"Das Duell" in der aktuellen MW

Dieses Thema im Forum "Macwelt" wurde erstellt von stocky2605, 30. August 2004.

  1. stocky2605

    stocky2605 New Member

    Hallo,

    was kostet denn im Vergleich zum PM 2x 2.5 GHz der getestete DELL 3.6 GHz PC? Gibt es den PC auch mit Dual Prozessor?

    Merci
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    Dimension XPS
    => http://www1.euro.dell.com/content/p...s.aspx?c=de&cs=dedhs1&id=dimen_xps&l=de&s=dhs

    mal mit Klick auf Konfigurieren & Bestellen den rechner mit 3,6 Ghz zusammengestellt (restliche ausstattung ähnlich G5) Kostenpunkt: 2.597 €
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Schlage einfach mal Seite 43 auf und begib Dich auf die Suche! :D
     
  4. ck2be

    ck2be Gast

    kann einer mal die Ergebnisse dieses Test posten. Ging leider an mir vorbei. Wäre suuuppppeerrr !!!!!!












    Und wieder quält die Frage ob die "Größe" wirklich alles ist.
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    Nö. Manchmal ist auch Denken alles. Und wenn du bei einem Zeitschriftenhändler deiner Wahl vorbeigehst, läßt er dich vielleicht in die Macwelt schauen, ohne dass du was bezahlst ;)
     
  6. ck2be

    ck2be Gast

    Und wie soll ich den die Nacht rumkreigen:angry: ;(

    Rück doch mal raus!!!!!!!!!
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Ichsachma...oleeoleeoleeolee viva G5...aber knapp und sicher mit anderen Tests widerlegbar....
     
  8. ck2be

    ck2be Gast

  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ein Blick in die Macwelt lohnt aber schon, der Test ist gut geschrieben, wie ich finde.

    Und eigentlich ist es ziemlich schnuppe, wer knapp die Nase vorne hat, der Dell ist aufgrund von Win XP für die meisten Leser sowieso indiskutabel :rolleyes:
     
  10. slash

    slash Gast

    Ich frage mich nur warum man in dem Test keinen Athlon 64 nutzte, welcher den P4 bekanntlich schon längst abgehängt hat.
    Außerdem wenn man schon Prozessoren vergleichen will, dann wäre es doch sowieso logischer gewesen zwei 64bitter gegeneinander antreten zu lassen.
    Naja...
    Gruß
    slash
     
  11. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Na, ich denke mal, daß der PC vielleicht so ausgewählt worden ist, damit der Mac den Vorsprung rausfahren kann. Man kann sich beim kompetenten PC-Partner mit Sicherheit auch einen PC zusammenstellen lassen mit Komponenten der eigenen Wahl, dann wird der Preis auch deutlich geringer ausfallen.

    In Zukunft würde mich interessieren:
    direkter Vergleich (out of the box, keine zusätzliche Hardware) zwischen den Consumer-Rechnern, z.B. der nächste Aldi-PC gegen den iMac G5, das nächste Billig-Notebook gegen ein iBook aktueller Serie usw.

    Testprogramme z.B. iTunes, Doom 3 (speziell für Apple :) ), Photoshop usw.
    Nicht, daß wir uns wünschen, daß der Mac schneller ist, aber es ist ganz interessant zu sehen, wo der Normalo-User mehr Leistung bekommt und wie hoch die Unterschiede wirklich sind.
     
  12. Zyto

    Zyto New Member

    wen interessiert schon welcher rechner schneller ist oder nicht? die leute die mit windows oder mit osx arbeiten ganz sicher nicht, die bleiben bei ihrer konfiguration ganz gleich ob dieser oder jener rechner hier oder da ein paar mehr punkte macht.
    ich halte solche "vergleichstest" für absoluten unsinn, und nicht nur weil man kein amd dual 64 bit gegen den g5 hat antreten lassen, sonder aus noch ganz anderen gründen....
    mich interessiert es absolut nicht welcher rechner schneller ist, allein was mich interessiert ist das betriebssystem und da gefällt mir osx doch deutlich besser als win 2000 oder xp
    gruß
    z
     
  13. Marks.

    Marks. New Member

    Dann macht doch mal einen konkreten Vorschlag: Wie sollte so ein gut konfigurierter PC denn aussehen? Wo bekomme ich den zu welchem Preis?

    Es ist letzten Endes zwar wirklich relativ egal für Mac-User, aber ein gutes Argument pro-Mac liest man ja auch mal gerne - um anderen zu sagen/zeigen, dass nicht nur OS-X besser ist, sondern auch die Hardware leistungsfähiger.

