Communicator 4.5: Remote Acces beenden?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von moc, 17. Mai 2001.

  1. moc

    moc New Member

    Hallo liebe Leute,
    ich brauch Hilfe bei zwei (dummen) Fragen:

    1. wie kann ich Remote Access automatisch beenden, wenn ich Communicator 4.5 schließe?
    ("Beim Zugriff auf TCP/IP automatisch beenden" ist eingestellt, bring aber nix)

    2. Wie kann ich Communicator so konfigurieren, dass neue Mails beim Start automatisch heruntergeladen werden?
    ("Neue Nachrichten automatisch herunterladen" ist angekreuzt, bringt aber nix)

    Ich bin auf PowerMac G4 mit MacOS 9.1 umgestiegen (im OS enthalten ist ja Communicator 4.5). Seither funktioniert es nicht wie gewohnt.

    Als Modem fungiert das Hermstedt LeoPort PPP meiner internen Leonardo SP-Karte über Verbindung "LeoPort PPP".

    Vielen Dank!
    moc
     
  2. Macsimize

    Macsimize New Member

    hi moc,
    gibts überhaupt dumme fragen? ;>
    der vierfünfer ist, soweit ich weiß, nicht kompatibel, zumindestens nicht empfohlen, für das neuneinser!
    installier netscape 4.7, vielleicht gehts dann! bei mir klappts mit dem automatischen downloaden von nachrichten..
    zu remote access: in den optionen kannst du bei protokoll nur "beim zugriff auf TCP/IP automatisch VERBINDEN" einstellen, nicht BEENDEN!! (bewirkt das automatische einwählen von programmen, wenn sie etwas aus dem netz anfordern wollen)
    für das automatische beenden kenn ich nichts, aber den 1klick auf remote access status´ "trennen" find ich nicht so schlimm..
    allerdings gibts n kleines prog., daß nach einem download automatisch die verbindung kappt.. vielleicht meinst du (hiflt dir) ja sowas. keine ahnung wie das nochmal heißt.

    gruß
    macsimize
     
  3. petervogel

    petervogel Active Member

    ppp verbindungen muss man immer manuell trennen. du kannst allerdings im leo tcp kontrollfeld das kästchen bei dem steht ---verbindung nach 5 minuten inaktivität automatisch beenden--- auf eine minute einstellen (und natürlich ankreuzen).
     
  4. moc

    moc New Member

    Vielen Dank für die Tipps. Ich habe mal gehört, dass man mit Applescript da etwas machen kann. Weiss jemand da etwas genaueres?

    Danke!
    moc
     
  5. Macsimize

    Macsimize New Member

    richtig.
    problem nur, wenn du zufällig seiten aufgerufen hast, die sich (z.b.animierte banner) alle paar sekunden aktualisieren.. dann ist pustekuchen mit inaktivität!
    gruß
    macsimize
     
  6. Macsimize

    Macsimize New Member

    bin jetzt zwar nicht DER apple-script-profi, hab aber mal probiert was im apple script aufzuzeichnen: remote-access-aktionen wurden nicht angenommen! version 3.1
    denke mal remote access ist nicht skriptfähig! kann das sein? dachte apple hätte alle systembestandteile skriptfähig gemacht!?
    macsimize
     
  7. luser

    luser New Member

    hi moc,
    zur ersten frage hätt' ich vielleicht ne lösung.
    ich habe auch eine LeoSP, nutze sie aber absichtlich ohne RemoteAccess,
    weil sie die verbindung beim beenden des zuerst gestarteten tcp-fähigen
    programms (von evtl. mehreren: ftp, browser, newsreader etc) eben
    automatisch und zuverlässig beendet und bei verbindungen zu einem
    lokalen festnetz-provider auch die verbindungskosten in LeoStatus
    "posthum" anzeigt.
    im kontrollfeld LeoTCP Einstellungen machst du die selben
    providerspezifischen angaben wie bei RemoteAccess (Tel.Nr., zugangsname,
    passwort, und da du wohl via isdn surfst, gern auch eine der Endnummern
    die dir zur verfügung stehen - so kann ich nebenbei recht simpel in der
    telefonrechnung erkennen, wieviel mich das netz im monat kostet, wenn
    ich eine sonst nicht zum "rauswählen" benutzte endnummer [MSN] eintrage).
    falls noch keine benannten voreinstellungen vorhanden sind, klick im
    menü ablage auf neu.
    oben links die telefonnummer deines providers eintragen.
    Eingehende Anrufe annehmen unterhalb dieser rufnummer oben links braucht
    es nicht. Blinkendes Symbol im Applemenü hab ich angeklickt.
    Unter Zugangskontrolle oben rechts machst du die erforderlichen angaben
    hinsichtlich "eigener name" (dein USER-name beim provider) und
    "Kennwort" (das zu diesem usernamen gehörige); die beiden nächsten
    felder "Gegenstelle" und wieder "Kennwort" können leer bleiben.
    IP Encapsulation: "PPP synchron" funktioniert bei den meisten providern.
    Falls dein provider doch was spezielles für isdn verlangt (zB HDLC
    transparent o.ä.), kannst du es bei denen in erfahrung bringen.
    Eigene Rufnummer (unten links): hier "Anrufe annehmen mit" anklicken und
    auch "Nummer" anklicken und zumindest die letzte ziffer der gewünschten
    "rauswählnummer" eingeben (ich hab sie ganz drin/siehe hinweis
    telefonrechnung oben/geht auch ohne angabe - läuft dann unter deiner hauptnummer).
    wenn du jetzt das fenster schliesst, kommt ein dialog mit Konfiguration
    sichern unter "..." - gib ihr einen sinnfälligen namen.
    jetzt musst du noch im kontrollfeld tcp/ip die verbindung auf "LeoTCP"
    ändern und ggfs Konfigurationsmethode auf "Manuell" setzen. die dann
    zusätzlich auftauchenden eingabefelder IP-Adresse, Teilnetzmaske und
    Router Adresse fülle ich nie. TCP/IP meckert dann zwar beim schließen
    der konfiguration, dass eine IP-Adresse benötigt würde - gib zB
    "0.0.0.0" ein, schließe wieder, jetzt heißt es noch, es würde eine
    teilnetzmaske ausgewählt, die es aber selbst setzt - und fertig.
    klingt umständlich?
    einziges manko aus meiner sicht ist, dass du in zukunft bei verwendung
    von verschiedenen providern darauf achten musst, je ein Paar passende
    Konfigurationen in LeoTCP und TCP/IP zu haben, die dann auch zueinander
    passend vorab ausgewählt werden müssen.
    ich hab mir aber zB ganz schnell auch eine tote leitung gebastelt (durch
    erstellen einer absichtlich verbindungsunfähigen LeoTCP Voreinstellung -
    TelNr=1111111111 o.ä.), die ich, solange ich keinesfalls online
    geschickt werden will, bequem im Kontrolleistenmodul von LeoTCP
    auswähle. Sehr hilfreich bei der neuinstallation von netscape und
    ähnlichen programmen, die ja immer erst mal zuhause anrufen müssen.
    bevor ich dann wirklich online gehe, kann ich sie erstmal in den
    voreinstellungen zurechtbiegen...
     

Diese Seite empfehlen