Cube und Röhren-TV

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Donausurfer, 1. Juni 2008.

  1. Donausurfer

    Donausurfer New Member

    Hallo
    Mein Cube hat eine ATI Radeon 9000 mit DVI. Mein Fernseher ist ein Röhrengerät. Habe nun den DVI-auf-Video Adapter gekauft. Siehe Bild. Verbunden habe ich die Geräte mit einem RCA Kabel, also einem Cinch Kabel (gelber Stecker). Ich sehe zwar wie sich was bewegt. Es bewegen sich die Punkte so wie das Bild auf dem Applemonitor, aber ich kann nichts erkennen. Am TV habe ich gesagt, er solle das dort erkennen. Eingangssignal sagte ich ihm RGB. Was muss ich noch tun? Benötige ich etwa ein Adapterkabel auf Scard? Siehe Bild. Wobei ich den Tonstecker ja nicht benötige, weil ich einen iMic USB Audio Adapter schon habe. Oder soll ich ein Kabel mit dem kleinen runden Stecker neben dem Cinch für die Signalübetragung kaufen? Gebet euer Wissen trotzdem einem Unwürdigen.
    Danke
     

    Anhänge:

  2. ichnicht

    ichnicht New Member

    Guten Morgen,
    Woher soll das RGB-Signal kommen? Das Kabel gibt doch kein RGB-Signal aus.
     
  3. Donausurfer

    Donausurfer New Member

    Guten Morgen
    Am TV kann ich bei der Geräteauswahl bei AV dieses Eingangssignal wählen.
     
  4. ichnicht

    ichnicht New Member

    Hallo Fremder,

    am gelben Stecker liegt ein CVBS - Signal an, am anderen HI-8 bzw. S-VHS
     
  5. Donausurfer

    Donausurfer New Member

    Ich kan angeben:
    Autom. FBAS/YC
    FBAS
    YC
    YUV (Sync auf FBAS)
    YUV (Sync auf Y)
    RGB
     
  6. Donausurfer

    Donausurfer New Member

    Falsch. Bei AVS kann ich wählen:
    Autom. SVHS,VHS
    VHS 8mm
    SVHS/HI8
    Autom. FBAS/YC
    FBAS
    YC
     
  7. ichnicht

    ichnicht New Member

    Hallo Fremder,
    nimm den schwarzen Stecker der gibt das SVHS/HI8 Signal an den Fernseher aus und lass den gelben weg.
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Also grundsätzlich müsste das schon so funktionieren. Ich verwende ebenfalls den selben Adapter DVI auf Video-Composite und gehe mit einem Kabel Cinch auf Scart auf den Fernseher. Also im Prinzip genau so wie bei dir. Das Ganze dient dazu, auf meinem MBP gespeicherte Videos auf dem Fernseher anzusehen. Allerdings stellt sich die Grafikkarte nicht automatisch auf die Auflösung des Fernsehers ein. Du brauchst also erst einen Monitor, um die Graka auf die Auflösung des Fernsehers einzustellen. Vielleicht hilft folgender Trick: Drücken der Tastenkombination Apfel und F4 (Das ist die Taste, die die Bildschirmhelligkeit reduziert). Ich weiß nicht, welches System du fährst. Daher kann ich nicht sagen, ob es bei dir funktioniert.
    Den Effekt der grauen Schlieren auf dem Monitor anstelle des Bildes kenne ich übrigens von meinem Zweitrechner, auf dem ebenfalls eine ATI Radeon installiert ist. Er trat auf, nachdem ich eine System-Neustallation auf 10.4 durchgeführt hatte. Das war natürlich ziemlich bescheiden, da sich das System so nicht fertig installieren ließ. Zur Abhilfe habe ich die originale Nvidia-Karte installiert und erst nach Installation des Updates auf 10.4.11 und vor allem der mitgelieferten ATI-Treiber die GraKa zurückgerüstet. Ich denke, bei mir kam der Effekt durch die nicht auf der Installations-DVD vorhandenen ATI-Treiber.

    Gruß
    MACaerer

    Gruß
    MACaerer
     
  9. edwin

    edwin New Member

    Bei einem Fernseher kannst Du in der Regel nichts zerstören, wenn Du Dich durch die Eingangssignalarten schaltest. Du siehst entweder ein Bild oder wenn es nicht stimmt, ein "falsches" Bild. Oder der Fernseher taktet zu einem blauen Bild (aus seinem Speicher).

    Der gelbe Stecker ist ein CVBS oder FBAS Standardsignal. Absolutes Basissignal niedrigster Qualität, was wohl noch lange überlebt, da es am einfachsten mit anderen Geräten zu verbinden ist.

