Das wächst ein neuer islamistisch durchfärbter Nationalismus

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Morgenstern, 1. Oktober 2012.

  1. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Erdogan auf dem Parteitag. Link
     
  2. McDil

    McDil Gast

    Viele Türken haben uns um unseren GRÖFAZ beneidet, jetzt haben sie selber einen. Rüschpükt!
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    ... und Schröder war dort! Ich fasse es nicht. Wo war Fischer? Da gab es doch sicher was zu verdienen,
    wenn Schröder dort war.
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Das kann nur daran liegen, dass ihn entweder etwas besser Dotiertes, oder etwas Unabsagbares, oder etwas Gesundheitliches fern hielt.

    Auch für andere "Eliten" wäre es eine gute Bühne gewesen, dort zu sein.

    Für Gaz&Oil-Gerd war der Termin allerdings "de rigueur", weil die Türkei ein wichtiges Pipeline-Transitland ist.
     
  5. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Das, was in der Türkei passiert, ist doch dem ähnlich, was hier die rechtskonservativen Kreise betreiben. Sie versuchen über die Frage der gemeinsamen Währung die angeschlagenen Staaten aus dem Euro zu jobben, was wiederum die Idee des Nationalstaaten mit allen Nachteilen befeuern könnte.

    Nationalismus in der Türkei und der daran angrenzenden Region hat natürlich eine ähnliche Brisanz wie hier. Wobei der europäische Nationalismus vielleicht noch eher durch die wirtschaftliche Verflechtung gebremst werden würde. Fiele diese auch noch weg, wäre ein leichter Durchmarsch in eine politische Gesamtlage möglich, die dann auch wieder zu Kriegen führen könnte.
     
  6. McDil

    McDil Gast

    ... und Kriege sind und bleiben nun mal das Lieblings-Szenario der Finanz-"Eliten®" – egal, was geredet wird.

    Vielleicht erleben wir ja noch einen Krieg in Europa.:augenring
     

Diese Seite empfehlen