Covance Münster: Schande der Menschheit

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von turik, 18. Mai 2004.

  1. turik

    turik New Member

    Ich bin gewiss kein romantischer Tierschützer.
    Von den gezeigten Videoaufnahmen habe ich nur die "harmloseren" gesehen.
    Das raubt mir den Schlaf. Ich schäme mich.

    http://www.tierversuchsgegner.org/Covance-Muenster/

    (Auch: "Covance Undercover" googeln = zum Kotzen)
    Die Basler Chemie ist da wohl nicht besser.
    Machen wir uns schuldig, wenn wir das zulassen?
     
  2. turik

    turik New Member

  3. naklar

    naklar New Member

    ich glaube da muss man nicht einmal tierschützer sein um es zu verurteilen...:angry:
     
  4. turik

    turik New Member

    (Das ist ein Zitat aus protect animals.de)

    Beispiele für sogenannte Routinetests,die bei COVANCE tagtäglich an unzähligen Tieren durchgeführtwerden:

    Draize-Test:
    Der zu testende Stoff wird in die Augen von Kaninchen geträufelt. Die Tiere müssen den äußerst schmerzhaften Test in einem winzigen Kasten fixiert über sich ergehen lassen und haben so keine Möglichkeit, die Lösung aus den Augen zu wischen. Die Schäden an den Augen wie Rötung, Schwellung, Ausfluss, Entzündung, Geschwürbildung werden protokolliert.

    LD50-Test:
    Gruppen von Mäusen, Ratten, Hunden, Affen oder anderen Tieren werden vergiftet, um die Dosis zu finden, bei der die Hälfte der Tiere einer Gruppe stirbt. Die Testsubstanz wird den Tieren über eine Sonde direkt in den Magen gepumpt. (Der Schlauch dazu wird ohne Betäubung einfach durch den Rachen bis in den Magen gestossen.) Je nach Dosierung leiden die Tiere an Vergiftungserscheinungen und sterben qualvoll unter Zittern, Krämpfen,Übelkeit, Erbrechen, Lähmungen, Durchfall, Blutungen, Nierenversagenusw.

    Hautverträglichkeits-Test:
    Kaninchen oder Meerschweinchen wird die Testsubstanz auf die geschorene Rückenhaut gerieben. Veränderungender Haut werden beobachtet.

    ."Versuchstier"händler COVANCE
    COVANCE bietet nicht nur Tierversuchean, sondern handelt auch mit sogenannten Versuchstieren unter demNamen COVANCE RESEARCH PRODUCTS (CRP). Im Internet (www.crpinc.com) ist es möglich, Hunde, Affen, Katzen, Meerschweinchen, Ratten, Mäuseund Kaninchen nach Alter und Gewicht zu bestellen. COVANCE ist in Amerika einer der größten Importeure von Primaten (in den letzten 5 Jahren wurden von ihnen ca. 14000 Primaten zum Großteil aus China und Vietnam importiert).Die meisten jedoch stammen aus eigener Zucht. Sie sind der weltweit grösste Züchter für sog. Laborhunde. CRP, mit Hauptsitz in Denver, betreiben 2 Hundezuchten, eine Kaninchenzucht und 2 Primatenzentren. Katzen werden aus Kolumbien importiert.

    Sämtliche bestellten Tiere werden per Lufthansa nach Deutschland verschickt. Nach eigenen Angaben züchtet COVANCEim deutschen Labor "nur" Tiere für den Eigenbedarf.


    Es spielt keine Rolle, ob die Ergebnisse aus den zahlreichen Tierversuchen auf den Menschen übertragbar sind oder nicht - sie sind in jedem Fall aus ethischen Gründen abzulehnen! Tiere sind leidensfähige Individuen, die Schmerz oder Freude genau wie wir Menschen empfinden können. Wir haben kein Recht dazu, sie auf qualvoller Enge gefangen zu halten und sie als Meßinstrumente oder als Versuchsobjektezu benutzen.