    DELL hat halt einen großen Absatz, und von denen die beste Kiste gg. den besten Mac find ich von daher schon okay. Nicht jeder kann sich selbst einen PC zusammenbasteln, ich kenne viele, die haben damit eimal vor drei Jahren angefangen und sind immer noch nicht fertig...

    Es ist m.M.nach unsinnig, Spiele in den Test mit einzubeziehen, einen Mac kauft doch keiner zum Spielen. Und dass man, wenn gewünscht, auch damit viele Spiele spielen kann, weiß ja auch jeder. Aber in erster Linie sind Macs sicherlich Arbeitstiere...
     
  14. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ein gut ausgestatteter PC wäre erstmal ein Doppelprozessorsystem, um halbwegs gleiche Voraussetzungen zu schaffen.

    Und wenn Du die Leistung der Hardware beurteilen willst, sind Spiele gar nicht übel. Die fordern die Hardware nämlich ganz gut, jedenfalls einige Spiele. Und sie sind auf beiden Plattformen vertreten. Kenne genug Leute, die einen powermac nur zum Spielen und Surfen benutzen.

    und nicht jeder Mac ist ein Arbeitstier, zumindest im Bereich der iBooks und iMacs sind sie halt meistens Heimrechner.
     
  15. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Den Test in der MW kann man mal wieder vergessen. Die hätten sich lieber nen Dual Xeon 3.6GHz und ein Dual Opteron 2.6GHz zusammenstellen sollen...

    Gruß
    Kalle
     
  16. MacAndy

    MacAndy New Member

    Was ich an dem Test scheisse finde:

    Den PC konfigurieren sie mir der besten grafikkarte, und der Mac behält seine mitgelieferte standardgrafikkarte.
    Und dann steht da, der PC sei dem Mac in der Grafikleistung weit voraus. wie sieht das dann mit ner Nvidia Geforce 6800 aus?
    Man kann doch keine 2 computer vergleichen, wenn man den einen so lässt wie in der standardkonfiguration, und den anderen genz aufrüstet.
     
  17. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wahrscheinlich sind auch die Treiber für die Grafikkarten beim PC besser, aus dem einfachen Grund, weil es immer darum geht, an der einen oder anderen Stelle noch ein paar Frames rauszukitzeln. Gut, die 3D-Performance dürfte den meisten Mac-Usern egal sein, weil sie wirklich kaum spielen, aber interessant fände ich es trotzdem. Die teure Mac-Grafikkarte war bestimmt nicht lieferbar, wie so vieles derzeit bei Apple nicht lieferbar ist...
     
  18. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Tja, dass versuche ich der MW schon seit Jahren zu erklären... sie hätten zumindest ne Radeon9800 einbauen können. Die is' lieferbar.

    Gruß
    Kalle
     
  19. Marks.

    Marks. New Member

    Gemäß aktueller c't liegt der brandneue PowerMac mit 910 Punkten im "SPEC CPU2000: CINT2000_base" deutlich hinter den Athlons mit >3 GHz. sowie Pentium 4 mit über 2.4 GHz.
    Wenn man das Ergebnis des "CFP2000_base" vom 2*2 GHz. im selben Verhältnis hochrechnet auf den 2*2,5, dann liegt er mit 1188 Punkten allerdings etwas besser im Testfeld.

    Ob das der Weisheit letzter Schluss ist, darf bezweifelt werden...
    Praxistests hat sich die c't leider verkniffen...
     
  20. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Moin Leuts,

    was ich gut an meinem Mac finde, ist das er noch hohe Reserven hat, die leider im Moment noch ungenutzt in Wärme umgesetzt werden, aber später bestimmt sinnvoller genutzt werden.
    Ich habe gestern ne kleine MPEG2 Datei in MPEG4 umgewandelt (so zum Test) und dabei die CPU Auslastung erfolgt.
    Ergebnis maximal 50% werden genutzt, also ein Prozessor zu 75% und einer mit 25%.
    Wenn man das später optimiert dann bekommt man schon eine Leistungsverdoppelung, dazu käme dann noch die 64 Bit Anpassung.

    Wenn ich mal Linux zum laufen bekomme, dann währen auch die BogoMips interessant die im KDE Kontrollzentrum angezeigt werden.
    Linux währe auch wahrscheinlich das einzige vergleichbare Betriebssystem.
    Aber auch das kann man ja mehr oder weniger gu auf die Hardware anpassen. :rolleyes:

    MfG Ivo
     

Diese Seite empfehlen