daten alles weg nach der restore cd nutzung

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von claude0907, 7. Juli 2003.

  1. claude0907

    claude0907 Gast

    hi....nachdem zuerst mein cd brenner nicht mehr wollte, ergaben sich die letzten tage auch probleme mit dem imac(version 9.2.1)

    er hat sich nicht komplett hochgestartet. ich sah immer nur die uhr. also machte ich einen neustart und habe dabei "D" gedrückt für das starten vom festplattenlaufwerk. so ging es ein paar tage gut. in der hoffnung,daß sich das problem von alleine behebt.

    gestern benutzte ich dann norton und da sagte er schon, daß es ernsthafte probleme mit dem starten gibt(irgendeine B-Baum-Struktur)

    als norton fertig war, war da nur noch die "bombe" zu sehen und neustart. da ging dann nichts mehr. ich sah nur noch das fragezeichen.

    also habe ich die restore cd eingefügt und ich wurde gefragt, was ich auswählen möchte. habe mich für "wiederherstellen und sichern vorheriger objekte" entschieden. komplette daten sollten in einen ordner "vorherige objekte" abgespeichert werden.

    gesagt-getan:-(
    danach wurde die originalsoftware installiert und meine kompletten daten sind weg. den ordner "vorherige objekte" habe ich nicht gefunden.

    wer kann mir helfen meine ganzen privaten daten wieder zu finden?????
     
  2. Macziege

    Macziege New Member

    Hi,

    oh, oh, da scheint ja wohl etwas total schief gelaufen zu sein.

    Norten ist zur Zeit nicht die beste Wahl für Problemlösungen.

    Versuche mal von der SystemCD zu starten und poste mal, was Du dann siehst.

    Gruß
    Klaus
     
  3. Multiuser

    Multiuser New Member

    Die Kirschen sind gegessen. Deshalb mal ein kleiner Tip am Rande. Für OS 9 ist Norton wirklich gut. Allerdings gibts augenscheinlich Katalogfehler, die von der Apple "Erste Hilfe" besser repariert werden, als von Norton. Fürs 10er soll Norton nicht so gut sein, was ich aber nicht so beurteilen kann, da viele User, die mit Norton Probleme hatten, wohl auch nicht vor dem Programmstart zusätzliche Files bei Symantec downgeladen hatten.
    Aber egal, wichtig ist vielleicht zu wissen, daß man mit bestehenden Katalogfehler weder ein gutes Update noch einen sauberen Restore erzeugen kann, da wie der Name schon sagt, im internen Datei/Strukturverzeichnis ein Fehler liegt. Ab dem Fehler läufts natürlich schief. Auch wenn der Mac unter OS 9 sauber läuft und eines Tages dann die Abstürze beginnen, braucht man nicht lange zu warten. Sofort Erste Hilfe einsetzen. Zum auschecken der Lage braucht man ja nicht von CD zu booten. Erst dann, wenn Erste Hilfe Fehler gefunden hat. So kann man Zeit sparen und trotzdem als mal nachschauen, ob noch alles O.K. ist.
    Wie gesagt, auch vor nem Update lohnt es sich, zu vergewissern, daß an der Katalog/Baumstruktur alles in Ordnung ist. Nur so kann auch ein Update korrekt durchgeführt werden.
     
  4. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Eventuell lassen sich die Daten wiederfinden. Du darfst jetzt aber den Computer nicht mehr benutzen, um die unsichtbaren Daten nicht zu überschreiben.

    Im Norton Paket ist jeweils so ein Wiederauffindprogramm dabei. Du musst aber von der Norton CD starten, sowie unbedingt eine externe Festplatte anschliessen.
    Oder versuche es mal mit DataRescue: http://www.prosoftengineering.com/products/data_rescue.php

    Für die Zukunft empfehle ich dir dringend, die Finger von Symantec Produkten zu lassen, bzw. den bereits vorhandenen Disk "Doktor" nur als Informationsquelle zu benutzen, ohne etwas zu "reparieren". Auch solltest du alle Norton Systemerweiterungen deaktiviert lassen.
    Am besten also das Teil gar nicht erst installieren...

    Besorge dir stattdessen DiskWarrior 3 (v3 ist für OS X, aber auf der CD ist auch v2.1.1 für OS 9 dabei) und TechTool Pro 3 (TTP 4 für OS X sollte jeden Moment veröffentlicht werden, also auch wenn du jetzt TTP 3 bestellst, wirst du wahrscheinlich eine TTP 4 CD zu Selbstkosten erhalten; für TechTool Deluxe Besitzer aus AppleCare Protection Plan gibt es übrigens günstige Upgrade Preise).
    http://www.alsoft.com/
    http://www.micromat.com/
    Diese Investition zahlt sich schnell aus.

    Ansonsten gilt: Backups, Backups, Backups...
     
  5. claude0907

    claude0907 Gast

    habe versucht mit der norton cd zu booten......nicht mal das ging.....was nun????
     
  6. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Das kommt mir komisch vor. Jetzt mal ne ganz wichtige Frage:
    Welche Version von Norton ist das?
     
