Corsair Ram?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Barnitude, 4. Dezember 2011.

  1. Barnitude

    Barnitude New Member

    Hallo!

    Ich hab mich extra hierfür regestriert, damit ich nur eine oder mehrere Frage stellen kann :D


    Ich hab mir vor 3 Wochen Corsair Ram gekauft:

    http://www.amazon.de/gp/product/B002YUF8ZG

    Seit gestern habe ich durch Memtest und Rember festgestellt dass etwas mit d. Ram nicht stimmt, hab alles getestet und festgestellt dass die Corsair hin sind!
    Ich werde neue bekommen, ok!

    Aber meine frage lautet vertragen sich die eigene Apple Arbeitsspeicher vom iMac Mid 2011 mit dem Corsair???

    Kann ja sein dass 2 unterschiedliche Marken nicht miteinander vertragen! Deshalb meine frage

    Ich hab jetzt mit Rember die orginalen (also nicht Corsair) gestetet und bestanden ohne Fehler!



    MfG
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Maßgeblich für den RAM ist nicht der Hersteller sondern ob die Spezifikation stimmt. Für den iMac von 2011 also PC-3-10666 DDR SO.
    Aaaber: Corsair ist ein sog. ThirdParty-Hersteller. Das heißt er stellt die RAM-Bausteine nicht selber her sondern kauft sie ein und verlötet sie in eigene RAM-Module. Das muss grundsätzlich nicht negativ sein, aber das Problem ist, dass man nicht weiß aus welcher Quelle die RAM-Bausteine jeweils kommen. Bei den derzeitigen niedrigen Preise kann es schon mal sein, dass man lieber zu billigen NoName-Produkten als zu Marken-Produkten greift.

    MACaerer
     
  3. Barnitude

    Barnitude New Member

    also ich habe nachgeschaut, von apple habe ich Samsung Arbeitsspeicher. Ich habe gehört, dass Corsair Samsung Bausteine hat. Also eigentlich müssten sich beide gut vertragen!

    Naja, danke für d. Info!
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass Corsair schlechte Qualität liefert, ich werde mich hüten. Unabhängig davon von wem die Bausteine kommen, es gibt immer eine gewisse Ausschussquote. Natürlich machen die Hersteller eine Qualitätskontrolle, aber eine 100%-Prüfung kann sich aus Kostengründen keiner erlauben, daher beschränkt man sich (zumindest bei der Consumerware) auf Stichprobenprüfungen. Dabei kann es immer wieder mal passieren, dass defekte Module durchrutschen.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen