ct hat xserve getestet....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von thesky, 27. August 2002.

  1. thesky

    thesky New Member

    und zwar im Vergleich zu einem Dell Server mit Linux System gleicher Preiklasse. Leider hat der XServe von der Performance her nicht sehr gut abgeschnitten. Meistens um Faktor 2 langsamer. Schade eigentlich...aber nächstes Jahr kommt der Durchbruch! ;-) ich sag nur Power4 Prozessor :)

    thesky
     
  2. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    hi,

    hab den Test auch gelesen und bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht! Da kann man lange reden, aber die Fakten sprechen für sich.

    Was nächstes Jahr präsentiert wird, steht auf einem anderen Blatt und die Konkurrenz schläft nun mal auch nicht!

    Anererseits finde ich es schon sehr peinlich für die ganzen Mac-Zeitschriften, dass man als Mac-user sowohl über den X-Serve als auch über "Jaguar" ein plattformübergreifendes Magazin bemühen muss, um an halbwegs ehrliche Testberichte zu kommen.

    Die Propagandazeitungen der Mac-Szene sind nach ca. 1 Jahr für einen halbwegs technisch interessierten User nur noch 2. Wahl!

    Gruss

    e-guapo
     
  3. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,

    bedenkt bitte, das der mac ja immer noch 400Mhz weniger hat. desweiteren glaube ich , das einiges des programmcodes auf intelmachinen besser läuft. gebt den entwickeln mal zeit ihre compiler anzupassen, denn sieht das ganze besser aus...

    -xymos.
     
  4. Fadl

    Fadl New Member

    s sind schneller als PC's, die Augen geöffnet hat!
     
  5. Dradts

    Dradts New Member

    Aber unter Photoshop hätte der XServe sicherlich den Dell geschlagen.. um mindestens 40% ;-) So wie immer.
     
  6. Fadl

    Fadl New Member

    bei 3 ausgesuchten filtern vielleicht, beim Rest auch nicht :)
     
  7. Dradts

    Dradts New Member

    Läuft eigentlich OS 9 auch auf dem XServe?
    Und gibt es unter OS X Server auch ein Classic Umgebung?
    Würde mich mal interessieren...
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    stimme dir (leider) voll zu. die geschwindigkeit der macs wird sich erst mit neuem prozessor und wirklich neuem motherboard wieder erheblich steigern.

    in der zwischenzeit wählen viele leute lieber das prinzip "mehr leistung für weniger geld" und kaufen nen pc.
    und das alte argument "soviel mhz braucht doch kein mensch" ist erstens falsch und zweitens der direkte nachfolger von behauptungen wie "500 mhz g4 = 1000mhz p3" usw...
    aber dieses jahr wird apple bestimmt keine neuen prozessoren mehr in den powermacs verbauen.
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nein.Läuft nicht.Ist ein reiner Unixserver.
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    wir sind wieder beim alten Thema.
    Wann schafft es Motorola...
    AMDCoop mit  oder Intel mit  ?
    Motorola bringt es definitiv nicht.

    Und solange muß Apple um die CPU herumoptimieren.Level2 u.3Cache,Auslagerung von Processen auf GraKa ect.
     
  11. hoffmicha

    hoffmicha New Member

    ...Und solange muß Apple um die CPU herumoptimieren.Level2 u.3Cache,Auslagerung von Processen auf GraKa ect.

    oder mal mit IBM reden. Die bauen ja auch PPCs.

    Michael
     
  12. Kevin

    Kevin New Member

    Ich habe mittlerweile akzeptiert, dass der Mac Langsamer ist. Ist für mich allerdings auch kein Problem, weil ich meinen ja noch in den "smasher-Jahren" gekauft habe. ;-))

    Mit meine iMac DV 400 bin ich noch zufrieden. Bin gespannt, was sich Prozessortechnisch tut...Dann kann ich endlich nen´ neuen kaufen :))
     
  13. chris

    chris New Member

    naja, da gings im test aber auch nicht um irgendwelche plattformspezifischen sachen wo intel irgendeinen unfairen vorteil hätte, sondern allgemeine aufgaben eines servers: das liefern von dateien- und das möglichst zügig. und da hat der xserve bei geringer belastung zwar mitgehalten, bei hoher last aber kläglichst versagt. kein ruhmesblatt!!

    die hardwarearchitektur ist reiner beschiss, weil zwar ddr-ram eingebaut wird, aber in wirklichkeit nur die halbe bandbreite, die der speicher bieten könnte, von den prozessoren benutzt werden kann. macht unterm strich _null_ unterschied zu sd-ram. war wohl ein kosmetisches manöver, das mehrleistung vorgaukeln sollte ("...boooaah! DDR-ram! das muss ja schneller sein!") die NICHT existiert. und das ist fast sowas wie betrug am kunden, meiner meinung nach.
    was ich auch witzig fand war das mit dem gigabit ethernet. im detail: im konkreten test erreichte der xserve an einer 100mbit leitung zwar denselben wert wie der dell... angehängt an gbit ethernet verdoppelte der dell seine leistung... aber der xserve blieb gleich langsam im durchsatz! er war also auch an einer 10mal langsameren leitung als er theoretisch ausnutzen könnte bereits am limit angekommen. ts, ts... mal ehrlich, wer von euch würde sich als verantwortlicher in einer firma sowas kaufen, um das geld??
    chris
     
  14. Fadl

    Fadl New Member

    So sehe ich das auch. Der Test zeigt endlich mal deutlich wo der Mac steht. Hoffentlich dringen solche Ergebnisse auch mal zur Führungsetage von Apple durch.
    Ansonsten können einem nur diejenigen leid tun, die sich einen neuen Mac kaufen in dem Glauben für das viele viele Geld auch die beste und modernste Hrdware gekauft zu haben....
    Meiner Meinung nach werden sämtliche Kunden von Apple schlicht weg verarscht! Denn der ach so tolle Steve predigt ja immer wieder wie toll und schnell doch so ein Mac ist.... LÄCHERLICH!
     
