Darstellung in ID CS absolut grausam. Normal?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Thine, 13. Dezember 2004.

  1. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Bin von InDesign 2.0 auf InDesign CS gesprungen. Nun wurstele ich da erstmals rum, und was mir zunächst deftigst in die Augen sprang, war die Darstellung. Trotz "Ansicht mit hoher Qualität" kommt die Schrift wesentlich fetter als in der 2er Version. Man könnte meinen, "book" wäre "medium" usw. Scheußlich. Aber nun kommt's noch besser: Ich habe das erste Bild platziert. Was ist das? Hä? Das ist kein Bild, sondern eine Krankheit! Als PDF exportiert, kommt das Graustufenbild prima. Nix Raster, nix scheußlich.

    Also entweder ich habe eine wichtige Voreinstellung übersehen, oder oder oder, also, das kann es ja nicht sein. Odrr?! Sagt mir, dass es besser geht, bitte!

    ;(
     
  2. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    ohne Worte:
     
  3. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    schon besser:
     
  4. donald105

    donald105 New Member

    na da würd ich doch mal bei den voreinstellungen nachschaun -das sieht ja schlimmer aus als bildzeitung:
    Wie n 24er raster.
    Ist das bei cmyks genauso?
     
  5. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Habe ich noch nicht getestet. Sind meine ersten Stunden mit CS. Ich probier's mal.
     
  6. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    CMYKs kommen brillant. Nu beiß mich doch der Affe!
     
  7. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Ohman, ich seh grad was: da hat der Autor 16 bit eingestellt. Vielleicht liegt es daran?
     
  8. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Nix schuld. Genauso fürchterlich wie vorher. Wär ja auch wunderlich.

    Hm.
     
  9. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Nö. Keine Ahnung, wo das Pferd lahmt. Warte ich mal auf die Frühschicht.
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ist das ein Graustufen EPS oder ein JPG oder ein TIFF?
     
  11. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ist denn das Bild selber in so einem Raster?

    Und alle Ansichtsvoreinstellungen hast Du durch? :rolleyes:
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    InDesign CS kann kein Rasterpreview. (Das kann bisher lediglich Calamus. InDesign vermutlich in der nächsten Version). Deshalb gehe ich mal davon aus, das das Raster bereits im Bild vorhanden ist. Hast du das Bild mal im Photoskop angeschaut? Ist es Graustufe oder Bitmap? Ist es skaliert oder 1:1 platziert?
     
  13. Tambo

    Tambo New Member

    AUA!
     
  14. thosiw

    thosiw New Member

    Sieht irgendwie nach einem gescannten Druckbild aus. Wie wenn ich das Bild aus einer Zeitschrift mit hoher Auflösung scanne und verkleinert in PS anschaue.

    Thosi
     
  15. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Da müsste man erst in Photoshop das Raster entfernen, sonst olé Moiré.
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, aber der Pfad vom Bild stimmt, oder? Ist nun nicht irgendeine übriggebliebene Vorschau von ’72?
     
  17. thosiw

    thosiw New Member

    Öffne das Bild mal im Photoshop und schau mal bei 100%, ob du Rasterpunkte sehen kannst. Wenn ja dann sind die Rasterpunkte mitgescannt worden. Also erstmal das Bild runterrechnen auf die geforderte Grösse und dann z.B. über Helligkeit interpolieren versuchen die Rasterpunkte zu glätten.

    Thosi
     
  18. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Ja, wie man sieht, hat der Autor das Raster mitgescant. Ist aber längst nicht so grob, wie es in ID ausschaut. (Bild unten aus Photoshop)

    Die absolut grobe Darstellung in ID wundert mich dennoch. Auch fand ich die Textdarstellung in der 2er Version wesentlich angenehmer. Wie ich schon schrieb, in der CS-Version könnte man meinen, alles wäre ein Schnitt fetter. Tut irgendwie den Augen weh, finde ich.

    Das Graustufenbild wurde mit 93% platziert, entspricht in der Originaldatei also fast der Ausgabengröße.

    Gut, ich versuche, das Raster wegzuwursteln. Dennoch: Die miese Darstellung wundert mich schon.
     
  19. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    wenn du ein gerastertes Bild verkleinerst, ist das ganz normal dass es so mit Moirée dargestellt wird.

    Das ist in Quark nicht anders. Oder zoome mal im PS raus, dann müsste es diesen Effekt auch haben
     
  20. Thine

    Thine mit Eisenschwein

    Ja, wie man sieht, hat der Autor das Raster mitgescant. Ist aber längst nicht so grob, wie es in ID ausschaut. (Bild unten aus Photoshop)

    Die absolut grobe Darstellung in ID wundert mich dennoch. Auch fand ich die Textdarstellung in der 2er Version wesentlich angenehmer. Wie ich schon schrieb, in der CS-Version könnte man meinen, alles wäre ein Schnitt fetter. Tut irgendwie den Augen weh, finde ich.

    Das Graustufenbild wurde mit 93% platziert, entspricht in der Originaldatei also fast der Ausgabengröße.

    Gut, ich versuche, das Raster wegzuwursteln. Dennoch: Die miese Darstellung ... hm
     

Diese Seite empfehlen