Datenschutz-Kritik an Google Glass

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von pat_c, 18. März 2013.

  1. pat_c

    pat_c Gast

    Das Ding ist doch ne reine Spionagebrille. Dass das Ding nicht alltagstauglich ist, dafür wird schon der Akku sorgen. Der muss nämlich aus Gewichtsgründen winzig sein und wird vielleicht ne Stunde durchhalten. Also für den Einsatz aufladen, Spy-Job durchziehen, und nichts wie weg, bevor es jemand gemerkt hat.
     
  2. Diese Google-Ratten. Räudige Hunde sind sogar besser. Gesellschafts-Geschwür Google geht immer weiter und stets skrupelloser zu Werke. Wehret diesen daten-mißbräuchlichen Anfängen. Google GIERT nach Macht und zwar weltweiter Macht. Man müßte zualler-obererst die beiden zwei Ober-Muftis, diese Gründer, der eine heißt Sergej Brin, ein Russe und ein Jude glaube ich, deren Leben von der Geburt bis zur Gegenwart ausspionieren, anprangern - auch habe ich sogar schon von manchen menschlichen Äußerungen gehört, daß die geschnappt, entführt und gefoltert werden sollten. Von Google kam nie was Gutes, kommt nach wie vor nichts Gutes. Google wird auch niemals zu etwas Gutem führen. VERNICHTEN sollte man die. Also bitte: bereits biedere Deutsche Telekom WARNT. Wie lange werden sich Aber-Milliarden Menschen das noch länger gefallen lassen. Und die arbeiten/berichten brühwarm alles amerikanischen Geheim-Diensten. DAS ist es doch, worauf alles hinausläuft. Und nur noch zum ergänzenden zu-Ende-Denken: Dann die Welt-Herrschaft, die Versklavung der gesamten Menschheit, absolute Big-Brother-Kontrolle. Und unsagbares unaussprechliches Dauer-Leiden vieler, unzähliger Menschen. Man MUSS das stoppen, sagt selbst.
     

Diese Seite empfehlen