Das Recht auf Selbstverstümmelung !!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 6. Januar 2009.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.sueddeutsche.de/,tt6l1/kultur/71/406847/text/

    Es gibt nur wenig, was mich ( zunächst ) sprachlos macht, aber dieser Bericht gehört dazu.

    "Am Nullpunkt der Einsamkeit: Wem gehört der Körper? Es gibt Menschen, die sich für mehr als 10.000 Dollar gesunde Gliedmaßen amputieren lassen, um "vollständig leben zu können". Die Debatte über das Recht auf Selbstverstümmelung ist nun auch in Deutschland angekommen." :confused::crazy:

    "Sie basteln sich Guillotinen, greifen zum Gewehr, zur Säge, legen sich auf Bahngleise, hüllen ihr Bein in Trockeneis, provozieren Verkehrsunfälle, schauen dem Blut freudig hinterher." :eek: :augenring

    "Die beiden Wissenschaftler vergleichen BIID ( Body Integrity Identity Disorder". )mit anderen ¸¸angeborenen Konditionen" wie Homosexualität oder Alkoholismus, sie verweisen auf C.G. Jung und dessen Archetypen, und sie zitieren Jesus: ¸¸Wenn dich deine Hand zum Bösen verführt, dann hau sie ab; es ist besser für dich, verstümmelt in das Leben zu gelangen, als mit zwei Händen in die Hölle zu kommen." :augenring:augenring

    Mehr: http://www.sueddeutsche.de/,tt6m1/gesundheit/762/453452/text/

    Was geht da vor ? :confused:

    Dass da noch der "Latten-Gustl" zitiert wird, macht das ganze noch schlimmer, als es eh schon ist. :augenring
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Ich könnte hier jetzt einen Link posten wo man ein Mädel sieht die sich ihre Beine von unten nach oben mit dem Skalpell aufschneidet. Der ganze Boden ist voll mit ihrem Blut.
    Man sieht dass sie dabei lacht. Zu sehen sind auch die 2-3 Wochen alten Narben die sich genau neben dem neuen Schnitt befinden.

    Ich habe wirklich schon viel Scheiße im Internet gesehen aber das hat dem Fass den Boden ausgehauen.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    The mind is a terrible thing to taste.
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Mit rückständig hat das meiner Ansicht nach aber mal gar nichts zu tun.
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das was im Artikel erwähnt wird, hat aber einige Umdrehungen mehr. :eek:

    Ausserdem sind diese Leute einfach krank.:frown:
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Was krank ist bestimme ich!
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Sorry Dr. Convenant :embar:

    Wie geht es eigentlich Dr. Ziege ? Hat er sich die Hörner amputieren lassen ? :biggrin:
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich dachte, ich hätte mal gelesen, dass wir hier ihm zu blöd seien. Diesen Sachverhalt hat er allerdings in einem sehr zerzausten Satz rüber gebracht.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Offen für Neues. Zur Not vom Schambein bis zur Ferse.
     
  10. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ... vom Schambein bis zur Ferse

    Ich kann dir sagen. :kotz:
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Diese teilweise sehr zynischen Bemerkungen über ernsthaft kranke Menschen kann ich nicht im mindesten nachvollziehen. :kotz:

    MACaerer
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Was ist stärker als Zynismus und Verzweiflung: Humor. Es gibt nur eines, über das man keine Witze machen sollte – und das hab’ ich vergessen.
     
  13. maximilian

    maximilian Active Member

    Ich dachte, Trottel seien tabu ? :biggrin: :p :biggrin:
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Nix für mich – da is’ kein Arschgeweih mit bei.
     
  15. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich denke es gibt auch heute noch genügend Situationskomik, über die man lachen kann. Aber nicht unbedingt über kranke Menschen. Im Mittelalter hat man geisteskranke Menschen zum Gaudium der Leute vorgeführt. Heute versucht man wenn möglich zu helfen oder heilen. Ich denke, das ist der bessere Weg.

    MACaerer
     
  16. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Also, ich oute mich jetzt mal: als ich zehn Jahre alt war, hielt ich's nicht mehr aus. Da waren ein paar Hautlappen in meinem Hals, die entzündeten sich ständig und ich wusste genau, dass sie nicht zu mir gehören. Mit dem Einverständnis meiner Eltern ging ich ins Krankenhaus und ließ sie rausschneiden.

    Als ich schon älter war und das Einverständnis meiner Eltern nicht mehr brauchte, hatte ich das deutliche Gefühl, das ein kleiner Teil meines Darms nicht mehr zu mir gehören wollte. Er wurde bösartig, plagte mich mit Fieber, verdarb mir den Appetit und führte mich an den Rand des Todes. Es war ihm Ernst. Er wollte lieber sterben, als bei mir zu bleiben. Da nahm ich Abschied von ihm, ging ins Krankenhaus und ließ das Teil rausschneiden. Dann war Ruhe.

    Ich habe von Indianerstämmen im Amazonas-Gebiet gehört, die betrachten sich erst dann als vollständige Menschen, wenn sie sich eine Tellerlippe geschnitten haben. Andere meinen, es müsse ein Pflock sein, den sie sich durch die Lippe treiben.

    Ganz übel finde ich den immer noch weit verbreiteten Brauch, dass man Frauen in Afrika die Klitoris abschneidet und besonders pervers die Tatsache, dass es von Frauen gemacht wird, nicht selten mit Rasierklingen oder Glasscherben.

    Da ist das Abschneiden der Vorhaut bei kleinen Jungs noch harmlos. Aber auch hier sind die Ausführenden fest davon überzeugt, dass es so richtig sei...

    Wenn also schon jemand das Gefühl hat, er muss sich von einem Körperteil trennen und keine Macht der Welt kann ihn davon abbringen, kein Psychiater, Psychologe oder Arzt, dann sollte es, wenn irgend möglich, von fachkundiger Hand geschehen und nicht durch Pfuscher.
     
  17. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    ... ach ja, in Borneo sei es eine verbreitete Sitte, dass echte Männer sich einen Pflock durch den Penis treiben, habe ich gehört...
     
  18. Und bei uns laufen Leute rum denen ein Teil vom Gehirn gleich nach der Geburt entfernt wurde, manche sehen ganz Normal aus handeln aber nicht so.
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Man sollte von sich nie in der dritten Person reden.

    *Kicher*
     

Diese Seite empfehlen