Computer-Therapeut ...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von quick, 7. Dezember 2002.

  1. quick

    quick New Member

    Ihr kennt wahrscheinlich auch die Typen, die tagelang vor dem Computer sitzen, oft alleine sind, kaum einen Menschen beachten, die einem sowieso sehr eigenbröd-lerisch vorkommen. Ein Merkmal ist ein zu beobachtendes Muster, das durch Gleichgültigkeit gegenüber sozialen Beziehungen und durch eine eingeschränkte emotionale Erlebnis- und Aus-drucksfähigkeit gekennzeichnet ist. Die Betroffenen haben weder einen Wunsch nach engen Beziehungen, noch Freude an solchen Beziehungen, können selbst den Wunsch, selbst Teil einer Familie zu sein, nicht nachvollziehen. Sie sind lieber Einzelgänger und der Kreis der engen Freunde setzt sich - mit Ausnahme meist einer Person - aus den Verwandten ersten Grades zusammen. Sie machen Unternehmungen meist allein (wenn überhaupt) und zeigen nur wenig Interesse an sexuellen Kontakten. Sie geben an, nur selten starke Emotionen wie Zorn oder Freude zu empfinden und lassen einen eingeschränkten Affekt erkennen, machen einen kalten und unnahbaren Eindruck und erwidern Kontaktversuche selten mit Gesten und Gesichtsausdrücken wie Lächeln oder Nicken. Sie sind häufig kaum in der Lage, Aggressivität oder Feindseligkeit auszudrücken. Sie sind sich über ihre Ziele im Unklaren, in den Handlungen unentschlossen, erscheinen in sich selbst vertieft und abwesend. Da es Männern an sozialer Anpassungsfähigkeit fehlt und sie kein Verlagen nach Sexualkontakten verspüren, leben sie meist allein. Frauen können Verehrer passiv akzeptieren und heiraten. Die sozialen Beziehungen sind eingeschränkt. Die beruflichen Leistungen können gering sein, wenn Engagement in zwischenmenschlichen Bereichen gefordert ist. Andererseits sind sie zu hohen Leistungen fähig, wo sie ihre Tätigkeit in sozialer Isolierung ausführen. Sollten sie darunter leiden, ständig alleine etwas zu machen, nur noch mit dem Computer verheiratet zu sein, können sie versuchen zu ergründen, warum sie gegenüber Menschen und ihren Gefühlen so verschlossen sind und sie werden sich wahrscheinlich wundern, was sie so alles herausfinden können. Vielleicht werden sie sich wundern, lachen, weinen und alle die Gefühlsqualitäten langsam erfahren könnne, die ihnen irgendwie verloren gegangen sind.'[/I]

    Es gibt menschliche Funktionen, die nicht durch Computer ersetzt werden sollten.


    p.s.

    http://www.heise.de/ct/motive/02/24/p1024.jpg
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Wenn ihr diese Species zu Hunderten bewundern wollt, dann kommt am 24.05.2003 in die Hacke`schen Höfe.

    Sehn neckisch aus. *g*
     
  3. quick

    quick New Member

  4. quick

    quick New Member

    Ihr kennt wahrscheinlich auch die Typen, die tagelang vor dem Computer sitzen, oft alleine sind, kaum einen Menschen beachten, die einem sowieso sehr eigenbröd-lerisch vorkommen. Ein Merkmal ist ein zu beobachtendes Muster, das durch Gleichgültigkeit gegenüber sozialen Beziehungen und durch eine eingeschränkte emotionale Erlebnis- und Aus-drucksfähigkeit gekennzeichnet ist. Die Betroffenen haben weder einen Wunsch nach engen Beziehungen, noch Freude an solchen Beziehungen, können selbst den Wunsch, selbst Teil einer Familie zu sein, nicht nachvollziehen. Sie sind lieber Einzelgänger und der Kreis der engen Freunde setzt sich - mit Ausnahme meist einer Person - aus den Verwandten ersten Grades zusammen. Sie machen Unternehmungen meist allein (wenn überhaupt) und zeigen nur wenig Interesse an sexuellen Kontakten. Sie geben an, nur selten starke Emotionen wie Zorn oder Freude zu empfinden und lassen einen eingeschränkten Affekt erkennen, machen einen kalten und unnahbaren Eindruck und erwidern Kontaktversuche selten mit Gesten und Gesichtsausdrücken wie Lächeln oder Nicken. Sie sind häufig kaum in der Lage, Aggressivität oder Feindseligkeit auszudrücken. Sie sind sich über ihre Ziele im Unklaren, in den Handlungen unentschlossen, erscheinen in sich selbst vertieft und abwesend. Da es Männern an sozialer Anpassungsfähigkeit fehlt und sie kein Verlagen nach Sexualkontakten verspüren, leben sie meist allein. Frauen können Verehrer passiv akzeptieren und heiraten. Die sozialen Beziehungen sind eingeschränkt. Die beruflichen Leistungen können gering sein, wenn Engagement in zwischenmenschlichen Bereichen gefordert ist. Andererseits sind sie zu hohen Leistungen fähig, wo sie ihre Tätigkeit in sozialer Isolierung ausführen. Sollten sie darunter leiden, ständig alleine etwas zu machen, nur noch mit dem Computer verheiratet zu sein, können sie versuchen zu ergründen, warum sie gegenüber Menschen und ihren Gefühlen so verschlossen sind und sie werden sich wahrscheinlich wundern, was sie so alles herausfinden können. Vielleicht werden sie sich wundern, lachen, weinen und alle die Gefühlsqualitäten langsam erfahren könnne, die ihnen irgendwie verloren gegangen sind.'[/I]

    Es gibt menschliche Funktionen, die nicht durch Computer ersetzt werden sollten.


    p.s.

    http://www.heise.de/ct/motive/02/24/p1024.jpg
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Wenn ihr diese Species zu Hunderten bewundern wollt, dann kommt am 24.05.2003 in die Hacke`schen Höfe.

    Sehn neckisch aus. *g*
     
  6. quick

    quick New Member

Diese Seite empfehlen