Datenrettung

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ukwallbaum, 9. November 2002.

  1. ukwallbaum

    ukwallbaum New Member

    Habe nach einem simplen Schreib/Lesefehler einen Kopiervorgang von einem G4/867/9.2 auf mein externes Laufwerk (LaCie/FW/120GB) abgebrochen und den Rechner runter gefahren. Seitdem erkennt der Rechner das externe Volume nicht mehr. Einzige Optionen sind INITIALISIEREN oder AUSWERFEN. Norton erkannte bei den ersten Versuchen, das Laufwerk anzusteuern, zwar ein UNBEKANNTES LAUFWERK. Datenzugriff ist allerdings keiner möglich. Habe inzwischen kapituliert und suche nun nach Freaks, die das Unmögliche möglich machen und Platte UND Daten retten. Wer kennt seine/ihre Adresse?
     
  2. mactaar

    mactaar New Member

    von norton gibts ein tool dafür, und natürlich auch professionelle datenretter. aber das kostet&
    sorry m´taar
     
  3. stefan

    stefan New Member

    hi,

    hatte ähnliches problemn auch schon. hab dann norton diskdoctor (unter 9) mehrfachprobieren lassen. irgendwann hatte er es dann. ansonsten probier doch mal datarescue. das tool soll daten von defekten volumes lesen können. wurde mal bei den macguardians wärmstens empfohlen.

    http://www.prosofteng.com/index.php?datarescue&store

    beste grüße und viel glück

    s
     
  4. MacELCH

    MacELCH New Member

    Falls Du vorher schon Norton installiert hattest und das letzte Mal als Filesaver gelaufen ist noch nicht so lange her ist kannst Du wie in diesem Thread - auf eigenes Risiko - versuchen Deine Platte zunachst zu loeschen (nicht mit Leerdaten beschreiben) und dann Norton wieder drueberlaufen lassen!

    Hier der Link zum gemeinten Thread:

    http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=39383#333752

    Gruss

    MacELCH
     
  5. stefan

    stefan New Member

    hi,

    diskwarrior re funktioniert ähnlich wie datarescue und liegt systemworks 2.0 bei.

    gruß

    s
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Diskwarrior ist auch x-mal besser als das Nortonkrams.
    Der konnte das Kaputtreparierte von den Norton Utilities auch wieder gerade ziehen und auch die Festplatte die nicht mehr gemountet wurde.Das alles bei NULL Datenverlust.
    Seit der Erfahrung mit dem Kaputtreparieren von Norton hat sich das erledigt Antivirus ist OK, aber der Rest in der Tonne gelandet.

    Joern
     
  7. stefan

    stefan New Member

    hi macghost,

    hast du die vollversion von diskwarrior, und wenn ja, wo hast du die bezogen? mit der version, die systemworks beiliegt kann man ja wie gesagt nur daten auslesen. das angebot auf der seite von alsoft schreckte mich bisher vom preis etwas ab. aber vielleicht gibts ja eine günstigere bezugsquelle.

    beste grüße

    s
     
  8. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Habe ich mir bestellen lassen , wegen dem Mangel an Kreditkarte.
    Aber 29,95 + 7,95 $ sind Dir spätestens nach dem ersten richtigen Crash das 10fache Wert.
    Das ist ein Stück Software wa ich jederzeit wieder kaufen würde.
    Alleine nach der Rettungs Aktion auf meiner Datenplatte, wo alles an Dokumenten, Fotos, Grafiken und VideoRohdaten drauf ist.

    Joern
     
  9. stefan

    stefan New Member

    aktuell auf der hp von alsoft: diskwarrior 2.1 $69,95 zum download. wo kriegt man den denn für $29?

    gruß

    s
     
  10. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    >29,95 + 7,95 $<

    Guter Preis - verrätst du uns die Quelle?

    Gruß :)
    macmacfriend
     
  11. gert

    gert New Member

    hi,
    datenrettung sollte man immer fachleuten überlassen; norton z.b. ist sehr gut, aber man muß sich wirklich auskennen, will man nicht noch größeren schaden erleiden (wie hier beschrieben). das wichtigste bei datenrettung ist, dass das zu rettende volume für schreibzugriffe GESPERRT werden muß. sollte das nicht möglich sein, muß unbedingt vorher ein "MIRRORING" gezogen werden (NICHT IMMAGE!!!). im grunde genommen sind professionelle datenrettungs-tools sehr teuer ab 2000 Euro; nach oben hin gibt es keine grenzen. und wenn einmal auf einem volume etwas gespeichert war, dann ist heute schon möglich, diese speicherung bis in die siebente ebene wiederzustellen. alles nur eine frage des geldes. leider verwendest du ein LaCie-volume; derartige datenträger bearbeite ich jedoch nicht, sonst hätte ich dir helfen können; tip: frag nach bei vogon münchen, tel.: 0049 89 3235030 die können auf alle fälle wiederherstellen; aber wie gesagt, alle datenrettungsfirmen sind sehr sehr teuer. gruß gert
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Klar Uralt Version von Ebay für eine Mark noch und dann das Update
    https://www.asecureserver.com/cgi-bin/makepage.cgi?DW2CDOrderForm.html
    Ansonsten wenn man eine Lite oder so hat geht das Update auch.

    Sorry hatte ich vergessen mit einzurechnen aber 69,95+Versand ist er auch wert, spätestens nach dem ersten Einsatz wenn es um wichtige Daten geht, versteht man zwar die Preisgestaltung nicht aber den Wert dieser Software.
    So zumindest meine Erfahrungen damit, wer sehr schottisch ist und es nicht genau nimmt kann das bestimmt auch bei den Tauschbörsen für Umme finden.
    Aber ich finde das es ein paar Sachen gibt die einfach fast den Preis Wert sind und dazu gehört der DiskWarrior, NAV, Toast und auch Virex. Und da es so wenige MacLeute gibt und dann noch weniger die es kaufen ist klar das es teurer als ein Windows Tool ist, selbst wenn keine Kopien von der MacSoftware gemacht werden. Und bei Windows soll das ja inzwischen auch sehr gewichtig sein.

    Joern
     
  13. MacGhost

    MacGhost Active Member

    >norton z.b. ist sehr gut, <
    Da habe ich leider andere Erfahrungen gemacht oft verschlimmbessert oder gar alles Geschafft und besonders in Punkto OSX, der DiskWarrior hat mich da noch nie im Stich gelassen, während ich Drive10 nicht nehmen würde, das muß bei jeder Systemaktualisierung(X.0;X.1;X.2) auch aktualisiert werden und die brauchen immer ewig das anzupassen.
    Norton nur für Kleinigkeiten, aber das mit der Datenrettung via Labor ist immer so eine Sache. Geschäftlich würde ich das wohl immer so machen, nur wer soll das Privat bezahlen ?
    Daher sind diese Tools wenn sie auch noch funktionieren Ihr Geld wert.

    Joern
     
  14. gert

    gert New Member

    hi,
    grundsätzlich soll man für datenrettung externe tools verwenden. um nicht weiteren verlust zu bauen, darf das eigene betriebssystem NIE gestartet werden. datenrettungs-tools sind auch plattformunabhängig; das heißt, dass sie zwar für ihren betrieb eine plattform benötigen, aber welche plattform damit nun ausgelesen wird, muß egal sein; beispiel datenrettung via linux: das tool unterstützt: OS/2, Minix, DOS; BeOS, Windows (fat12 - NTFS5), UNIX, OSx, iso9660 und udf. also das volume in einen anderen Rechner einhängen oder den eigenen Mac mit einer speziellen Start-CD-Rom starten. gruss gert
     
  15. ukwallbaum

    ukwallbaum New Member

    Dank an alle Ratgeber! Mittlerweile konnte die Platte reanimiert werden. Ich empfehle in diesem Zusammenhang ausdrücklich die Firma DTPdirekt in Düsseldorf. Datenrettung zum fairen Preis. Insgesamt sind alle Datenretter sehr hilfsbereit (z.B.: Computerrepairs, Wien oder vogon, Köln), aber keiner auch nur annähernd so günstig.
    Einig waren sich alle Profis mit ihrer Warnung vor Selbstversuchen mit Norton und anderen semiprofessionellen Tools. Datarescue lässt sich immerhin als Demo mit eingeschränkter Funktionalität für lau downlowden und ausprobieren. Angeblich lassen sich damit schon die meisten Probleme lösen. Macht was draus!

    ukw
     
  16. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Klar Uralt Version von Ebay für eine Mark noch und dann das Update
    https://www.asecureserver.com/cgi-bin/makepage.cgi?DW2CDOrderForm.html
    Ansonsten wenn man eine Lite oder so hat geht das Update auch.

