Datensicherung machen, wie?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hbenne, 20. August 2004.

  1. hbenne

    hbenne New Member

    Hi,

    ich habe vor mit Toast ein Backup meines Powerbooks zu machen. Habe es mittlerweile seit 3/4 Jahr und noch kein gesamtes Backup gemacht.

    Welche Ordner muss ich da sichern? Ich will moeglichst so sichern, dass ich nach einer evtl. Neuinstallation alle Einstellung und Dateien wieder habe.
    Ich habe mich bei den Installationen von Software immer strikt an den vorgesehenen Ablauf gehalten, sprich Programme im Programme-Ordner, Daten unter meinem Home-Verzeichnis. Musik, Filme, Bilder habe ich mit den iLife Programmen erstellt und verwaltet, was bedeutet, dass die auch in den entsprechenden Ordnern sind.

    Geht es überhaupt, dass ich nach einer Neuinstallation eine Sicherung wieder einspiele und danach ein System wie jetzt wieder habe?

    Danke schonmal fürs Helfen.
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Sichern:
    1. deinen Userordner
    2. Library/ApplicationSupport
    3. Applications

    oder einfacher...die ganze Platte mit Carbon Copy Cloner kopieren bzw. mit der Funktion des Festplattendienstprogramms "Wiederherstellen".
    Dann werden auch sämtliche Treiber für externe Geräte (Scanner, Eingabegeräte usw.) mitgesichert.
     
  3. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Die Zeiten von Drag'n'Drop von Dateien und Ordner gehören ja seit Mac OS X (-> invisible files) der Vergangenheit an.

    Die zuverlässigste Methode (betreff Notfall - Festplattenproblem und/oder Wiederherstellen) für ein Mac OS X-Backup ist wohl das Erstellen einer bootfähigen Kopie der gesamten internen HD.

    Dazu ist es empfehlenswert eine zweite Festplatte für das BU anzuschaffen. Ist die Platte grösser als die zu sichernde, sollte sie partitioniert und für das bootfähige BU eine Partition in gleicher Größe angelegt werden.

    Das Festplatten-Dienstprogramm ist über die Funktion "Wiederherstellen" in der Lage auf einfache Weise eine bootfähige Kopie anzulegen.
    Nachteilig hierbei ist, das die Ziel-Platte immer leer sein muss und das BU nicht update-fähig ist.
    Spielt dies keine Rolle, Boardmittel erster Wahl.

    CCC ist diesbezüglich funktionsidentisch mit dem Festplatten-Dienstprogramm.

    Déjà Vu (gebundelt mit Toast 6) erstellt ebenfalls ein bootfähiges BU. Das BU lässt sich updaten, dazu der Prozeß zeitlich automatisieren.
    Der Funktionsumfang von Déjà Vu macht es komfortabler als die beiden anderen Alternativen.

    PS:

    Ist eine bootfähige Kopie erzeugt, sollte diese auch (also vor dem Notfall) getestet werden.

    Dazu:
    - Systemeinstellungen -> Startvolume
    - dort das BU auswählen -> Neustart
    - das Sys sollte nun vom BU starten
    - danach Startvolume wieder zurückgestellt
     
  4. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    also gut, ich hab dann ein
    bootfähiges Backup auf einer
    externen Platte. Wenn ich
    meinen Rechner nun komplett
    platt machen müsste, wie geh
    ich dann vor.

    Kann ich während der Installation
    meines Mac OS X einfach das
    bootfähige Backup auf meine
    interne Platte kopieren oder muß
    ich erst mein Betriebssystem
    installieren und danach alles durch
    mein Backup ersetzen.

    Wäre echt hilfreich wenn mir das
    jemand genau erklären könnte.

    Danke

    Gruß
    tYPO
     
  5. hbenne

    hbenne New Member

    okay, danke Leute. Ich werde es dann jetzt mal, wie von Nanoloop beschrieben, mit déjà vu umsetzen.

    Danke nochmal...
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    - Von der BU-Platte/-Partition starten.
    - Festplatten-Dienstprogramm -> Wiederherstellen
    - Quelle: BU, Ziel: interne HD
    - Wiederherstellen
     
  7. tYPOmAC

    tYPOmAC New Member

    dank dir nanoloop.

    Wird dann alles auf
    der internen Platte
    ersetzt ?
     
  8. nanoloop

    nanoloop Active Member

    s.o. Nachteile Festplatten-Dienstprogramm:
    Die Platte muss leer sein bzw. wird dann vorher gelöscht.
     

Diese Seite empfehlen