Datenzugriff nach Volumenzusammenführung und Neuinstallation

Dieses Thema im Forum "OS X 10.9 Mavericks" wurde erstellt von Komatta, 23. August 2014.

  1. Komatta

    Komatta New Member

    Habe gestern festgestellt, dass zwei Volumen A und B auf der Festplatte sind und sie zusammengeführt, indem ich die Inhalte von A auf B gezogen und den Namen von B in A geändert habe. Konnte problemlos weiterarbeiten. Aber nach aus- und wieder einschalten, war das Betriebssystem neu installiert. Die Programme sind alle vorhanden. Meine Daten sind auch auf der Festplatte, wie bei Systeminformationen zu sehen. Alle Programme wollen aber neu in Betrieb genommen werden, z.B. auch Word. Wie komme ich an meine Daten auf der Festplatte, z.B. den Word-Dateien? Wäre für Hilfe sehr dankbar.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Kannst du das was du gemacht hast etwas ausführlicher beschreiben? Solltest du es so gemacht haben wie ich glaube oder befürchte sind die Daten wohl weg. Aber im Moment ist es nur Spekulation.

    MACaerer
     
  3. Komatta

    Komatta New Member

    Erst einmal vielen Dank für die Antwort. Das Ganze geht zurück auf 2012. Da bin ich von einem MacBook 13" auf den jetzigen 15" umgezogen. An einer Stelle wurde ich gefragt nach einem Namen für das Volumen. Ich wollte meinen Namen A eingeben, den ich auf dem 13" hatte, aber das wurde aus diesem Grund abgelehnt. Daraufhin habe ich den Namen B (unseres Hundes) eingegeben. Gestern stellte ich fest, dass ich zwei Volumen auf dem Rechner habe, und zwar B mit den meisten Dateien und A mit einigen Dateien. Ich habe dann die Dateien von A auf B gezogen, was ging. Anschließend habe ich den Namen B in meinen Namen A geändert, was auch ging. Danach habe ich problemlos weitergearbeitet. Schließlich habe ich den Rechner ausgeschaltet. Als ich ihn wieder angeschaltet habe, war OS X 9 neu installiert, alle Programme sind da, aber die Dateien fehlen. In "Über diesen Mac" wird die Festplatte mit der bisherigen Datenbelegung angezeigt. Die Frage war, wie kann ich wieder auf die Daten zugreifen? Heute morgen habe ich iPhoto geöffnet und in die Mediathek importieren angeklickt. Daraufhin wurden die Volumen A und B angezeigt. Von B konnte ich nicht importieren, aber von A. Allerdings waren es über 30000 Fotos, viele doppelt und dreifach. Jetzt bin ich dabei, mit einem Duplicate Cleaner for iPhoto die Doppel zu löschen; es waren über 17000, bin jetzt bei 14700. Aber würde ein solcher Import auch bei z.B. bei Word funktionieren und wenn ja, was muss ich dafür tun?
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    So ganz klar komme ich mit dem Vorgang nicht. Du schreibst von zwei Volumes auf dem Laufwerk, aber die richten sich nicht von selber ein, das ist defakto nicht möglich. Daher vermute ich mal, dass du mit "Volumen" nicht die Partitionen auf dem Laufwerk sondern angelegte Benutzerkonten meinst. Die Namen der Benutzerkonten darfst du natürlich auf gar keinen Fall ändern, das ist eine Todsünde unter MacOs/UNIX, weil sämtliche Verzeichnis- und Dateinamen auf den Benutzerkonten nicht nur den sichtbaren Namen sondern den kompletten Pfad als Namen verwenden. Der Pfad beinhaltet u. a. auch den Benutzernamen und wenn der geändert wird ist die Datei für das System in dem fraglichen Benutzerkonto nicht mehr sichtbar.
    Was kannst du manchen: Wenn es dir nicht mehr möglich ist, die Namensänderung rückgängig zu machen sieht es schlecht aus. Wenn du ein aktuelles BackUp vor der Änderung hast würde ich jetzt ein Restore machen, auch wenn das zeitlich aufwändig ist. Falls das nicht geht gäbe es noch die Möglichkeit jede einzelne Datiei und Verzeichnis im Terminal mit mit dem kompletten Namen richtig umzubenennen. Dass das eine ziemliche Frickelei ist muss ich wohl erst gar nicht erwähnen.

