"Copy-Protected"-Audio-CDs einlesen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Semmelberg, 25. Oktober 2001.

  1. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Da ich gelegentlich an meinem Mac Remixe von Songs anfertige, bin ich mächtig frustriert über den neusten Streich der Plattenindustrie, neue Audio-CDs nicht mehr am Computer abspielen und einlesen zu können.

    Gibt es eine Möglichkeit, diesen Kopierschutz zu umgehen. Irgendwo hab ich das Gerücht gehört, das wäre zumindest unter OS X möglich.

    Weiss jemand mehr?

    Grüße, Semmelberg
     
  2. DonRene

    DonRene New Member

    in der c't 22-2001 (akltuelle ausgabe ) gibt es ein artikel darüber, mit alterbativen systemen sprich linux, mac soll es da keine probleme geben
    irgendwo stand mal das itunes das ignoriert

    p.s du kannst das auch als hard disc recording umgehen, in dem du deine hifi-anlage an den mac an bendelst und dann mit spin doctor auf nimmst
     
  3. ughugh

    ughugh New Member

    Erst mal abwarten - die ersten Klagen in den Staaten gibt es zu dem Thema schon. Und irgendwann wird auch die Audioindustrie begreifen müssen daß sie ihre Energien mehr darauf konzentrieren sollte die neuen Vertriebwege zu nutzen, als immer grundsätzlich alle Kunden als potentielle Diebe einzustufen.
    Die sind so dermaßen damit beschäftigt, eine Welle aufzuhalten, die ihre hätte sein können, daß sie gar nicht mehr in der Lage zu sein scheinen vernünftige Lösungen zu finden.
    Dafür strafen sie dann die Leute ab, die tatsächlich noch bereit sind, ihre Musik auf CD zu kaufen (ich bin da wohl auch irgendwie altmodisch) - im Grundprinziep gibt es aber zu jedem Kopierschutz binnen weniger Tage oder Wochen das Gegenmittel - nur die Schwelle wird höher gelegt. Das wird natürlich gar nichts daran ändern, daß die Musikstücke binnen Tagen bei Napster-Klonen oder Gnutella-Netzen auftauchen, es wird nur verhindern, daß sich Leute noch CDs kaufen, ich habe z.B. (wie nicht wenige andere auch) meine Stereoanlage schon vor Jahren rausgeworfen, weil ich besseres zu tun habe, als mir die Wohnung mit Elektronik vollzustopfen - ergo werde ich bei CDs die nicht mehr im rechner abgespielt werden können, keine CDs mehr kaufen, sondern gezwungenermaßen gleich das Zeug aus dem Netz ziehen ... ist natürlich eine geniale Lösung der Musikindustrie.

    Ugh

    PS: Die Musikindustrie klagt (bis zu den jährlichen Aktionärsversammlungen, da sind die Verluste dann auf einmal immer im Einstelligen Bereich) über immense Umsatzverluste ... hat irgendjemand mal ausgerechnet, was die verzweifekten Versuche, die eigenen Kunden (nicht die tatsächlichen Diebe) zu kriminalisieren eigentlich an Entwicklung kosten?
     
  4. Die Pest

    Die Pest New Member

    Nicht nur unter Mac OS X funktioniert die Umgehung, sondern auch unter dem normalen Mac OS. Fakt ist, das der CD/DVD-Treiber von Apple die Kopierschutzvorrichtungen schlicht ignoriert bzw. der Großteil der Kopierschutzmechanismen nur auf Windows-Rechner ausgerichtet sind. (Eigentlich alle) Abgesehen davon sind zur Zeit eh noch kaum CD´s mit Kopierschutz erhältlich.
     
  5. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Ich bin nicht bereit, jedes Lied mit Single-Speed über die Soundkarte aufzunehmen.

    Die neue Bravo-Hits Doppel-CD z.B. bringt beim Einlegen in meinen Mac die Meldung: "Das Volumeformat kann nicht gelesen werden. Wollen Sie es initialisieren?"

    G4, 500MHz, MacOS 9.1

    Da geht´s schonmal nicht...

    Semmelberg
     
  6. Olley

    Olley Gast

    dann hast du wohl die falschen systemerweiterungen aktiviert.
    Olley
     
  7. Rosenmontag

    Rosenmontag New Member

    "Das Volumeformat kann nicht gelesen werden. Wollen Sie es initialisieren?"

    Ich kenne diese Meldung von manchen Kunden-Daten-CDs.
    Ich bin dahintergekommen, dass wenn ich den umgekehrten Weg nehme, sprich die CD ueber den Brenner einlese, diese Meldung nicht erscheint und kopiere den Inhalt anschließend auf die HD.

