film ( ca. 40 Minuten) als Quicktimefilm speichern.

    Gruß
    resedit
     
  6. mausbiber

    mausbiber New Member

  7. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Also dass mit dem Weglassen vom Quicktime-Film im iDVD Menü hat leider auch nicht geklappt.
    Ich werde am Wochenende mal das mit dem Image und Toast probieren, vielleicht bringt mich ja das mal weiter.

    Ansonsten, gibt es noch andere Programme wie iDVD, mit denen man den Film aus iMovie brennen könnte?

    Danke und Gruß
    resedit
     
  8. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Das ging natürlich auch nicht, hab ja iDVD 3 und wie das Schicksal es so will funktioniert das nicht.

    Ich bin wirklich am Ende mit meinem Latein. Soll denn die ganze Arbeit für die Katze gewesen sein?

    Gibts denn keine Möglichkeit mehr den sch.... auf DVD zu brennen?
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    a) iMovie-Papierkorb: Ich spreche vom iMovie-Papierkorb, nicht vom Finder-Papierkorb. Kein Missverständnis hier?

    b) iDVD3? Tja, aktuell ist halt iDVD4. iDVD3 basiert noch auf Jaguar bzw. dessen veralteten QuickTime-Versionen und -MPEG2-Encodern. Du verwendest aber Panther. Kann gut sein, dass sich iDVD3 in Deinem Fall schlicht und einfach nicht mit 10.3.5 verträgt. Du solltest Dir iLife4 besorgen.

    Gruss
    Andreas
     
  10. resedit

    resedit Alles ist gut!

    zu a) kein Missveständnis, iMovie Papierkorb ist vollständig gelehrt...

    zu b) kann doch nicht möglich sein... nur um ein läppisches Video zu brennen gleich ein komplettest Softwarepaket kaufen? Das bisherige Paket genügt mir in vollem Maße, wenn mein kleines Problemchen nicht wäre...
    Beim Update könnte ich meine alten Projekte aber noch verwenden oder?
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Es ist halt so, dass iDVD sehr viele Komponenten aus QuickTime verwendet. Abwärtskompatibilität - in Deinem Fall wäre das iDVD4 auf Jaguar - ist meist weniger kritisch als das Gegenteil, eben iDVD3 auf Panther. Und es ist noch nicht mal 100%-ig gesagt, dass Du mit iLife4 Dein Problem lösen kannst...

    Und das mit dem Import von iMovie3-Projekten nach iMovie4 muss ich Dich leider auch warnen: Je nach Komplexität kann es hier zu unlösbaren Problemen kommen. Vor allem von iMovie2 auf iMovie3 war praktisch unmöglich: Man war gezwungen, die Clips aus iMovie2 manuell nach iMovie3 zu übertragen. Alle Effekte und Übergänge etc. gingen dabei natürlich verloren. Von iMovie3 auf 4 sind die Problem aber nicht mehr so gravierend, es gibt aber trotzdem welche.

    Aber trotz allem würde ich es mit iLife versuchen. Ein in einem öffentlichen Forum wie diesem ein vielleicht etwas gewagter Ratschlag: Kannst Du Dir iLife4 nicht probeweise von jemandem ausleihen? Wenns funktioniert und Du damit zufrieden bist, kannst Du es kaufen. In Deinem Fall wäre diese Vorsichtsmassnahme wohl gerechtfertigt.

    Gruss
    Andreas
     
  12. winterland78

    winterland78 New Member

    Das kann ich voll und ganz bestätigen ;(
     
  13. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Das ist natürlich zu überlegen. Wenn ich wüsste dass mein Projekt dann laufen würde... ich wäre schon im Auto und würde die 50 Euro mit Freude ausgeben...

    Aber ich kann doch von meinem Film einen kompletten 50 minütigen Quicktimefilm exportieren. Kann man mit dem nicht irgendwas anstellen? Ist zwar 7,35 GB groß, aber...
     
  14. mausbiber

    mausbiber New Member

    Die Sache mit H+P war übrigens durchaus ernst gemeint - Bei einem Film den ich mal hatte war das so seltsam es klingt die Lösung.

    Wenn sich der Film problemlos als Quicktimefilm abspeichern lässt dann ist ffmpeg möglicherweise die Lösung.
    http://homepage.mac.com/major4/index.html
    Und dann mit Toast brennen.

    Da kann Dir AndreasG sicher wertvolle Tips geben :)
     
  15. resedit

    resedit Alles ist gut!

    Also der Schlüssel zum Erfolg lag ganz einfach in der neuen Programmversion. Habe sie mir gestern geholt und gleich mal mein Projekt in iDVD verschoben. Ging ohne Probleme zu brennen.

    Bin jetzt echt erleichtert, den Film endlich auf Scheibe zu haben. Danke für eure Tipps nochmals.

    Gruß
    resedit
     

Diese Seite empfehlen