Da schrumpelt das OpenSource-Äpfelchen..

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von klapauzius, 19. Dezember 2002.

  1. klapauzius

    klapauzius New Member

    t changed, and it is necessary for us to step up our stridency and activism IMHO. I'm posting these concerns here first, before the report gets written.

    First, Apple continues the wall-of-silence with respect to their repugnant DMCA-based legal action, and there is no reason whatsoever for us to think that they will not undertake similar action in the future. It is regrettable that the DMCA was Apple-sponsored legislation, and it is now time for them to disavow it and promise never to employ it.

    Second, APSL is languishing, and it is unacceptable to the free software community. It is now time for an APSL revision, which brings the license in line with the free software definition in accordance with the expectations of GNU Project.

    In response to the inaction on these crucial items, we are taking two actions.

    First, we are making explicit and binding the following policy. GNU-Darwin will not support or distribute any software which links to proprietary libraries, and that includes Cocoa, Carbon, CoreAudio, etc. There will be no native package manager from GNU-Darwin (pkg_add suffices).

    Second, we will be moving our operations to x86, and we are putting the ppc collection into maintenance mode.

    As always, please feel free to contact me about these issues as well as any other concern.

    Regards,
    proclus
    http://www.gnu-darwin.org/

    Kurze Übersetzung:

    Unsere OpenSource-Freunde sind mit Apple gar nicht glücklich und stellen daher bis auf weiteres alle Aktivitäten auf der ppc-Plattform ein.

    Ups !
     
  2. thesky

    thesky New Member

    DMCA, APSL??? Ich versteh kein Wort ;-)

    thesky
     
  3. Dradts

    Dradts New Member

    eigentlich ist es ja egal. apple entwickelt doch darwin selbst weiter.
    und verbesserungen für x86 lassen sich auch für den ppc recht einfach übernehmen.
     
  4. klapauzius

    klapauzius New Member

    freien' Teil von OS X mitentwickeln will. Darin behält Apple sich u.a. das Recht vor, die Lizenz irgendwann für ungültig zu erklären, so dass man sich danach strafbar macht, wenn man die Software weiter benutzt.

    Das hat den Hackern wohl nicht geschmeckt.
     
  5. benjii

    benjii New Member

  6. klapauzius

    klapauzius New Member

    Hmmmmm......

    Terminal: 1 Seite

    Foundation Framework: 3 Seiten

    Application kit framework: 4 Seiten.

    Bei den letzteren braucht schon eine simple Auflistung der Klassen jeweils locker das dreifache.

    Und 435 Seiten für "Hello World". Naja.

    Aber trotzdem viel Spass damit. Und hoffentlich gibt's das Update für 10.3 dann billiger

    :)
     
  7. RaMa

    RaMa New Member

    klapumfti und >>gut informierten OS X-Kenner sicher << *lol*

    der kennt doch OSX nur von hörensagen bzw. hat ers einmal live gesehen...

    ra.ma.
    ps. niX für ungut, Klufti!!! ;-)
     
  8. >>Das hat den Hackern wohl nicht geschmeckt. <<

    Und damit haben sie recht.
     
  9. benjii

    benjii New Member

    RaMa, ich wollte zuerst "interessierter Laie" schreiben, habe mich dann aber nicht getraut...
     
  10. cpp

    cpp programmierKnecht

    hätten die jungens aber vorher schon sehen können, die lizenz ist ja nicht neu.
    die iDVD geschichte hat aber eher etwas mit lizenzkosten zu tun, die apple für jedes ausgelieferte iDVD abdrücken muss. die können ja nicht einfach mal für alle noch existierenden macs zahlen.
    im grunde ist das eh nur ein sturm im wasserglas und proclus ein klitzekleiner fanatiker.
    nach einstellen der ppc entwicklung dürfte das thema gnu/darwin eh gegessen sein, da es ja nur sehr leidlich auf x86 läuft.

    cpp
     

Diese Seite empfehlen