    Vielleicht funzt das auch bei dir so, dann hast du eben einen Arbeitsschritt mehr...

    Gruß,
    Rosenmontag
     
  8. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Ich habe nichts speziell aktiviert bzw. deaktiviert...

    Gibt es eine Systemerweiterung, die man genauer unter die Lupe nehmen sollte???

    Das mit dem Brenner probier ich mal.

    Semmelberg
     
  9. sintin

    sintin New Member

    herrlich, diese immer wiederkehrende Diskussion. Fakt ist, die Musikindustrie hat Fehler gemacht, nicht nur was das Thema Musik am Computer und mp3 angeht. Das weiß die Industrie aber auch. Fakt ist aber auch das die Industrie einen Umsatzrückgang von 12 - 13 % erwartet. Das ist definitv viel und erfordert Maßnahmen. Eine solche Maßnahme könnte ein effektiver Kopierschutz sein. Es ist auch klar, daß jeder Schutz früher oder später gecrackt wird, aber es darf wohl gestattet sein, den Leuten, die damit der Industrie schaden (nicht die, die ihre Sammlung auf dem Mac archivieren!!!) diese Taten zu erschweren.
    Musik hat seinen Preis! Wer das nicht versteht und stolz verkündet, er habe seine Stereoanlage schon vor Jahren rausgeschnissen und mit ach-ich-weiß-nicht-wieviel-GB mp3 protzt hat etwas ganz entscheidenes nicht kapiert:

    Musiker sind Musiker, die verdienen ihren Lebensunterhalt damit! Klar Bon Jovi oder U2 haben keine Probleme damit, aber kleinere und unbekanntere schon.

    Anstatt hier nur zu meckern, bringt mal vernünftige Lösungsansätze!

    Viel Spaß mit dem iPOD

    SinTin
     
  10. ughugh

    ughugh New Member

    Da Du so schön von Fakten redest, währe es angebracht, diese auch von anderen anzuerkennen - Lesen hilft dabei - richtig lesen erst recht.

    Bevor Du wild um Dich schlägst solltest Du die tatsächlichen Rückgangszahlen nehmen, und nicht die, welche die Industrie erwartet - zum Höhepunkt von Napster waren das satte, unglaubliche 5,7% - das liegt schon fast im Rahmen der üblichen Marktschwankungen - einen Gewinn-Rückgang gab es dabei überraschenderweise nicht. ("Erwartete Rückgangszahlen" waren in dem Jahr übrigens knappe 20% ... ein Schuft, wer schlechtes dabei denkt)

    Das Problem an einem Kopierschutz ist nicht, daß er die Leute aufhält, welche sich wiederrechtlich Kopien anfertigen (erst recht nicht, wenn sie dies in krimineller Absicht tun), sondern mich aufhalten, die CD zu hören, die ich legal erworben habe. Ein Kopierschutz sollte eine Kopie verhindern, nicht das Höhren einer CD. (und selbst letzteres ist nach deutschem Recht - und selbst nach europäischem - eigentlich schon wieder unlauter, aber egal)

    Darüberhinaus: Ein Kopierschutz dieser Art erschwert eigentlich nur mir rechtschaffenem Bürger meine käuflich erworbene Musik auch zu genießen - sie erschwert nicht wirklich den ungesetzlichen Nutzen von jemandem der genug kriminelle Energie hat, dies auch zu tun. Alles was Digital ist erfordert für den ungesetzlichen Nutzen exakt einmal Aufwand - danach ist dieser minimal und immer gleich ... für mich der ich das nicht mache ist das als normales Anlegen einer Sammlung schlicht verhindert, denn für mich währe der Auffwand zu groß.

    Du brauchst mir auch nicht auf den Tisch zu kotzen - ich arbeite selbst in einem kreativen Job und es mir auch schon passiert, daß mir meine Arbeit gestohlen wurde. Ich gehöre auch zu den Leuten welche die arbeitet anderer anerkennen und entsprechend honoriert wissen wollen (ich würde sogar für ein vernünftiges Napster bezahlen, einfach, weil es bquem ist). Insofern bist Du bei mir mit deinem Rungelalle - sorry - aber einfach an der falschen Adresse. (dafür dürften auch meine anderen Postings durchaus einen Beweis darstellen)

