Das Fernsehen macht dick, dumm, traurig und gewalttätig!!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 11. Januar 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

  2. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    So ein Quatsch. Ich bin nicht gewalttätig.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Aber die 3 anderen Sachen reichen doch auch – oder?

    :augenring
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Vielleicht solltest du die ’nen Baseballschläger zulegen. Der is’ ’n bisschen handlicher als so ’ne Glotze. Viel Erfolg!
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Moin,

    Und üben tun wir das so:
    http://www.youtube.com/watch?v=j2LHQQJbpSc

    Ciao, Maximilian
     
  6. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Dick, dumm und traurig: Gerade die Dschungelshow finde ich ganz unterhaltsam z.B. im Gegensatz zu Krieg und Frieden im ZDF.
    Schadenfreude und Voyeurismus werden gekitzelt, die Moderation ist witzig und es ist nicht langweilig. Zwar keine Sternstunde der Unterhaltung, aber besser als Big Brother und Co.
     
  7. basilikum

    basilikum New Member

    Wie gut ,dass ich schon vor zwei Jahren meinen Fernseher aus dem Fenster
    geschmissen habe, so dass mir solche Erkenntnisse nichts mehr anhaben
    können.

    Radio ist auch nicht schlecht...., je nach Sender...... :nicken:


    basilikum
     
  8. benqt

    benqt New Member

    Irgendwas muss man ja schließlich gucken, gell! ;) :rolleyes: :klimper:
     
  9. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    ich bin nur dick
    schau eigentlich mehr videos wie TV
    TV programm is ja nur zum kot... :)

    Premiere hab ich vor jahren schon rausgeworfen, zu teuer
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Unter Blinden ist der Einäugige König. :D
     
  11. EdgarK

    EdgarK New Member

    ...gibt es da wirklich nen Unterschied zwischen BB und dem Dschungel? ;-)
     
  12. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ja! Bei BB hat’s weniger Palmen.

    :augenring
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Diese Aussage wollte ich eigentlich kommentieren. :nicken: Aber jetzt fällt mir dazu einfach nichts mehr ein. :augenring
     
  14. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Ich ärgere mich seit gestern wieder über unsere heilsbringenden ÖR:

    Gestern nacht um 0:45 bringt das ZDF die Doku "Taxi zur Hölle", eine wirklich gut gemachte, gut recherchierte und echt "unterhaltsame (wenn man das in dem Zusammenhang so sagen darf) Sendung die eine Menge internationale Preise bekommen hat – Warum um alles in der Welt kommt sowas um 0:45 Uhr in der Nacht?

    Bei einem Blick in das ZDF Programm der letzten drei Tage ist die Primetime mit Kerner, Illner, etc-Talks, billigem Infotainment und deutschen-dritt-klass-krimiserien mehr als ausgefüllt. Ich bin ja nach wie vor der Meinung die ÖR senden gutes Programm, das aber leider nur mitten in der Nacht. Und dann werden die (mitten in der Nacht naturgemäß) schlechten Quoten des anspuchvolleren Programms als Argument herangezogen um weiter in den Gefilden des Unterschichtenfernsehens wildern zu dürfen - ich könnte sowas von kotzen!
     
  15. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Was ich empfehlen kann ist KabelDeutschland. Wenn Du bei einer Aktion mitmachst (die es häufiger gibt), gibt es die Box umsonst und Du zahlst auch keine Anschlussgebühren. Monatlich kostet das 10 oder 11 Euro und dafür hast Du eine Menge Sender mehr, darunter diverse Kulturkanäle oder die dritten Programme Deutschlands. 13th Street, SciFi und andere Spielfilmsender gehören ebenfalls dazu.

    Wenn Du dann auch die normalen Sender über die Box schaust, hast Du (wie ich mit meinem 40-Zöller von Sony) ein wesentlich besseres Bild als nur über Kabel.
     