    MACaerer
     
  5. Komatta

    Komatta New Member

    Deine Erklärung ist plausibel, so wird es gewesen sein; ich bin nicht darauf gekommen, weil ich Laie bin. Time Machine nutze ich zur Zeit nicht. Ich habe aber vor einigen Tagen mit Carbon Copy Cloner extern ein Klon gesichert. Es kam mir aber vor allem auf eine Word-Datei an, einen Vortrag, den ich vorgestern zu Ende geschrieben hatte und der deshalb nicht vollständig im Klon ist. Es grauste mir davor, das nochmal schreiben zu müssen. Nun habe ich soeben den Dateinamen in Spotlight eingegeben und siehe da, meine Datei wurde aufgelistet und ich konnte sie auf USB sichern. Jetzt stellt sich die Frage, ob ich nicht doch auf die Festplatte insgesamt zurückgreifen kann, wenn es mit der Word-Datei geklappt hat, oder ob ich doch den Klon installieren soll?

    Eine Frage noch: Mit Pathfinder sehe ich den Inhalt von Macintosh HD. Dort sind die Benutzerordner A und B zu sehen. Bei B ist das kleine Häuschen-Icon. Im Ordner A ist alles, was zuvor im Benutzer-Pfad B war. Das heißt, ich habe vorgestern den Inhalt von B nach A gedragt und gedroppt, aber die Benutzernamen nicht umbenennen können. Nun könnte ich über Pathfinder mit dem Inhalt von Benutzerordner A arbeiten, aber im Finder wird diese Ebene nicht angezeigt, sondern nur der Inhalt von B (das Häuschen), und da ist praktisch nichts drin Könnte ich jetzt in Pathfinder den Ordner A auf B mit dem Häuschen ziehen und alles ist wieder gut?
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Der Benutzer "B", der das Symbol mit dem "Häuschen" zeigt ist das Benutzerkpnto, mit dem du im Moment angemeldet bist, das ist so weit klar. Mit dem Benutzerkonto "A" kannst du dich zwar anmelden, aber die Daten, die darauf waren sind nicht sichtbar weil du den Benutzer (kurz)-Namen geändert hast und dadurch das Benutzerkonto und die Dateien unterschiedliche Pfade aufweisen. Die Daten sind also logischerweise noch auf dem Laufwerk, aber sie sind keinem Benutzerkonto mehr zugeordnet und daher nicht sichtbar. Sichtbar machen kann man sie (auf dornenreichem Weg) über das Terminal, Spotlight oder die Suchen-Funktion im Finder.
    Wenn du noch genau weißt wie das geänderte Benutzerkonto vorher geheißen hat, dann ist es mit Glück möglich die Änderung rückgängig zu machen, so dass die Daten wieder zugeordnet und sichtbar werden. Die Alternative ist jede einzelne Datei per Terminal umzubenennen und zwar komplett mit Dateinnamen + Zugriffspfad.

    MACaerer
     
  7. Komatta

    Komatta New Member

    Ich habe im Pathfinder den Ordner A in das Benutzerkonto B gezogen, so dass jetzt alle Daten wieder im Benutzerkonto B mit dem Häuschen zu finden sind. Weiterhin hat zwar das Benutzerkonto den Namen unseres Hundes, aber wenn sich das nicht ändern lässt, nehme ich es in Kauf. Mit Carbon Copy Cloner habe ich anschließend den Datenklon von der externen Festplatte zurück übertragen. Im großen ganzen scheint jetzt wieder alles ok zu sein. Ich bin sehr erleichtert. Du hast mir sehr geholfen, und ich habe einiges gelernt. Herzlichen Dank!
     
  8. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wenn du die beiden Benutzerkonten zu einem zusammenführen willst würde ich den zwar umständlichen aber sicheren Weg wählen: Lege mit Hilfe der Systemeinstellung "Benutzer & Gruppen" einen neuen Benutzer mit dem gewünschten Namen an. Der neue Benutzer muss Verwalter-Rechte haben (entsprechende Option ankreuzen). Dann meldest du dich mit dem neuen Benutzer an und kopierst die Daten aus beiden alten Benutzern in die entsprechenden Verzeichnisse des neuen Benutzers. Wenn das alles erledigt ist und läuft kannst du die beiden alten Benutzerkonten mit Hilfe des neuen Kontos löschen.

    MACaerer
     
  9. Komatta

    Komatta New Member

    Vielen Dank für die Anleitung zum Zusammenführung der Benutzerkonten! Ich habe sie mir notiert und werde es später ausprobieren. Für die nächste Zeit respektiere ich aber erst einmal den Satz, den ich letzte Woche missachtet habe: "Never change a running system".
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist zwar grundsätzlich richtig, aber leider lässt sich das im IT-Bereich nicht allzulange durchhalten. Die Entwicklung der Hard- und Software läuft ungefähr so wie ein Film im Zeitraffer. Die Halbwertszeit von Hard- und Software wird immer niedriger und uns Anwendern bleibt kaum eine Wahl als auf diesen schnellfahrenden Zug mit aufzuspringen. Mir wäre eine etwas continuierlichere und dafür ausgereiftere Entwicklung auch sympatischer.

    MACaerer
     
  11. Komatta

    Komatta New Member

    Das merke ich jetzt schon: Mail hatte ich gestern vor Deinen hilfreichen Tipps im neu installierten OS schon eingerichtet. Heute musste ich feststellen, dass ich die neu eingehende wichtige Post nicht wie zuvor in Pathfinder ablegen kann, Fehlermeldung der Path stimmt nicht. Und durch die verschiedenen Manipulationen, vermutlich insbesondere Zurückspielen des CCC-Klons, ist mein 751 GB Flash-Speicher bis auf wenige GB vollständig belegt, vor allem durch "Backups" von Daten. Vorher war weniger als die Hälfte belegt. Ich bin jetzt dabei, mit CleanMyMac 2 behutsam zu löschen, aber das dauert. Jedenfalls sind die bisherigen Daten im Wesentlichen beim Benutzer B mit dem Häuschen vorhanden und ich kann damit arbeiten. Was ich von den Daten bei Benutzer A benötige, ziehe ich zu B rüber und lösche den Rest. Aber auch das wird eine Arbeit von Tagen sein.
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    :angry: Die Benutzung von solchen Programmen wie CleanMyMac ist nur mit großer Vorsicht anzuwenden. Im Grunde völlig überflüssig. Damit kann man auch seinen Mac ruinieren! :nicken:
     
  13. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Stimmt, CleanMyMac und ähnliche Programme gehören meiner Meinung nach auf die Liste von Programmen, die auf einem Mac absolut nichts zu suchen haben. Diese Programme suchen mit einem mehr oder weniger intelligenten Algorithmus nach Dateien, die zu einem zu entfernenden Programmpaket gehören und daher gelöscht werden sollen. Dabei kann es aber sehr leicht passieren, dass irrtümlich auch System-Dateien erfasst werden, die auf keinen Fall gelöscht werden dürfen.

    MACaerer
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Gibt's eigentlich noch weitere unnütze oder gar schädliche Angewohnheiten, denen du deinen Mac aussetzt? Müssen wir uns noch weitere Sorgen machen??? ;)
     
  15. Komatta

    Komatta New Member

    Die freundlich-fürsorgliche Nachfrage von MacS:"Müssen wir uns noch weitere Sorgen machen???" finde ich ja nett, obwohl sie offenbar nicht mir, sondern meinem Mac gilt. Aber was soll ich machen, wenn ich kein Experte, sondern nur ein interessierter Laie bin? Nach dem ganzen oben beschriebenen Malheur habe ich zwar mit Hilfe von Macaerer wieder ein laufendes System mit den früheren Daten, aber darüber hinaus ca. 370 GB Daten, die früher nicht auf der Festplatte lagen und vermutlich mit dem Klon von Carbon Copy Cloner rübergespielt wurden. CleanMyMac 2 benutze ich schon seit einiger Zeit und hatte noch nie Probleme damit. MacPaw wirbt ja mit zahlreichen positiven Bewertungen der Software. u.a. dass sie "Editor's Choice" von Macworld war. Auch die Nutzerkommentare im Internet sind nicht schlecht. Ich sehe nur den Weg, alles mit Time Machine auf eine externe Festplatte kontinuierlich zu sichern, Schritt für Schritt mit CleanMyMac weiter die vorher nicht vorhandenen großen Dateien zu löschen und von Time Machine zurückzuspielen, wenn es nach einem der Schritte ein Problem gibt. Aber ich bin für jeden besseren Rat empfänglich und dankbar.
     

Diese Seite empfehlen