Das Euro-Desaster

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Sonny Barger, 8. August 2011.

  1. Sonny Barger

    Sonny Barger New Member

    anders kann man diese Katastrophe wohl kaum bezeichnen.

    Die DM wurde gegen jede wirtschaftliche Vernunft abgeschafft, das haben die dummen Deutschen nun davon, Aber die Bürger wurden ja auch nicht gefragt.

    Wären sie gefragt worden, wäre ihnen dieses Euro-Desaster erspart geblieben, denn dann wäre die Deutsche Mark heute noch unsere Währung.

    Die Frage ist jetzt nur noch, wann Panik unter den Bürgern ausbricht und die Ersparnisse in Gold umgetauscht werden. Das wird dann der endgültige Zusammenbruch der europäischen Währungsunion sein.

    Für Deutschland wäre es zweifellos das Beste, dann die Deutsche Mark wieder einzuführen. Aber der Hosenanzug und ihre Jubelperser von Rot-Grün-Schwarz-Gelb und ARD und ZDF werden das sicher mit allen Mitteln zu verhindern wissen.

     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Und danach werden die »dummen Deutschen« dann zu Folter befragt. Und zur Todesstrafe. Natürlich wird sie die BILD zuvor adäquat aufgeklärt haben.
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich habe es schon einmal geschrieben und tue es für dich gerne noch einmal:

    Man hatte die Wahl: http://de.wikipedia.org/wiki/Pro_DM


    Zu den "Jubelpersern": Ich wette, du weist nicht wann und wo dieser Begriff entstand. :rolleyes:

    P.S: Sind an der Schuldenkrise in den USA eigentlich auch Merkl und der EURO schuld ?
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Hätten wir seinerzeit die DM behalten, dann würden die Anti-Euro-Dummschwätzer heute über etwas Anderes dumm schwätzen. Über etwas ganz Anderes!
     
  5. Sonny Barger

    Sonny Barger New Member

    Wenn man sich die letzten 100 Jahre deutscher Geschichte ansieht, kann man schon auf die Idee kommen, dass die Deutschen ausserordentlich dumm sind.
     
  6. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Was veranlasst dich denn zu einer solch gewagten These, dass die Deutschen außerordentlich dumm seien?
     
  7. Sonny Barger

    Sonny Barger New Member

    Hab ich doch geschrieben: Die letzten 100 Jahre deutscher Geschichte.
     
  8. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Also gab es von 1911 an nur noch saudumme Eintscheidungen?
     
  9. Sonny Barger

    Sonny Barger New Member

    Ja. Sonst wäre die deutsche Geschichte wohl etwas weniger katastrophal verlaufen. Zum Schluß brachten Amis und Briten 1945 mit Feuer und Schwert die Demokratie nach Deutschland (und Japan) und ab da war dann mal endlich Ruhe.
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Nach Deutschland? Es gab doch ein kleines tapferes Land, welches dem Widerstand leistete ...

    :teufel:
     
  11. Sonny Barger

    Sonny Barger New Member

    Später als DDR bekannt.

    Der zweite sozialistische Staat auf deutschen Boden,denn der erste sozialistische Staat auf deutschem Boden war bekanntlich der national-sozialistische Staat.
     
  12. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Wo hast du denn bloß deine profunden Geschichtskenntnisse her? Toll. Wie du das so aus dem Hut zauberst.
     
  13. maclin

    maclin New Member

    Was ist der Unterschied zwischen einem politischen Geschehnis und einer/m Währung/Namen?
     
  14. maclin

    maclin New Member

    Was ist der Unterschied zwischen dem Zustand, im Namen "sozial" zu tragen und es tatsächlich zu sein?
     
  15. mex

    mex New Member

    Man sieht ja "an den Briten", wie die Nichtteilnahme am Euro ein Segen war und ist. Und an den Schweizern, und Norwegern, und Daenen. Ein ganz klares Bild. Und die dt. Banken und Konzerne haben sich staendig heftig dagegen gewehrt, weil es fuer die Profitexplosion so negativ war. Wie einfach doch die Welt ist.
     
  16. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Ja, so kann man das sehen, ist aber verkürzt.
     
  17. Sonny Barger

    Sonny Barger New Member

    Die Schweden und Dänen können sich freuen, dass sie nicht so dumm waren, den Euro einzuführen.

    Die Engländer haben sich ihre Probleme selbst gemacht und müssen selbst sehen, wie sie damit fertig werden. Der Unterschied zu Deutschland ist der, dass Deutschland für die Probleme anderer Währungsunion-Länder zahlen muß.

    Die Währungsunion ist gescheitert und muß rückgängig gemacht werden, das ist der einzigste Weg.

    Als Bürger kann einem dieses Desaster erstmal egal sein. Bei Zahlungsunfähigkeit der BRD werden halt Beamtengehälter und Pensionen gekürzt und Sozialleistungen wie Alg 1 gestrichen.

    Am besten wäre es, die EU aufzulösen, denn ausser Ärger und Kosten bringt das ja nichts. Nur werden die Allierten, unter deren Fuchtel Deutschland ja nach wie vor steht, da nicht mitmachen.
     
  18. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    GB hat seite M.Th. den Weg der Deregulation begangen und wird nun von ihm eingeholt.
    Irland wurde quasi zur €-Sonderzone, in der auch kontinentale Banken Teile ihres Geschäftes - auch als ausgesonderte Laden - etablierten, um von dem banken- und steuerrechtlichen Nichtregulativ profitieren zu können. Dazu kamen noch Hilfen von der EU. Es ist zu vermuten, dass dies auch Apple bewogen hat, in Irland sich nierderzulassen.

    Das wäre fatal, wenn nicht sogar dumm, weil unsere Wirtschaft primär exportorientiert produziert. Der Schuss würde in den Fuß der arbeitenden Bevölkerung gehen.

    Das wiederum würde die Binnennachfrage schwächen (erheblicher Kaufkraftverluste bei dem Bevölkerungsteil, der sein Einkommen konsumptiv verwendet) und den öD nochmal ins Hintertreffen bringen, da inzwischen Handel, Gewerbe und Industrie den öD da überholt haben. Wer qualifiziertes Personal will, muss auch gute Entlohnungsangebote machen. Nicht alles kann die koreanische Krankenschwester kompensieren.

    Das lassen wir mal alle zum Erstaunen der geneingten Leserschaft so stehen. Das spricht für sich.
     
  19. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Oder auch weniger geneigt. Eher angewidert weggebeugt. Aber, ja, es spricht für sich. Laut und klar.
     
  20. McDil

    McDil Gast

    Was da in letzter Zeit sich alles in diesem Forum herumtrollt ist sehr seltsam. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es Leute gibt, die wirklich "so" denken, und trotzdem einen Computer bedienen und einigermaßen lesbaren Text eingeben können.
     

Diese Seite empfehlen