Dauernder zugriffsversuch auf Port 4662

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Luckylein, 21. Januar 2003.

  1. Luckylein

    Luckylein New Member

    Hallo,
    Seit Monaten schon meldet meine Firewall von Norton dauernde Zugriffsversuche auf Port 4662. Und zwar einige dutzende mal am Abend. Mich nervt es jetzt langsam. Es kommt auch immer von verschiedenen IP Adressen. Was ist das für ein Port und was kann ich dagegen machen. Bringt es was wenn ich mir die Firewall von Intego kaufe ? Mit der kann man angeblich"unsichtbar" Surfen. Ich benutze OS 9,2,2
    Vielen Dank
     
  2. Knoedelmeista

    Knoedelmeista New Member

    Das ist der Port für EDonkey/Emule, normalerweise sollte der eh dicht sein.
     
  3. mausbiber

    mausbiber New Member

    Mach doch den Port einfach über die Firewall zu!
    Um zu testen welche Ports noch offen sind geh einfach mal auf:
    http://check.lfd.niedersachsen.de/start.php
    VORSICHT - das dauert ziemlich lange!!
    Aber danach weisst Du, welche Ports offen sind und kannst sie schliessen.

    Wie das genau über das OSX geht weiss ich nicht - ich benutze einen Router - da war das kein Problem.

    Bye
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    mausbiber schrieb:
    > Wie das genau über das OSX geht weiss ich nicht

    aber Luckylein schrieb:
    > Ich benutze OS 9,2,2

    kawi sagt:
    > hast und eile dich ziehen zur dunklen Seite der Macht ...
     
  5. mausbiber

    mausbiber New Member

    Ok Ok Ok ......
    Er hat ja OS9 - spielt für meine Routerconfig trotzdem keine Rolle.

    Ähhh wie macht man da dann?? Norton für OS9 kaufen?........
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Norton ist ja offenbar schon drauf als Firewall.

    Unsichtbar surfen schön und gut. Nützt nix denn wenn IP's abgescannt werden weil vielleicht ne stunde vorher jemand mit der IP im edonkey Netz war nützt es nichts unsichtbar zu sein. die IP wird angesprochen und gefunden.
    Ich würde der firewall sagen das sie mich nicht mehr drüber informieren braucht - und den Port natürlich dicht machen.

    Sollen se doch den Zugriff drauf versuchen, gesperrt ist gesperrt und das die Zugriffsverweigerung klappt zeigt ja die Firewall meldung
     
  7. baltar

    baltar New Member

    Ja das ist der gute Esel Port.

    Das Protokoll des Esels versucht auch nach einer Missglückten Anfrage weiter auf den Port 4662 der Ihm bekannten (aber längst von einem Andern User genutzten) Dynamischen IP Zuzugreifen.

    Wenn deine IP also bei 100 Esel Usern in der Liste steht, gibts bis zu 1000 Anfragen *Breitgrins*

    Mit oder ohne FW: Es ist nur eine Anfrage a la "Hallo hier ist der Esel, hast du was für mich?"

    Öffne doch den Port 4662! Kein Witz, der FW Schlägt keinen Alarm! Die lahmen Esel Teile bekommen Ihre "hier ist kein Esel" Antwort, und Angriffe gibt es auf diesem Port sowieso nicht welche fürn Mac gefährlich werden könnten.......

    MfG
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

  9. smilincat

    smilincat New Member

    habe JAP unter 9.2.2 und es funzt ganz gut - allerdings auch etwas langsamer als ohne - fuer Modem nicht zu empfehlen.
    Aber Dein prob mit dem Esel loest das auch nicht .
    Ist aber mal ne nette Idee zur wirklichen IP-Verschleierung.
    Ansonsten den Port dicht und Ruhe is!

    smilincat
     

Diese Seite empfehlen