    Die Bilder von aufgeschnittenen Hunden, von vor Schmerzen schreienden Katzen, von aufgesägten Affenschädeln oder von verätzten Kaninchenaugen sollen bewußt nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Mit meterhohen Zäunen, Stacheldraht und Alarmanlagen soll verhindert werden, daß nach außen dringt, welch unbeschreibliches Leid sich hinter den Labormauern abspielt.

    Die Zahl der durch Tierversuche ermordeten Tiere ist seit ein paar Jahren wieder stetig gestiegen. Vielfach entstehen neue Tierversuchslabore, eine Folge der Forschung im Bereich der Bio- und Gentechnologie. Auch das COVANCE Labor in Münster wurde über die letzten Monate erweitert.
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Hey, wie soll die Pharmaindustrie ihre hochen Preise und ihre Abzocke rechtfertigen, wenn sie keine teuren Tierversuche mehr machen und den Menschen keine Krankheiten mehr einreden dürfen?

    Auch mal an die Bosse denken.
     
  6. turik

    turik New Member

    Das mache ich ja die ganze Zeit.
    Und auch, wie lächerlich und scheinheilig sich das Getue ausnimmt um "tiergerechte Haltung" in den Zoos.
    :angry:
     
  7. turik

    turik New Member

  8. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Wie bei einer stinknormalen Magenspiegelung auch. Betäubung gibt's meist nur auf Wunsch, geht aber auch ohne ;)

    Wie bei einem stinknormalen Allergietest auch.

    Was ich damit eigentlich sagen möchte: Der Artikel ist teils äusserst reisserisch geschrieben.
    Nichtsdestotrotz sind Tierversuche verachtenswert.
     
  9. turik

    turik New Member

    Jungk, Robert

    (1913-1994) Österreichischer Wissenschaftsjournalist und Zukunftsforscher. In seinen publizistischen Arbeiten setzt sich Jungk immer wieder mit dem Verhältnis von Wissenschaft und Technik zu ethischen Fragen auseinander. "Die Zukunft hat schon begonnen", "Heller als tausend Sonnen", "Strahlen aus der Asche", "Geschichte einer Wiedergeburt", "Der Atomstaat".

    "Ethik gegenüber dem Menschen und Rohheit gegenüber den Tieren sind zwei Verhaltensweisen, die sich nicht vereinbaren lassen, denn Grausamkeit gegen Tiere geht nahtlos in Grausamkeit gegen Menschen über."
     
  10. turik

    turik New Member

  11. Macci

    Macci ausgewandert.

    jetzt verstehe ich das mit der Taucherbrille...

    *groschenfall*
    :D
     
  12. macNick

    macNick Rückkehrer

  13. turik

    turik New Member

    Verwandte von dir?
    Whow!
     
  14. macNick

    macNick Rückkehrer

    Allerdings. Ich hoffe, der Entenschinder sieht sich den Streifen mal an.
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    *schluck*















    Eigentlich mag ich doch Enten, wenn ich mir den Film so betrachte... :bart:
     
  16. turik

    turik New Member

    Gibst mir 'nen Tipp, wann G-Day ist? (Hab' ne tolle Videokamera und FinalCut.)

    Denk daran: Aus der Sonne heraus angreifen!
    Und nicht quaken, sonst hört er dich kommen und wirft mit Alupaddeln.
     
  17. macNick

    macNick Rückkehrer

    Siehste.
     
  18. macNick

    macNick Rückkehrer

    Das wissen nur die engsten Mitarbeiter der Truppe, Wald- und Wiesenerpel wie ich werden da vorher nicht informiert.
     
  19. turik

    turik New Member

    Dann bastel ich mir halt einen Presseausweis.
    Embedded, du weisst.

    Und nachher, wenn der Rauch weg ist, suchen wir bei ihm die Entenmassenvernichtungswaffen.
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    turik, während ich so dein tete-a-tete mit einer Schlachtente lese, überlege ich mir, wann ich dir das letzte Mal einen Pingpongball in den Schnorchel gerammt habe...

    Ist glaub' ich ziemlich lange her. Viel zu lange! :devil:
     

Diese Seite empfehlen