das verdammte spray ist alle!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von akiem, 15. April 2004.

  1. akiem

    akiem New Member

    kennt jemand das problem des jahrenlangen missbrauch von olynth, nasivin, otriven...und konsorten? 2 sprayflaschen in der woche damit halbwegs die nasenatmung funktioniert? hat jemand sich die nasenschleimhäute operativ entfernen lassen? ein atmungsfenster reinmeiseln lassen? kennt jemand die laserbehandlung? kennt jemand andere hilfsmittel oder lösungen von den sprays wegzukommen?
    bitte keine antworten wie nasenspülungen mit salzlösungen, einfach absetzen, viel frische luft, kamillenspülungen.... hier geht es nicht um babynasen, sondern um hardcorezinken in jahrelanger abhängigkeit dieser mördersprays!

    nach zigaretten sind für mich diese abhängig machenden nasentropfen die 2. grosse geisel der menschheit und ein milliardengeschäft der pharmakonzerne.
     
  2. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

  3. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

  4. akiem

    akiem New Member

    danke aber das ist nicht was ich suche. ich suche personen die diese mörder"medizin" schon jahrelange benutzen. oder abhilfe dagegen gefunden haben.

    in dem link von dir steht ein entscheidenter satz:

    >>>Olynth zum Beispiel war im vergangenen Jahr das meistverordnete Arzneimittel überhaupt. Diese Praxis ist erstaunlich, weil Schnupfenmedikamente - als Mittel gegen Bagatellerkrankungen - zunächst bei Erwachsenen nur bei "erheblichem Krankheitswert" verschrieben werden dürfen.<<<

    das meistverordnete ARZNEImittel!! das sagt doch alles. jetzt rechne mal die freiverkauften nasensprays dazu. nicht umsonst stehen die spray in den apotheken immer in pyramiden vorne an der kasse.
     
  5. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Habe diesen Schmutz wohlweißlich nie verwendet, sondern auf die Selbstheilungskräfte von Mutter Natur vertraut. Bisher hat mich die Gute zum Glück noch nicht im Stich gelassen. Habe dir oben noch einen Thread von Betroffenen verlinkt.
     
  6. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    Ich habe auch über einen Zeitraum von etwa
    drei jahren Nasenspray benutzt!

    Das Problem hierbei war immer "gesunde" Nasensprays
    wie einfaches Meerwassersprays helfen nicht wirklich,
    was hilft macht die Schleimhäute kaputt!

    Teilweise konnte ich aber auch gar nicht einschlafen
    wenn ich überhaupt keine Luft bekommen habe!

    Mein Arzt hat mir dann schließlich zu einer
    Operation geraten:
    Begradigung der Nasenscheidewand
    sowie Verkleinerung der Nasenmuscheln!

    Seitdem habe ich vollen Durchzug und fühle mich
    wirklich um einiges wohler!

    Ich weiß nicht ob das bei Dir auch die Ursache
    ist, aber wenn dann laß es machen denn
    das hilft im Normalfall wirklich sehr gut!
     
  7. akiem

    akiem New Member

    bei mir ist es ausschliesslich das spray. das fördert halt immer wieder das zuschwellen. es soll ein spray mit geringem cortisonanteil geben. die wirkung der freien atmung setzt da zwar erst nach 12 stunden ein.
    ber es soll der abhängigkeit entgegen wirken. bin noch am suchen.
     
  8. SchwarzesAuge

    SchwarzesAuge New Member

    Wie meinst du das bei Dir ist es ausschließlich das Spray?
    Es muß doch einen Grund gehabt haben daß
    du überhaupt Nasenspray benutzt hast bzw
    daß du ohne keine Luft mehr kriegst ???

    Warst du schon mal beim HNO deswegen ?

    Der Arzt hat mir damals Fotos gezeigt was mit der
    Zeit passiert wenn die Schleimhäute durch das
    Nasenspray langsam zu faulen beginnen,
    das ist jetzt wirklich kein Spaß oder so
    aber du kannst doch nicht für den Rest
    deines Lebens Nasenspray (egal welches) benutzen oder ??
     
  9. friedrich

    friedrich New Member

    DEXA Rhinospray:

    https://www.docmorris.com/cgi-bin/W...ONO+PUMP&lang=DE&wosid=N6DJl8mJtOUwU9f9lR3oQw

    Wirkt 1a, ist eigentlich für Allergiker und mit Cortison, wirkt aus meiner Erfahrung bis zu 24 Stunden. Aber manchmal muß es halt sein. Davon allerdings sollte man sich hüten, abhängig zu werden. Trocknet aber eben nicht aus, soweit ich weiß.
     