  15. tom7894

    tom7894 New Member

    Danke für dein Mitleid, aber mein G4/800 macht alles, was ich von ihm will, so schnell, dass mir nicht fad wird. Und wenn doch, dann zünd ich mir eine Zigarette an.

    Ich fahr übrigens auch keinen Porsche, sondern einen Kangoo. Weil der einfach besser ist.

    Wenn du jetzt sagst, das verstehst du nicht, hab ich Verständnis.

    Einen XServe würde ich derzeit auch nicht kaufen. Das läuft bei uns tadellos mit Linux und irgendeinem PC. Wir haben nicht mal einen Zuständigen für die Mühle hier, der wird nur angerufen, wenn was nicht passt. Was allerdings schon vorgekommen ist.
     
  16. Folker

    Folker New Member

    > Ich fahr übrigens auch keinen Porsche, sondern einen Kangoo. Weil der einfach besser ist.

    Du meinst für Deine Zwecke besser geeignet ist - ist ein Unterschied zum allgemeinen "besser".

    Das was aus solchen Threads wie diesem hier hervorgeht ist, denke ich, die Sorge von Anwendern auf der Apple-Plattform über kurz oder lang gewaltig ins Hintertreffen zu gelangen. Und die Hoffnung auf Einsicht der verantwortlichen Apple-Bosse schwindet auch zunehmend. Das vor allem vor dem Hintergrund einer sektiererischen Anhängerschaft, die gebetsmühlenartig wiederholt wie toll doch alles an Apple sei. Was ich damit meine? Schau ins X-Forum. Dort wird sich überboten mit Sprüchen wie "boooah ey, mein Jaguar hat noch keinen Bug &" o.ä. Und das nachdem Fachleute angefangen haben die Fehler zu zählen und selbst die Macwelt nicht mehr in "Alles geil weil &" macht. Aber der beinharte Apple-Hörige weist auch dann noch jede Kritik, deren Ziel ja auch das konstruktive Ergebnis sein kann, dass Apple endlich wieder mehr Qualität für den durchaus hohen Preis liefert weil die Anwender diese einfordern, weit von sich. Wie soll eine Firma aufwachen wenn die selbsternannten Xperten kritiklos alles toll finden.
    Kann man nur hoffen, dass diese Klientel ausreicht der Firma Apple über die nächste Dekade hinwegzuhelfen.

    Gruß,
    Folker
     
  17. tom7894

    tom7894 New Member

    Da hast du natürlich vollkommen Recht, und ich wünsche mir das auch.

    Trotzdem, mit Augenzwinkern: Der Porsche ist für so gut wie nix das bessere Auto außer fürs Autofahren an sich. Der Kangoo ist für fast alles gut außer fürs pure Autofahren.

    Ich finde immer noch, der Vergleich hat was für sich. Falls du weißt, was ich meine.

    Das sollte Apple natürlich nicht daran hindern, schnellere Prozessoren einzubauen. Ich fürchte nur, da können die auch nix dafür. Offenbar hat niemand damit gerechnet, dass Motorola so auslässt ...
     
  18. thesky

    thesky New Member

    und zwar im Vergleich zu einem Dell Server mit Linux System gleicher Preiklasse. Leider hat der XServe von der Performance her nicht sehr gut abgeschnitten. Meistens um Faktor 2 langsamer. Schade eigentlich...aber nächstes Jahr kommt der Durchbruch! ;-) ich sag nur Power4 Prozessor :)

    thesky
     
  19. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    hi,

    hab den Test auch gelesen und bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht! Da kann man lange reden, aber die Fakten sprechen für sich.

    Was nächstes Jahr präsentiert wird, steht auf einem anderen Blatt und die Konkurrenz schläft nun mal auch nicht!

    Anererseits finde ich es schon sehr peinlich für die ganzen Mac-Zeitschriften, dass man als Mac-user sowohl über den X-Serve als auch über "Jaguar" ein plattformübergreifendes Magazin bemühen muss, um an halbwegs ehrliche Testberichte zu kommen.

    Die Propagandazeitungen der Mac-Szene sind nach ca. 1 Jahr für einen halbwegs technisch interessierten User nur noch 2. Wahl!

    Gruss

    e-guapo
     
  20. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,

    bedenkt bitte, das der mac ja immer noch 400Mhz weniger hat. desweiteren glaube ich , das einiges des programmcodes auf intelmachinen besser läuft. gebt den entwickeln mal zeit ihre compiler anzupassen, denn sieht das ganze besser aus...

    -xymos.
     

Diese Seite empfehlen