  7. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    hallo lukas, man kennt sich ;)

    gruss yannick (bin in süditalien)
     
  8. claude0907

    claude0907 Gast

    die version ist tatsächlich nicht mehr die neuste...version 5.0.1(glaube ich)
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Du schreibst leider nicht, was für ein iMac! Denn die niedrigste System-Version, mit der du starten kannst, ist die, die auch beim iMac dabei war. Und die Norton-CD 5.x enthält möglicherweise ein viel zu altes System.

    Die NU-Version 6 kam mit 9.0.4 und war auch für meinen G4 zu alt. Deshalb habe ich mir extra eine eigene System-CD mit NU gebrannt. Sowas macht man natürlich, bevor etwas schief geht. Auch das gelegentliche Prüfen mit Erste Hilfe und NU sollte man sich angewöhnen, denn dann können kleine Fehler schnell behoben werden, bevor sie irreparabel werden.
     
  10. meisterleise

    meisterleise Active Member

    > Und die Norton-CD 5.x enthält möglicherweise ein viel zu altes System.

    So wird es sein. Mit Norton 4 wird bspw. ein System 9.x komplett zerschossen. Das darf man gar nicht anwenden. Bei Norton 5 weiß ich es nicht. Würde aber für ein OS 9.x nur ab Norton 6 verwenden.

    Auf der Norton Homepage findest du sicher Informationen darüber, welche Version für welches System geeignet ist, oder frage sie per Mail.

    Deine Daten sind nun erst einmal weg. Du hast folgende Möglichkeiten, einen Teil der Daten zurück zubekommen:
    Mit Nortons »Unerase« suchen und sehen, was auf der Platte noch zu finden ist.
    Noch besser kann das »Data Rescue Classic 4.1« von Prosoft (kostet 45 € oder so) Die Frage ist also außerdem, was dir die Daten Wert sind…

    Viel Glück
     
  11. Multiuser

    Multiuser New Member

    Die Kirschen sind gegessen. Deshalb mal ein kleiner Tip am Rande. Für OS 9 ist Norton wirklich gut. Allerdings gibts augenscheinlich Katalogfehler, die von der Apple "Erste Hilfe" besser repariert werden, als von Norton. Fürs 10er soll Norton nicht so gut sein, was ich aber nicht so beurteilen kann, da viele User, die mit Norton Probleme hatten, wohl auch nicht vor dem Programmstart zusätzliche Files bei Symantec downgeladen hatten.
    Aber egal, wichtig ist vielleicht zu wissen, daß man mit bestehenden Katalogfehler weder ein gutes Update noch einen sauberen Restore erzeugen kann, da wie der Name schon sagt, im internen Datei/Strukturverzeichnis ein Fehler liegt. Ab dem Fehler läufts natürlich schief. Auch wenn der Mac unter OS 9 sauber läuft und eines Tages dann die Abstürze beginnen, braucht man nicht lange zu warten. Sofort Erste Hilfe einsetzen. Zum auschecken der Lage braucht man ja nicht von CD zu booten. Erst dann, wenn Erste Hilfe Fehler gefunden hat. So kann man Zeit sparen und trotzdem als mal nachschauen, ob noch alles O.K. ist.
    Wie gesagt, auch vor nem Update lohnt es sich, zu vergewissern, daß an der Katalog/Baumstruktur alles in Ordnung ist. Nur so kann auch ein Update korrekt durchgeführt werden.
     
  12. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Eventuell lassen sich die Daten wiederfinden. Du darfst jetzt aber den Computer nicht mehr benutzen, um die unsichtbaren Daten nicht zu überschreiben.

    Im Norton Paket ist jeweils so ein Wiederauffindprogramm dabei. Du musst aber von der Norton CD starten, sowie unbedingt eine externe Festplatte anschliessen.
    Oder versuche es mal mit DataRescue: http://www.prosoftengineering.com/products/data_rescue.php

    Für die Zukunft empfehle ich dir dringend, die Finger von Symantec Produkten zu lassen, bzw. den bereits vorhandenen Disk "Doktor" nur als Informationsquelle zu benutzen, ohne etwas zu "reparieren". Auch solltest du alle Norton Systemerweiterungen deaktiviert lassen.
    Am besten also das Teil gar nicht erst installieren...

    Besorge dir stattdessen DiskWarrior 3 (v3 ist für OS X, aber auf der CD ist auch v2.1.1 für OS 9 dabei) und TechTool Pro 3 (TTP 4 für OS X sollte jeden Moment veröffentlicht werden, also auch wenn du jetzt TTP 3 bestellst, wirst du wahrscheinlich eine TTP 4 CD zu Selbstkosten erhalten; für TechTool Deluxe Besitzer aus AppleCare Protection Plan gibt es übrigens günstige Upgrade Preise).
    http://www.alsoft.com/
    http://www.micromat.com/
    Diese Investition zahlt sich schnell aus.

    Ansonsten gilt: Backups, Backups, Backups...
     
  13. claude0907

    claude0907 Gast

    habe versucht mit der norton cd zu booten......nicht mal das ging.....was nun????
     
