Colin Powell geht

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von SC50, 15. November 2004.

  1. SC50

    SC50 New Member

    schade, einer der letzten halbwegs liberalen im Bush Kabinett gibt auf.
    Wenn es ganz schlecht läuft wird uns Condi als Nachfolgerin beglücken. Dann ist der dritte Weltkrieg wirklich nicht mehr weit. ;(
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Woraus schliesst du das? Immerhin war Dr. Condoleezza Rice diejenige, die den 2+4-Vertrag wesentlich mitgestaltet hat.
     
  3. Ich geh jetzt auch. Morgen nach Bückeburg.
     
  4. SC50

    SC50 New Member

    Die Frau gehört zu den absoluten Hardlinern, keine besonders gute Ausgangsposition für eine Außenministerin.
     
  5. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Aha. Na, wenn du das sagst.
     
  6. Wollen wir uns Morgen in einem Café in Bückeburg treffen? Macumixus? So gegen 17 Uhr. Gegen 14 Uhr holt mich meine Tochter vom Bahnhof ab. Wenn du Zeit hast, warum nicht.
     
  7. SC50

    SC50 New Member

    Ja, das sage ich.
    Die Geschichte zeigt, daß eine rein auf Konfrontation ausgelegte Außenpolitik nicht zielführend sein kann.
    Powell war sowetwas wie der ausgleichende Charakter in der US Außenpolitik. Condi wird dies nicht weiterführen können, sie wird dem reaktionären Mainstream folgen, wie sie es schon immer gemacht hat.
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Gern. Schlage das Café Sablé vor am gleichnamigen Platz. Stadtmitte gegenüber dem Hubschraubermuseum.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Aha, einmal stramm behauptet und schon ist es zweimal wahr?

    Warten wir's doch erst mal ab, ob sie es wirklich wird. Für sie wäre es ein Karriereabstieg - und so wie ich Frau Rice einschätze, wird sie dies nur mit vorgehaltener Waffe auf sich nehmen.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    war denn da nicht ohnehin schon jemand anders im Gespräch? Name vergessen.
     
  11. SC50

    SC50 New Member

    Stimmt, warten wir es ab. Condi wird als Nachfolgerin gehandelt, viele andere auch.
    Schaun mer mal.
    ;)

    Ps: Ein "Karriereabstieg" wäre es aber in keiner Weise. Momentan kann sie nur einfluß nehmen, dann kann sie real Macht ausüben.
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hihi. Vielleicht solltest du dir mal ein bisschen Lektüre über die Rolle und Bedeutung des Sicherheitsberaters des jeweiligen US-Präsidenten reinziehen... Der Aussenminister "legt vor", der Sicherheitsberater oder -beraterin "weist an".
     
  13. SC50

    SC50 New Member

    *lach* und selbst die Sicherheitsberaterin kann nicht autark entscheiden
    Troz allem ist es ein Unterschied ein Minister zu sein oder nur ein Einflüsterer im Hintergrund.
    Wie sie das allerdings persönlich sieht kann ich nicht beurteilen.
    Wie auch immer, die Neubesetzungen der vakanten Ämter werden zeigen in welche Richtung sich die US Regierung bewegen wird.
     
  14. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich frage jetzt mal lieber nicht nach, was eine "autarke" Entscheidung einer Sicherheitsberaterin oder eines Außenministers ist. "Autark" entscheidet im amerikanischen Regierungssystem allein der Präsident.

    Von einer derartigen Machtfülle kann ein Bundeskanzler entweder nur träumen oder dankbar zu wem auch immer aufschauen, dass ihm eine derartige Verantwortung (die immer zum Entscheiden gehört) versagt bzw. erspart bleibt.
     
  15. maiden

    maiden Lever duat us slav

    da drüben hagelt es ja Rücktritte am Band.
    Ach, ich sehe gerade, Wolfowitz ist ja auch im Gespräch als Außenminister. Na dann gute Nacht.
     
  16. SC50

    SC50 New Member

    So eine riesige Machtfülle hat der US Präsident zumindest innenpolitisch garnicht, denn er muß sich ständig mit dem Senat und dem Repräsentantenhaus einigen. Je nach Machtverteilung kann das einfach oder recht komplex sein.. Im Moment ist es zugegeben recht einfach. Vergleichbar wäre es wenn Schröder eine Bundesratsmehrheit hätte.
    Außenpolitisch sieht es in den USA etwas anders aus. Hier kann der US Präsident erstmal machen was er will, zumindest wenn es als nationale Notlage deklariert wird.
     
  17. akiem

    akiem New Member

    ja er geht.
    und?

    es gehen noch weitere 8 minister mit ihm. u.a. der landwirtschaftsminister, der justizminister, die erziehungsministerin. minister gehen von sich aus oder werden ausgewechselt. vollkommen normal wie es auch in deutschland nach der wiederwahl von rot grün war, oder in anderen europäischen staaten ist.

    wo ist das problem?
     
  18. SC50

    SC50 New Member

    Die Neubesetzung der Position des Außenministers hat für Nicht-Amerikaner wie mich schon einen anderen Stellenwert als die Besetzung des US-Landwirtschaftsministeriums.
     
  19. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das Problem ist ja auch nicht, wer geht, sondern wer kommt.
    Und bei Leuten wie Wolfowitz drehte sich mir der Magen um.
     
  20. akiem

    akiem New Member

    für mich es ein völlig normaler vorgang wie in jeder demokratie. vielleicht ist er amtsmüde.
     

Diese Seite empfehlen