  10. Olley

    Olley Gast

    guter thread! hahahahahahahaha

    *wohnst du in höchst?
     
  11. akiem

    akiem New Member

    ich spasse viel und oft.
    in dieser sache nicht.

    naja probiere jetzt erstmal die einlochtechnik.
    spray nur in ein nasenloch. das andere bleibt zu bis es sich von alleine regeneriert. dann wird das andere nasenloch nicht mehr mit spray bedient. soll funktionieren.
     
  12. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ein Bekannter von mir ist auch nasenspraysüchtig!

    Er kommt nicht davon los, ist echt übel...
    die Einlochtechnik klingt aber gar nicht mal so schlecht! Werde ich ihm mal vorschlagen! :rolleyes:
     
  13. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

    Das Problem mit den Nasenscheidewänden haben wir Kokser ja auch. :)

    In den Siebzigern hat sich die Hälfte der Münchner Schickeria Nasenscheidewände aus Platin einsetzen lassen. Aber ich bin ehrlich gesagt überfragt, ob das noch der neueste Stand der Medizin ist.
     
  14. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

    Akiem, ich dachte, Du liest keine Links? :)
     
  15. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Stimmt ja auch. Sein Hund liest sie ihm vor. :D
     
  16. akiem

    akiem New Member

    bin ich bescheuert? wenns um mich geht und um mein wohlbefinden lese ich selbstverstädlich alles. ausserdem hat mich noch nie mein geschwätz selbst interessiert. :D :D :D
     
  17. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

  18. Taleung

    Taleung New Member

    Servus akiem,

    ich leiste dir Gesellschaft.... brauche das Zeug auch immer...
    Besonders nach scharfen Essen.
    Bei mir waren es die Neben- und die Stirnhoelen. Ich bekam ein Microwellen Behandlung und starke Tabletten, aber da ich diese Behandlung in Thailand nicht beenden konnte kann das Probelm nach ca. 2 - 3 Monaten wieder.

    Was aber gut hilft, vor allem tagsueber ist, etwas Tigerbalm unter die Nase reiben, bzw an einen Tigerbalmstift des oeftern "schmuppern"
    Weiss aber nicht ob es die in Deutschland gibt, wenn net ich kann ein paar schicken.
     
  19. akiem

    akiem New Member

    taleung das tigerbalm gibt es bei uns auch. ist aber nicht unbedingt das richtige um den nasenschleimhäuten die "gier"
    nach dem mist zu entziehen. der mist ist halt, dass die zeitabstände zum sprayen immer kürzer werden. die nasen schleimhaut schwillt im ersten jahr erst nach 12-14 stunden wieder an im 2. jahr nach 11-12 stunden und irgendwann bist du halt alle 4-5 stunden tagsüber am sprayen. operieren hilft da nichts da das problem nur kurzfristig gelöst werden kann und wieder auftaucht. seltene ausnahmen gibt es.

    es hilft tatsächlich nur der nase/nasenschleimhaut radikal diese sprays zu entziehen. wie oben geschrieben werde ich nach der einlochmethode vorgehen. durch jetzt mehrere gespräche mit langzeitsprayern (15 jahre und mehr) bin ich nur von dieser methode im moment überzeugt.

    ansonsten pass auf dich auf in tailand. mein cousin hatte 6 jahre lang ein gutgehendes restaurant in bankok mit einem tailänder zusammen. am ende des 6 jahres wurde er nachts in einer nebenstrasse auf dem kurzen weg zum wohnhaus von einem jeep überfahren und das 2 mal. jetzt gehört das restaurant 2 tailändern.
     
  20. Taleung

    Taleung New Member

    servus akiem,

    bin jetzt auch schon 6 Jahre in Thailand... und noch am leben...oder soll ich sagen mit viel Glueck... spaeter mehr davon....
    Tigerbalm und Nasentropfen sind doch ganz was anderes...
    Waehrend des eine direkt an den Nasenschleimhaeuten wirkt, sind es beim Tigerbalm nur die "scharfen" Duefte die die Nase befreinen.
    Als ich an der Nordsee war hatte ich keine Probleme, zwei Wochen daheim wars wieder des Gleiche....
     

Diese Seite empfehlen