    Auch "protzte" ich nicht mit ach-ich-weiß-nicht-wieviel-GB MP3s auf meiner Platte (nirgendwo in meinem Posting) - zu Deiner Beruhigung, es sind exakt 432 MB - und alles Lieder die man heute niergendwo mehr ohne weiteres kaufen kann. Dafür habe ich aber eine entsprechende CD-Sammlung. Sollte aber ein Kopierschutz bei mir das HÖHREN einer CD verhindern, dann werden es wohl wesentlich mehr MP3s werden, weil mir gar keine andere Wahl bleibt - und sicherlich nicht nur mir, sondern auch anderen. Und ja, ich habe meine Stereoanlage rausgeschmissen - WEIL SIE NICHT MEHR NÖTIG IST ... meine Ohren sind schlecht genug, als daß ich keine 20.000 DM - Anlage brauche - da reicht auch das CD- bzw. in der Zwischenzeit DVD-Laufwerk (daraufhin habe ich im übrigen auch meinen Videorekorder rausgeworfen und gar nicht erst einen DVD-Spieler angeschafft ... und rippe überraschenderweise trotzdem keine DVDs) - sowas nennt man einfach Fortschritt.

    Und auch beim iPod habe ich mich schon anderweitig geäussert. Also bevor DU (und ja, ganz speziell DU) hier dumm rumlallst und andere anmachst ohne Dich um Tatsachen und Geschriebenes zu kümmern stell Dich erstmal in die Ecke und mach Deine Hausaufgaben - und das nächste mal schalte einfach Dein Gehirn an, bevor Du hier Leute wild kläffend anfällst.

    Und so nebenbei bzgl. "Kopierschutz" - wenn sich dieser auf der CD befindet (wo auch sonnst) gibt es die schlichte Möglichkeit die CD einfach 1:1 zu kopieren ... inklusive Kopierschutz. Also verhindert er nicht das kopieren, sondern das Digitalisieren - und das ist eigentlich nur der rückwärtsgerichtete Versuch, den Fortschritt aufzuhalten anstatt zu nutzen. Sowas hat noch nie funktioniert, ob es Dir oder mir nun gefällt oder nicht.

    Ugh

    PS: Und sorry Leute, aber manchesmal kommt mit bei all dem Dummschwätz einfach die Galle hoch.
    PPS: Und es gibt genug Lösungsansätze, als daß ich mir darüber meinen Kopf nicht auch noch zerbrechen muß - aber die Industrie ist viel zu paranoisch damit beschäftigt, Mißbrauch zu verhindern, anstatt zu sehen, was sie nutzen können.
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    wenn die cd außer audio noch andere inhalte hat z.b multimedia und nur für pc gemacht ist, kann es sein das du diese meldung bekommst

    verauch es mal mit joliet volume access und multisession mounter bei versiontracker

    rene

    p.s den kopiechutz kann man auch auf der cd ablesen, auf der seite wo gebrannt ist am rande steht. das kopierverfahren das benurtzt wurde siehe aktuelle c't 22-2001
     
  12. sintin

    sintin New Member

    Hi ughugh,
    sicher sind Zahlen immer unterschiedlich zu interpretieren und können auch leicht mißverstanden werden. Aber ein Rückgang der verkauften CD's läßt sich belegen. Wenn der Umsatzrückgang am Ende nicht so hoch ausfällt wie erwartet. liegt es wohl auch mit daran, daß Personal abgebaut wird.

    Wenn Du Dich von mir persönlich angegriffen fühlst, dann bitte ich das zu entschuldigen, habe wohl tatsächlich zu allgemein gepostet, ich weiß ja nicht was Du mit der Musik machst und wo Du sie herbekommst.

    Ich bin eben der Meinung, daß allgemein das Bewußtsein für die Probleme der Musikindustrie etwas schräg bewertet wird, daß soll nicht bedeuten, daß ich damit Dich meine.
    Aber gerade die User von Musik, also auch Du, können meiner Meinung sehr hilfreich bei einer vernünftigen Lösung des Problems sein. Es ist klar, daß schon immer Musik illegal kopiert wurde und dies auch weiterhin geschehen wird. Durch Napster und preisgünstige Brenner hat dieses Thema aber eine besondere Brisanz erhalten.

    Hoffe die Wogen glätten zu können und auf eine interessante Diskussion.
     
  13. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Da ich gelegentlich an meinem Mac Remixe von Songs anfertige, bin ich mächtig frustriert über den neusten Streich der Plattenindustrie, neue Audio-CDs nicht mehr am Computer abspielen und einlesen zu können.

    Gibt es eine Möglichkeit, diesen Kopierschutz zu umgehen. Irgendwo hab ich das Gerücht gehört, das wäre zumindest unter OS X möglich.

    Weiss jemand mehr?

