Da fehlen einem die Worte.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von 2112, 11. September 2003.

  1. 2112

    2112 Raucher

    Dass er bei dem Raub in der Arztpraxis ein 61 und 66 Jahre altes Arztehepaar und die 24-jährige Praxishelferin tötete, bezeichnete der angeklagte Sozialhilfeempfänger in einem zuvor verfassten schriftlichen Geständnis als einen "Scheißunfall". Es sei nicht seine Absicht gewesen, die Opfer zu töten.

    Er habe mit dem Raubüberfall auf die Kinderarztpraxis am Tag vor Heiligabend nur sein "Weihnachtsfest aufbessern wollen", sagte der Angeklagte weiter. An den Tatablauf selbst könne er sich nicht erinnern, weil er zu betrunken gewesen sei, sagte der 52-jährige Mannheimer Karl-Heinz B.



    Fragt mich lieber nicht was ich mit Karl-Heinz B machen würde.
     
  2. bsek

    bsek New Member

    nein wir fragen NICHT!
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Immer die Opfer ( der Täter ) der Gesellschaft,warum gibt man ihnen nicht genug Geld, dann müßen sie auch nicht Morden.
    Wieder sind wir alle Schuld.
     
  4. j.meister

    j.meister New Member

    Dann hab ich die ja ein bisschen mitumgebracht.
    Schon allein, weil ich ihm nicht das Trinken abgewöhnt und ihm moralische Grundregeln beigebracht habe...
     

Diese Seite empfehlen