daten dvd (pc) geht nicht auf mac

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von dr. ananas, 21. Oktober 2004.

  1. dr. ananas

    dr. ananas New Member

    hallo, hab ein dringliches problem, ich muss schleunigst einen kurzfilm abgeben. ich arbeite zuhause am käsigen premiere auf pc. den fertigen film habe ich unkomprimiert als avi (2.8gb) auf eine daten dvd gebrannt (dvd plus rohling). der film muss aber noch mal im final cut auf dem mac als quicktime exportiert werden, da das auf dem pc mit premiere absolut mangelhaft funktioniert. kein problem dacht ich eigentlich, aber sowohl os 10.3 als auch das neuner betriebssystem melden einen fehler beim kopieren des filmes auf die mac festplatte. ich bin gut verzweifelt, denn ich weiss nicht wie ich die 2.8 gig auf den fernen mac bringen soll.
    liegt das daran, dass vielleicht apple ein anderes dateiensystem bei daten dvds fordert? muss ich vielleicht bei den mac internen dvd laufwerken minus rohlinge verwenden? ist die datei zu gross? wer kann mir schnellstens helfen danke euch
    bestens dr. ananas :eek:
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    DVD+ ist das Stichwort, meiner Meinung nach wird dieses Format nicht von Apple unterstuetzt - aber ich mag mich da taeuschen. Schau mal auf den Spezifikationen bei Apple nach was Dein DVD Laufwerk lesen koennen sollte.
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Doch, doch, OSX kann sehr gut mit DVD+R/RW umgehen, ich selber verwende sehr häufig diese Medien.

    Ich vermute eher, dass die DVD schlecht gerannt wurde und somit schlicht und einfach Lesefehler produziert.

    Die Brennqualität hängt in erster Linie vom Rohling ab, in zweiter Linie von den Fähigkeiten deines Brenners, welche ihrerseits wieder von der Version der Firmware abhängen. Im Zweifelsfall die DVD nochmals mit geringeger Geschwindigkeit brennen.

    Achte auch darauf, dass die DVD im Format UDF gebrannt wird, denn das ist die Norm für DVDs. Alles andere ist PC- oder Mac-proprietär, erst recht, wenn die DVD im PC nicht finalisiert wurde. Denn Multisession auf DVD unterstützt OSX tatäschlichn nicht.

    Gruss
    Andreas
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Danke AndreasG, auch wieder was gelernt. Also der Mac liest alles außer Multisessio DVD's - richtig ?
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Richtig, zumindest unter Panther und falls das Laufwerk selber mit DVD+ umgehen kann. Das kann aber sogar das betagte Superdrive A04 und ziemlich sicher auch das A03.

    Bei Multisession-DVDs ist es etwas schwieriger: Bei DVD- erlaubt die Norm das prinzipiell nicht, bei DVD+ ist es vorgesehen.

    Jedes PC-Brennprogramm (ich kenne hier nur Nero) brennt aber mehrere Sessions neben DVD+ auch auf DVD-. Weiterhin kocht jedes Brennprogramm ein eigenes Süppchen, was Multisessions auf DVDs angeht, denn zumindest auf DVD- gibt es ja keine verbindlichen Richtlinien.

    Dann kann man noch wählen (wie bei CDs auch), ob die Scheibe finalisiert werden soll oder nicht. Im zweiten Fall kann man dann keine weiteren Sessions mehr anhängen. Aber auch die Zustände "finalisiert" und "nicht finalisiert" stellen wieder unterschiedliche Anforderungen an das Betriebssystem.

    Alles ein allem ein Chaos. In der Praxis bedeutet das, dass eine solche DVD je nach Software, mit der sie gebrannt wurde, dass sie entweder....

    a) gar nicht lesbar ist
    b) nur die erste oder letzte Session lesbar ist
    c) vollständig lesbar ist.

    Ich habe bisher nur mit a) und b) Bekanntschaft gemacht. b) auch nur dann, wenn die Scheibe in UDF gebrannt wurde.

    Für maximale Inter-Plattform-Kompatibilität muss eine DVD, egal ob -, + oder RW, im Format UDF Version 1.02 gebrannt und finalisiert werden, und zwar mit der Option "Kein Multisession verwenden".

    Zu UDF: Der Mac bzw. Panther unterstützt meines Wissens nur UDF 1.02. Die Versionen 1.50, 2.00 und 2.01, die z.B. Nero anbietet, sind nur bedingt auf dem Mac lesbar. Video-DVDs sind übrigens auch UDF 1.02


    Gruss
    Andreas
     
  6. dr. ananas

    dr. ananas New Member

    danke, hat jemand mit einem bestimmten rohling positive erfahrungen gemacht von pc zu mac? weiss jemand, wieso ich in nero 6 nicht langsamer als 4x brennen kann?
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das Kriterium PC-Mac gibt es nicht. Ob ein Rohling gut brenn- und lesbar ist, hängt ausschliesslich mit dem verwenteten Brenner bzw. DVD-Laufwerk zusammen.

    Marken-Rohlinge, die in diesem Forum allgemein als "gut" bewertet werden, und die ich auch selber verwende: Verbatim und TDK.

    Die minimale und maximale Brenngeschwindigkeit gibt die Firmware des Brenners vor und nicht das Brennprogramm, in Deinem Fall Nero. Diese Vorgaben können nicht umgangen werden.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen