1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Wir danken allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben.

DCS zu Postscript (5c)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von quacko, 3. Februar 2004.

  1. quacko

    quacko Gast

    Ich habe ein 5-farbiges Photoshop-Dokument, das ich als DCS (mit 72dpi-Vorschau) abgespeichert habe. Im Freehand wird das Dokument mit Texten ergänzt und soll nun in als ps-File gedruckt und in ein PDF umgewandelt werden.
    Und da beginnt das Problem: Beim Drucken wird mein ps-File gerade einmal 2MB groß und hat nur 72dpi Auflösung. Also die des Bildes, das ich unter Photoshop zum Platzieren erhalte (höhere Auflösung ist ja nicht möglich). Wie schaffe ich es PDF's für alle Kanäle mit voller Auflösung zu bekommen?
    Spezialisten vor!

    Danke
    Quacko
     
  2. Vladimiro

    Vladimiro New Member

    Es ist bei DCS immer ein Drama... Der einzige Weg, ist (wenn die Datei zum Belichter geht - RIP) MUSS sie zwingend VORSEPARIERT geschrieben werden. Man kann keine Composite PDFs schreiben mit einer DCS. Das geht nciht!
    Wenn du die PDF verschicken sollst, dann würde ich an deiner Stelle eine CMYK von der Datei einbauen, dann für die Ansicht ein PDF produzieren.
    Es gibt noch ein Weg, wenn die Datei 5 Farben hat. Aus Photoshop als PostScript schreiben (in Datei drucken) dann diese durch den Distiller jagen. In der Layout Software kannst du sie dann als Bild laden (außer bei Quark 4 - wäre ich vorsichtig). Aber InDesign, Illustrator und sogar Freehand haben kaum Probleme damit.

    Noch ein Tipp fällt mich nicht ein.
    Viel Glück

    Vladi
     

Diese Seite empfehlen