  14. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Das kommt mir komisch vor. Jetzt mal ne ganz wichtige Frage:
    Welche Version von Norton ist das?
     
  15. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    hallo lukas, man kennt sich ;)

    gruss yannick (bin in süditalien)
     
  16. claude0907

    claude0907 Gast

    die version ist tatsächlich nicht mehr die neuste...version 5.0.1(glaube ich)
     
  17. MacS

    MacS Active Member

    Du schreibst leider nicht, was für ein iMac! Denn die niedrigste System-Version, mit der du starten kannst, ist die, die auch beim iMac dabei war. Und die Norton-CD 5.x enthält möglicherweise ein viel zu altes System.

    Die NU-Version 6 kam mit 9.0.4 und war auch für meinen G4 zu alt. Deshalb habe ich mir extra eine eigene System-CD mit NU gebrannt. Sowas macht man natürlich, bevor etwas schief geht. Auch das gelegentliche Prüfen mit Erste Hilfe und NU sollte man sich angewöhnen, denn dann können kleine Fehler schnell behoben werden, bevor sie irreparabel werden.
     
  18. meisterleise

    meisterleise Active Member

    > Und die Norton-CD 5.x enthält möglicherweise ein viel zu altes System.

    So wird es sein. Mit Norton 4 wird bspw. ein System 9.x komplett zerschossen. Das darf man gar nicht anwenden. Bei Norton 5 weiß ich es nicht. Würde aber für ein OS 9.x nur ab Norton 6 verwenden.

    Auf der Norton Homepage findest du sicher Informationen darüber, welche Version für welches System geeignet ist, oder frage sie per Mail.

    Deine Daten sind nun erst einmal weg. Du hast folgende Möglichkeiten, einen Teil der Daten zurück zubekommen:
    Mit Nortons »Unerase« suchen und sehen, was auf der Platte noch zu finden ist.
    Noch besser kann das »Data Rescue Classic 4.1« von Prosoft (kostet 45 € oder so) Die Frage ist also außerdem, was dir die Daten Wert sind…

    Viel Glück
     
  19. Multiuser

    Multiuser New Member

    Die Kirschen sind gegessen. Deshalb mal ein kleiner Tip am Rande. Für OS 9 ist Norton wirklich gut. Allerdings gibts augenscheinlich Katalogfehler, die von der Apple "Erste Hilfe" besser repariert werden, als von Norton. Fürs 10er soll Norton nicht so gut sein, was ich aber nicht so beurteilen kann, da viele User, die mit Norton Probleme hatten, wohl auch nicht vor dem Programmstart zusätzliche Files bei Symantec downgeladen hatten.
    Aber egal, wichtig ist vielleicht zu wissen, daß man mit bestehenden Katalogfehler weder ein gutes Update noch einen sauberen Restore erzeugen kann, da wie der Name schon sagt, im internen Datei/Strukturverzeichnis ein Fehler liegt. Ab dem Fehler läufts natürlich schief. Auch wenn der Mac unter OS 9 sauber läuft und eines Tages dann die Abstürze beginnen, braucht man nicht lange zu warten. Sofort Erste Hilfe einsetzen. Zum auschecken der Lage braucht man ja nicht von CD zu booten. Erst dann, wenn Erste Hilfe Fehler gefunden hat. So kann man Zeit sparen und trotzdem als mal nachschauen, ob noch alles O.K. ist.
    Wie gesagt, auch vor nem Update lohnt es sich, zu vergewissern, daß an der Katalog/Baumstruktur alles in Ordnung ist. Nur so kann auch ein Update korrekt durchgeführt werden.
     
  20. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Eventuell lassen sich die Daten wiederfinden. Du darfst jetzt aber den Computer nicht mehr benutzen, um die unsichtbaren Daten nicht zu überschreiben.

    Im Norton Paket ist jeweils so ein Wiederauffindprogramm dabei. Du musst aber von der Norton CD starten, sowie unbedingt eine externe Festplatte anschliessen.
    Oder versuche es mal mit DataRescue: http://www.prosoftengineering.com/products/data_rescue.php

    Für die Zukunft empfehle ich dir dringend, die Finger von Symantec Produkten zu lassen, bzw. den bereits vorhandenen Disk "Doktor" nur als Informationsquelle zu benutzen, ohne etwas zu "reparieren". Auch solltest du alle Norton Systemerweiterungen deaktiviert lassen.
    Am besten also das Teil gar nicht erst installieren...

    Besorge dir stattdessen DiskWarrior 3 (v3 ist für OS X, aber auf der CD ist auch v2.1.1 für OS 9 dabei) und TechTool Pro 3 (TTP 4 für OS X sollte jeden Moment veröffentlicht werden, also auch wenn du jetzt TTP 3 bestellst, wirst du wahrscheinlich eine TTP 4 CD zu Selbstkosten erhalten; für TechTool Deluxe Besitzer aus AppleCare Protection Plan gibt es übrigens günstige Upgrade Preise).
    http://www.alsoft.com/
    http://www.micromat.com/
    Diese Investition zahlt sich schnell aus.

    Ansonsten gilt: Backups, Backups, Backups...
     

Diese Seite empfehlen