    Der zweite Stecker ist ein S-Videosignal. Überträgt das Bild in zwei getrennten Signalen (einfach gesagt S/W-Bild plus Farbdifferenz). Die Bildqualität sollte darüber deutlich besser sein (vorausgesetzt das Einspeisesignal ist hochwertig).

    Der Klinkenstecker (am "SCART-Kabel") überträgt den zweikanaligen Ton.

    An einem Fernseher können viele verschiedene Anschlüsse vorhanden sein. Desweiteren kann in einem SCART-Anschluss verschiedene Möglichkeiten für eine Signalart genommen werden. Also SCART ist nicht gleich RGB! Ein SCART-Anschluss kann auch die anderen Signalarten (FBAS, S-Video) übertragen.
    RGB ist die Übertragung der Videosignale in getrennten Leitern. Rot, Grün, Blau plus "Taktung"(beim Grün).

    An einem Fernseher wählt man normalerweise einen Programmspeicherplatz aus. Bei einem Fernseher mit mehreren AV-Eingängen können verschiedene Anschlusskombinationen gewählt werden. In der Regel erhält der AV-1 die meisten Möglichkeiten und ist in der Regel mit einem SCART-Anschluss versehen. Und da kannst Du dann die Signalart passend wählen. Also in Deinem Fall entweder FBAS (beim gelben Stecker) oder S-VHS (S-Video) bei dem anderem Kabel.
     
  10. Donausurfer

    Donausurfer New Member

    Nun. Am Cube läuft noch OS 3.9, weil für den Cube und den Zweck ausreichend. Das mit dem Treiber muss ich mir noch mal anschauen. Eventuell weiss jemand den richtigen Link, da ich keine CD oder sowas habe. Ist ja :cry: mit dem Einbau auch schon Jahre her. Heute klinke ich mich mal aus, weil ich weg muss. Danke einstweilen und bis demnächst.
     
  11. edwin

    edwin New Member

    Hoffentlich kennt Dein DVI-Anschluss auch die analogen Signale.
     
  12. Donausurfer

    Donausurfer New Member

    Erstmal danke dir Edwin, MACaerer und ichnicht für die ausführliche Erklärung.
    Also ich habe nun das FBAS probiert und des tut sich nix. Auch habe ich die anderen ausprobiert. Treiber habe ich auch gesucht und nix gefunden. Bzw. nur die bis 10.3.6. Merkwürdig ist auch, dass nach dem Anstecken des Adapters und dem Hochfahren hinterher 2 Monitore am Cube zur Auswahl hatte und jetzt nicht mehr. Dort habe ich natürlich auch schon alles ausprobiert. Auch ist jetzt der TV-Bildschirm dunkel oder blau weil kein Signal. Ich schätze mal, dass ich es nicht auf die Reihe kriege oder es funzt so nicht mit dem Adapter. Fazit: Ich müsste also noch eine Scard Lösung und eine mit dem schwarzen Kabel probieren. Weiss der Teufel. Naja, habe ich halt dann drei Gutschriften. Schade, meine Multimediastation wäre komplett gewesen. Am Besten ist es, ich warte auf den neuen G5 Mac Mini.
     
  13. Macfan

    Macfan New Member

    :confused: :confused: :confused:
     
  14. edwin

    edwin New Member

    Dein Fazit verstehe ich nicht. :confused:

    Ein Mac kann einen zweiten Monitor erkennen. Problem bei einem Fernseher ist, dass es keine Monitorsignale abgibt. Also kann der Mac ein Fernseher nicht erkennen. Der Adapter "sagt", ein Gerät ist angeschlossen.

    Bei Mac gibt es dabei eventuell (abhängig vom System) die Möglichkeit, entweder beide Bildschirme parallel zu betreiben (was ich auf dem einen sehe, sehe ich auch auf dem anderen Bildschirm) oder beide Schirme sich "ergänzen" zu lassen (auf dem einen Schirm sehe ich z.B. die DVD-Steuerung, auf dem anderen dann das Video). Das lässt sich in Systemeinstellungen unter Monitor einstellen. Vielleicht dort mal die Hilfe-Datei (siehe Anhang) anwählen und ausprobieren.

    Nicht das es ein Bild gab und es nicht vom Zuschauer als solches erkannt wurde (könnte auch Blau gewesen sein).
     

    Anhänge:

  15. MACaerer

    MACaerer Active Member

    z. B. das hier
    http://ati.amd.com/de/products/index.html

    Gruß
    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen