Das war eine Odyssee!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von HirnKastl, 30. September 2004.

  1. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Vor einigen Wochen legte ich mir bei 1&1 einen DSL-Anschluss zu. Der lief prima. Da schrieb ich der Telekom einen Brief, dass ich meinen ISDN-Anschluss nicht mehr brauche, sie möchten ihn bitte abstellen.
    Eine Weile passierte gar nichts, dann ging plötzlich der DSL-Anschluss nicht mehr, nur noch ISDN. Ich rief bei 1&1 an und schilderte denen das Problem, aber sie sagten, sie könnten nichts dafür, sie hätten nichts gemacht, aber sie würden der Telekom ein Fax schicken, dann sei das Problem innerhalb von 2 Tagen behoben - sie merkten noch an, dass solche Fälle in letzter Zeit schon öfter aufgetreten seien und auf einem Fehler in der Telekom-Verwaltung beruhten.
    Der ISDN-Anschluss ging noch zwei Tage, dann wurde auch das Telefon gekappt.
    Ich hatte unvermittelt das Gefühl, auf einer einsamen Insel zu wohnen. Zum Glück hatte ich noch das Handy. Also rief ich bei Telekom an, was der Sch... solle. Da antworteten sie, ich hätte doch den Anschluss gekündigt.
    Auf meinen Einwand, ich wollte doch nur den ISDN-Anschluss nicht mehr haben, erwiderte man bedauernd, das hätte ich dann anders formulieren müssen, z.B. das ich den Anschluss von ISDN auf analog ummelden wolle. "Ummelden" sei da das richtige Wort, nicht "abmelden".
    Ich flehte die mitleidige Dame an, diese Ummeldung nachträglich zu vollziehen und mir bitte meine alte Telefonnummer zu lassen. Mitfühlend antwortete sie, sie wolle sehen, was sie tun könne.
    Vier Tage harrte ich bangend aus, meine Handy-Rechnung schnellte derweil in astronomische Höhen. Dann plötzlich ging das Telefon wieder mit der gewohnten Nummer, aber kein DSL.
    Ich rief also wieder bei 1&1 an und bat den kompetenten Ansprechpartner, nochmals für mich tätig zu werden. Er bedauerte mein Missgeschick mit der Telekom und versprach, dass der DSL-Anschluss innerhalb von zwei Tagen wieder stehe. Er wolle sich sofort an den zuständigen Ansprechpartner wenden.
    Tatsächlich ging DSL am folgenden Tag wieder.
    Heute erhielt ich eine eMail von 1&1, dass die Telekom sich um den Fehler kümmert, der inzwischen wohl zu größerer Verunsicherung geführt hat und dass man vorerst keine Veränderungen am Anschluss vornehmen soll, weder von analog zu ISDN, noch umgekehrt. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass der DSL-Anschluss überhaupt nicht mehr hergestellt werden könne.
    Also Freunde, ihr seid gewarnt.
     
  2. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ach ja, fast hätte ich's vergessen: natürlich muss ich für die "Ummeldung" bei der Telekom 60 Euro löhnen. Bei 1&1 genügte ein freundliches "Danke".
     
  3. mausbiber

    mausbiber New Member

    Vermutlich muss noch eine Dekade vergehen bis sich die
    Telekom-Behörde zu einem Unternehmen entwickelt.

    Bei mir war es bei meinem DSL-start zu Anfang so, daß die Telekomiker mein Geld gar nicht wollten... :)

    Sie hatten mir ein DSL-Modem und einen Router verbilligt über TKR spendiert - aber die Flat wollten sie ne ganze Weile nicht einrichten.
    Irgendwann nach ein paar Telephonaten mit verschiedenen Personen die alle unkoordiniert durcheinandergearbeitet haben hatte es dann irgendwann geklappt. :)
     
  4. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Mein Geld wollten sie sofort. Schon am folgenden Tag war die Rechnung im Briefkasten.
     
  5. sepp

    sepp New Member

    verstehe gar nicht, wieso du dich beschwerst.

    der fehler liegt doch klar auf deiner seite.

    und du wirst sicher zugeben müssen, dass du bei der telekom kosten verursacht hast. wenn ich aktuelle stundenlöhne zu grunde lege, kommt doch nicht mehr als 1,5 stunden arbeitszeit raus. jetzt zähl nur mal zusammen, wie oft du mit jemandem telefoniert hast, von den vorgängen im hintergrund ganz zu schweigen. da wird sicherlich mehr zeit vergangen sein, als du mit den 60 euronen ausgeglichen hast!

    aber nimms nicht schwer, der fehler passiert dir zumindest nicht mehr.

    grüsse

    sepp
     
  6. frankwatch

    frankwatch Gast

    @ hirnkastl

    also ich hätte es nacheinander gemacht, erst isdn abmelden dann dsl anmelden, übrigens gmx-dsl ist viel günstiger als 1&1 und hat bessere tarife.

    uups, jetzt aber nicht wieder ab/ummelden, gelle ?

    :D
     
  7. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Liebe Freunde,
    vielen Dank für eure tröstenden Worte. Aber lasst mich eins klar und deutlich sagen: wenn ich bedenke, dass ich um ein Haar meinen DSL-Anschluss gar nicht mehr hätte haben können, dann betrachte ich es als echten Glücksfall, dass ich nun wieder ganz gut dastehe - Telefon geht, Internet geht, DSL läuft super - wenn ich ehrlich bin, habe ich schon mehr als 60 Euros für weniger Glück ausgegeben. Vielleicht sollte ich der Telekom auch danken, dass sie durch ihr geschicktes psychologisches Vorgehen mir dieses Gefühl vermittelt hat. erst lässt sie mich in den Abgrund stürzen und kurz vor dem Aufprall hebt sie mich wieder empor in den Kreis der Onliner - dieser Nervenkitzel, dieser Adrenalinstoß! Wirklich raffinierte Strategie.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Habe sie neue gleich gebookmarkt.

    Die sieht ja jetzt richtig profimäßig aus. ;-)
     
  10. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Hallo! Wie du siehst, habe ich mit der Übersetzung des Artikels angefangen, bin aber stecken geblieben, weil ich viel um die Ohren hatte. Der Rest kommt aber demnächst.
     
  11. MacOstsee

    MacOstsee New Member

    Na das sind ja schöne Aussichten.
    Ich habe gerade meinen ISDN-Anschluß auf analog umschalten lassen(für Ende Oktober). Mal sehen, wie das ausgeht?
    Bei der Einrichtung des DSL-Anschlusses gab es auch wilde Verwicklungen.
    T-Com wollte mir ungefragt einen Buissines-Anschluß verkaufen und hat schon mal alles geliefert, ohne mit mir überhaupt gesprochen zu haben.
    Das alles wieder rückabzuwickeln war ein Akt mit mehreren Teilen.
    Es ist überhaupt erstaunlich, dass ich einen Anschluß bekommen habe. Ich habe nie etwas unterschrieben und auch keinen Antrag gestellt. Es gab nur einen Telefonanruf von Handy einen T-Com-Mitarbeiters "ob ich möchte".
    Ich hab ja gesagt und 2 Monate später hatte ich DSL.
    Wahnsinn.
     

Diese Seite empfehlen