  16. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Also , da ihr ja diese Show nicht genießen wollt, erzähle ich ein bisschen von den bisherigen Höhepunkten:
    Barbara Herzsprung isst einen rohen Känguruhhoden. (Für solche Schockeffekte musste man früher Kinoeintritt bezahlen, hier ist es sogar echt.)
    Eine Ex Porno Aktrice gibt das schüchterne Mädchen.
    Ein harter Rapper entpuppt sich als weicher Wasser-und Fisch Phobiker, und als außergewöhnlich nett.
    Ein zynischer Ex Moderator versprüht Gift und Galle, und ernährt sich von Kakerlaken.
    Ein alter Schlagersänger beweist, dass Alzheimerpatienten noch Leistung bringen können.
    Ein Ex Fußballer bestätigt einige Vorurteile und wäscht sich nicht.
    Ein schwuler Sänger heult ständig, besteht aber mehr Prüfungen als der Rapper und der Fußballer.
    Ein junges Mädchen (keine Ahnung, wer das ist), sieht gut aus und zickt.
    Oppossums werden gekocht, Ratten verjagt, und alles freiwillig mit Selbstironie und dem Versuch Würde zu bewahren.
    Und meine Frau findet es süß, wie Dirk Bach über die Brücke läuft.
    Alles halb so wild, belanglos und nett, und im Gegensatz zu Big Brother und Co. verarscht das Medium hier seine eigenen ehemaligen Protagonisten.
     
  17. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das kann man als intelligenter Zuschauer so sehen. :nicken:

    Ich bezweifle aber, dass

    a) diese Zuschauer zahlreich sind, geschweige den eine Mehrheit :frown:

    b) Pro7 als Sender als Generalkonzept für Sendung "Bloßstellen von B- und C-Prominenten" entworfen hat. :shake:
     
  18. batrat

    batrat Wolpertinger

  19. Snorrt

    Snorrt New Member

    Das ist seit Jahren die Masche. Der "Bildungsauftrag" wird ab 23 Uhr vollzogen. Ich schaue z.B. (fast) nur noch ab 23 Uhr fernsehen, indem ich einen Tag zurückbleibe (Aufnehmen, dann am nächsten Tag früher anschauen), weil es vorher einfach wirklich weh tut.

    Ich weiß nicht, wie Wissenschaftler eines Tages darüber urteilen, bzw. die derzeitige Situation definieren werden. Ich persönlich sehe im Fernsehen inzwischen eine derart bedrohliche Gefahr, dass ich - sollte ich Kinder haben - diesen den normalen Fernsehkonsum verbieten werde. Die "Vorbilder", "Werte" und "sozialen Strukturen", die im Fernsehen verbreitet werden, sind derart schmutzig, versaut, verarmt, asozial, unfair, desinteressiert und schlicht verdummt, dass man damit vermutlich einen Großteil der uns nachfolgenden Generationen geistig beschädigt. Ich meine das absolut nicht symbolisch. Man muss nur mal Kinderfernsehen morgens, Talkshows mittags und Actionfilme abends anschauen.

    Würde ich als Medienkritiker arbeiten, hätte ich der Regierung schon die Empfehlung gegeben die Bundeswehr gegen das Fernsehen einzusetzen (laut Auftrag ist die Bundeswehr dazu geschaffen, zusammen mit den Verbündeten einen bewaffneten Angriff auf die Bundesrepublik Deutschland abzuwehren).

    Das Fernsehen stellt für mich eine noch wesentlich perfideren Angriff dar, als es ehemaliger Warschauer Pakt, durchgeknallte Religionsstaaten und gemeine Wassertomaten züchtende Holländer je sein könnten. Und wir setzen unsere Kinder davor. Ist, wie wenn man junge, begeisterte Kinder zu einen kannibalischen Urwaldstamm in den Urlaub schickt. Das Leiden dauert nur länger.

    Nur noch überboten von G8 und unserem Bildungssystem. Vermutlich ist alles, was mit "Bild" anfängt, brutal gefährlich. Bildungssystem, Bildungsauftrag, Bild am Sonntag...
     
  20. batrat

    batrat Wolpertinger

    Hat die Bundeswehr eigentlich Napalmbomben für das Dschungelcamp ? :teufel:

    Neues: http://www.abendblatt.de/daten/2008/01/21/838911.html :cry:
     

Diese Seite empfehlen