    Grüße, Semmelberg
     
  14. DonRene

    DonRene New Member

    in der c't 22-2001 (akltuelle ausgabe ) gibt es ein artikel darüber, mit alterbativen systemen sprich linux, mac soll es da keine probleme geben
    irgendwo stand mal das itunes das ignoriert

    p.s du kannst das auch als hard disc recording umgehen, in dem du deine hifi-anlage an den mac an bendelst und dann mit spin doctor auf nimmst
     
  15. ughugh

    ughugh New Member

    Erst mal abwarten - die ersten Klagen in den Staaten gibt es zu dem Thema schon. Und irgendwann wird auch die Audioindustrie begreifen müssen daß sie ihre Energien mehr darauf konzentrieren sollte die neuen Vertriebwege zu nutzen, als immer grundsätzlich alle Kunden als potentielle Diebe einzustufen.
    Die sind so dermaßen damit beschäftigt, eine Welle aufzuhalten, die ihre hätte sein können, daß sie gar nicht mehr in der Lage zu sein scheinen vernünftige Lösungen zu finden.
    Dafür strafen sie dann die Leute ab, die tatsächlich noch bereit sind, ihre Musik auf CD zu kaufen (ich bin da wohl auch irgendwie altmodisch) - im Grundprinziep gibt es aber zu jedem Kopierschutz binnen weniger Tage oder Wochen das Gegenmittel - nur die Schwelle wird höher gelegt. Das wird natürlich gar nichts daran ändern, daß die Musikstücke binnen Tagen bei Napster-Klonen oder Gnutella-Netzen auftauchen, es wird nur verhindern, daß sich Leute noch CDs kaufen, ich habe z.B. (wie nicht wenige andere auch) meine Stereoanlage schon vor Jahren rausgeworfen, weil ich besseres zu tun habe, als mir die Wohnung mit Elektronik vollzustopfen - ergo werde ich bei CDs die nicht mehr im rechner abgespielt werden können, keine CDs mehr kaufen, sondern gezwungenermaßen gleich das Zeug aus dem Netz ziehen ... ist natürlich eine geniale Lösung der Musikindustrie.

    Ugh

    PS: Die Musikindustrie klagt (bis zu den jährlichen Aktionärsversammlungen, da sind die Verluste dann auf einmal immer im Einstelligen Bereich) über immense Umsatzverluste ... hat irgendjemand mal ausgerechnet, was die verzweifekten Versuche, die eigenen Kunden (nicht die tatsächlichen Diebe) zu kriminalisieren eigentlich an Entwicklung kosten?
     
  16. Die Pest

    Die Pest New Member

    Nicht nur unter Mac OS X funktioniert die Umgehung, sondern auch unter dem normalen Mac OS. Fakt ist, das der CD/DVD-Treiber von Apple die Kopierschutzvorrichtungen schlicht ignoriert bzw. der Großteil der Kopierschutzmechanismen nur auf Windows-Rechner ausgerichtet sind. (Eigentlich alle) Abgesehen davon sind zur Zeit eh noch kaum CD´s mit Kopierschutz erhältlich.
     
  17. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Ich bin nicht bereit, jedes Lied mit Single-Speed über die Soundkarte aufzunehmen.

    Die neue Bravo-Hits Doppel-CD z.B. bringt beim Einlegen in meinen Mac die Meldung: "Das Volumeformat kann nicht gelesen werden. Wollen Sie es initialisieren?"

    G4, 500MHz, MacOS 9.1

    Da geht´s schonmal nicht...

    Semmelberg
     
  18. Olley

    Olley Gast

    dann hast du wohl die falschen systemerweiterungen aktiviert.
    Olley
     
  19. Rosenmontag

    Rosenmontag New Member

    "Das Volumeformat kann nicht gelesen werden. Wollen Sie es initialisieren?"

    Ich kenne diese Meldung von manchen Kunden-Daten-CDs.
    Ich bin dahintergekommen, dass wenn ich den umgekehrten Weg nehme, sprich die CD ueber den Brenner einlese, diese Meldung nicht erscheint und kopiere den Inhalt anschließend auf die HD.

    Vielleicht funzt das auch bei dir so, dann hast du eben einen Arbeitsschritt mehr...

    Gruß,
    Rosenmontag
     
  20. Semmelberg

    Semmelberg New Member

    Ich habe nichts speziell aktiviert bzw. deaktiviert...

    Gibt es eine Systemerweiterung, die man genauer unter die Lupe nehmen sollte???

    Das mit dem Brenner probier ich mal.

    Semmelberg
     

Diese Seite empfehlen