DATENRETTUNG unter OS 9

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tasskaff, 7. April 2005.

  1. tasskaff

    tasskaff New Member

    Hallo zusammen,

    bei einem Freund ist MacOS 9 auf seinem iMac gecrashed.
    Anschließend hatte die externe Maxtor-FiWi-Platte keinen
    Volumenamen mehr und auf der Platte waren keine Daten
    mehr zu sehen (0 Objekte). Das Programm "Erste Hilfe"
    zeigt an, daß das Volume absolut in Ordnung ist
    Wie kann man jetzt an die Daten kommen. Bei Gravis gibt es laut WWW die Norton Utilities nicht mehr. Kennt jemand eine Bezugsadresse (inkl. Preis) oder gar eine Software, die die billiger oder gar Freeware ist????
    Es sind jede Menge Dateien verloren gegangen, er hat aber auf nein Anraten noch keine Daten auf die Platte geschrieben.
    Wer weiß Rat???
     
  2. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Norton brächte nur was, wenn es schon installiert gewesen wäre...

    Sorry...die Daten sind wohl futsch. Oder er hat RICHTIG Geld...

    :rolleyes:
     
  3. tasskaff

    tasskaff New Member

    Das verstehe ich nicht so ganz. Die betroffene Platte ist NICHT die interne, auf der sich das System befindet, sondern die externe FiWi-Platteauf der sich ausschließlich Daten befanden.
    Ich war der Meinung, daß es Software gibt, die in der Lage ist, Dateien auf der Festplatte zu erkennen, ohne daß es noch ein Inhaltsverzeichnis gibt und dieses Inhaltsverzeichnis (inkl. dem Verweis auf die einzelnen Dateien) dann anhand der gefundenen Daten wieder herstellen.
     
  4. Schwarzleser

    Schwarzleser New Member

  5. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Die Norton Utilities™ 8.0 für Macintosh® gibt es nach wie vor. Da ist das Tool UnErase™ enthalten, mit dem du Dateien wiederherstellen kannst, solange sie nicht überschrieben wurden.

    Es gibt ausserdem das Programmpaket Norton SystemWorks™ 3.0 für Macintosh®. Das beinhaltet zusätzlich zu den Norton Utilities™ noch Norton AntiVirus™, Retrospect® Express Backup by Dantz® und Spring Cleaning® von Aladdin Systems™.

    Für beide Programmpakete ist allerdings Mac OS 9.2 vorausgesetzt.

    Und auch hier noch mal der ganz wichtige Hinweis:
    Auch wenn Symantec schreibt ab Mac OS X 10.1.5, haben die Norton Programme auf 'nem Mac OS X nix zu suchen. Die richten da nur Schaden an!

    micha
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Norton Utilities für MacOS 9 gab's nur bis Version 6 bzw. AntiVirus bis 7. Alle nachfolgenden Versionen waren nur noch für X. Auf der CD sind dann für MacOS 9 nur die alten Versionen. Aber anders kommt man eh nicht mehr an diese Programmsammlung.

    Es ist richtig, das UnErase nur dann so richtig arbeiten kann, wenn das Kontrollfeld FileSaver zuvor installiert war. Dies protokolliert Löschvorgänge. Ohne dieses KF ist die Wiederherstellrate niedriger, wobei genrell die Wiederherstellrate bei älteren Versionen deutlich besser war. Selbst wenn keine Schreibvorgänge nach dem Löschen vollzogen wurden, bin ich immer wieder überrascht, dass UnErase eben nicht wieder alles findet!
     
  7. Macziege

    Macziege New Member

    Beim 9ner - System gibt es doch die Funktion "erste Hilfe", was sagt die denn?
     
  8. Schlawuzelbaer

    Schlawuzelbaer New Member

    Ich würde die Platte ausbauen und sie intern im Rechner anschließen, und dann überprüfen, ob Daten sichtbar und rettbar sind.
    Mit DiskWorrier und DataRescue habe ich gute Erfahrungen gemacht. Norton-Utilities zu verwenden rate ich ab.
     
  9. laser

    laser New Member

    Die interne Platte meiner Frau (Bootplatte fürs 9.1) sagte gestern auch "UUUUrlaub!" und war gar nicht mehr ansprechbar, "Notstart" unter 8.6 (zweite Platte) sagte, die erste ließe sich nicht abschalten, es waren keine Daten sichtbar, und große Panik im Büro.

    Platte mal in meinen Rechner (10.3.8) reingehängt, gefunden, geprüft (da war so ziemlich alles hin: Katalog, B-Baum, Verzeichnis, Anzahl der Dateien/Ordner, Anzahl freie Blocks, kurz: die Meldung nach dem "Prüfen" mit dem Festplattendienstprogramm war ziemlich rot!).

    Danach einfach mal probiert, was noch zu reparieren ist, und siehe da: die Platte läuft wieder wie neu!

    Das erstaunliche, jedoch schöne war: noch VOR !!!!! der Reparatur war die Platte unter X ansprechbar; die Daten konnten also gesichert werden (ein Test ergab, dass sie NACH dem Reparieren offensichtlich auch wieder bzw. immer noch o.k. waren!).

    Ergo der Tipp: finde einen lieben X-User und schau mal, was dessen Kiste zu der Platte sagt; ggf. sichern und reparieren. (Falls es auch bei Dir klappt, sollten dabei keine K EURO fließen müssen …)

    Gruß (und viel Glück)

    Thomas
     
  10. tasskaff

    tasskaff New Member

    Danke für die Tips. Ich werde die Platte mal bei mir dranhängen. Wenn das nichts bringt, die angegebenen Tools mal ausprobieren.
     

Diese Seite empfehlen