    Sorry hatte ich vergessen mit einzurechnen aber 69,95+Versand ist er auch wert, spätestens nach dem ersten Einsatz wenn es um wichtige Daten geht, versteht man zwar die Preisgestaltung nicht aber den Wert dieser Software.
    So zumindest meine Erfahrungen damit, wer sehr schottisch ist und es nicht genau nimmt kann das bestimmt auch bei den Tauschbörsen für Umme finden.
    Aber ich finde das es ein paar Sachen gibt die einfach fast den Preis Wert sind und dazu gehört der DiskWarrior, NAV, Toast und auch Virex. Und da es so wenige MacLeute gibt und dann noch weniger die es kaufen ist klar das es teurer als ein Windows Tool ist, selbst wenn keine Kopien von der MacSoftware gemacht werden. Und bei Windows soll das ja inzwischen auch sehr gewichtig sein.

    Joern
     
  17. MacGhost

    MacGhost Active Member

    >norton z.b. ist sehr gut, <
    Da habe ich leider andere Erfahrungen gemacht oft verschlimmbessert oder gar alles Geschafft und besonders in Punkto OSX, der DiskWarrior hat mich da noch nie im Stich gelassen, während ich Drive10 nicht nehmen würde, das muß bei jeder Systemaktualisierung(X.0;X.1;X.2) auch aktualisiert werden und die brauchen immer ewig das anzupassen.
    Norton nur für Kleinigkeiten, aber das mit der Datenrettung via Labor ist immer so eine Sache. Geschäftlich würde ich das wohl immer so machen, nur wer soll das Privat bezahlen ?
    Daher sind diese Tools wenn sie auch noch funktionieren Ihr Geld wert.

    Joern
     
  18. gert

    gert New Member

    hi,
    grundsätzlich soll man für datenrettung externe tools verwenden. um nicht weiteren verlust zu bauen, darf das eigene betriebssystem NIE gestartet werden. datenrettungs-tools sind auch plattformunabhängig; das heißt, dass sie zwar für ihren betrieb eine plattform benötigen, aber welche plattform damit nun ausgelesen wird, muß egal sein; beispiel datenrettung via linux: das tool unterstützt: OS/2, Minix, DOS; BeOS, Windows (fat12 - NTFS5), UNIX, OSx, iso9660 und udf. also das volume in einen anderen Rechner einhängen oder den eigenen Mac mit einer speziellen Start-CD-Rom starten. gruss gert
     
  19. ukwallbaum

    ukwallbaum New Member

    Dank an alle Ratgeber! Mittlerweile konnte die Platte reanimiert werden. Ich empfehle in diesem Zusammenhang ausdrücklich die Firma DTPdirekt in Düsseldorf. Datenrettung zum fairen Preis. Insgesamt sind alle Datenretter sehr hilfsbereit (z.B.: Computerrepairs, Wien oder vogon, Köln), aber keiner auch nur annähernd so günstig.
    Einig waren sich alle Profis mit ihrer Warnung vor Selbstversuchen mit Norton und anderen semiprofessionellen Tools. Datarescue lässt sich immerhin als Demo mit eingeschränkter Funktionalität für lau downlowden und ausprobieren. Angeblich lassen sich damit schon die meisten Probleme lösen. Macht was draus!

    ukw
     
  20. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Klar Uralt Version von Ebay für eine Mark noch und dann das Update
    https://www.asecureserver.com/cgi-bin/makepage.cgi?DW2CDOrderForm.html
    Ansonsten wenn man eine Lite oder so hat geht das Update auch.

    Sorry hatte ich vergessen mit einzurechnen aber 69,95+Versand ist er auch wert, spätestens nach dem ersten Einsatz wenn es um wichtige Daten geht, versteht man zwar die Preisgestaltung nicht aber den Wert dieser Software.
    So zumindest meine Erfahrungen damit, wer sehr schottisch ist und es nicht genau nimmt kann das bestimmt auch bei den Tauschbörsen für Umme finden.
    Aber ich finde das es ein paar Sachen gibt die einfach fast den Preis Wert sind und dazu gehört der DiskWarrior, NAV, Toast und auch Virex. Und da es so wenige MacLeute gibt und dann noch weniger die es kaufen ist klar das es teurer als ein Windows Tool ist, selbst wenn keine Kopien von der MacSoftware gemacht werden. Und bei Windows soll das ja inzwischen auch sehr gewichtig sein.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen